Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutsche Anleihen: Stabilisierung nach den jüngsten Verlusten

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Freitag nach deutlichen Verlusten im bisherigen Verlauf der Woche stabilisiert. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,06 Prozent auf 140,21 Punkte. In der Wochenbilanz liegen Bundesanleihen aber klar im Minus. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag zuletzt bei 1,876 Prozent und damit etwas niedriger als am Vortag. Am Donnerstag war die Rendite noch zeitweise über die Marke von 1,9 Prozent gestiegen.

Allein seit Wochenbeginn hat der Bund-Future mehr als eineinhalb Punkte eingebüßt. Anleihen aus vielen Euro-Krisenländern tendierten jedoch deutlich fester. Experten erklären diese Abkopplung vor allem damit, dass Bundesanleihen deutlich stärker der Entwicklung am amerikanischen Anleihemarkt folgen als Peripheriepapiere. In den USA sorgt die Erwartung einer baldigen Verringerung der Fed-Anleihekäufe für steigende Renditen.

Die Anleihen von Italien und Spanien profitierten außerdem vom gewachsenen Vertrauen in den Währungsraum, angesichts der sich immer mehr abzeichnenden Konjunkturerholung, sagten Händler. So ist der Risikoaufschlag von spanischen Staatsanleihen zu deutschen Papieren am Freitag erstmals unter 250 Basispunkte gesunken. Die uneinheitlich ausgefallen Konjunkturdaten aus den USA hätten dem Markt keine neue Richtung gegeben, sagten Händler./jsl/jkr

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 16.614,81 Pkt.
  • +1,31%
21.10.2014, 22:34, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

MIB 19.057,72 Pkt.+2,79%

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (9.796)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten