Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutsches BIP steigt sprunghaft an

Börsen-Zeitung, 14.3.2014

liw Frankfurt - Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) wird künftig wesentlich höher ausfallen als bisher berechnet. Aufgrund neuer, ab September geltender Bewertungsvorschriften für die volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) rechnet das Statistische Bundesamt Destatis mit einem Zuwachs der Wirtschaftsleistung von 3,0 %. Da das BIP oftmals als Referenzgröße dient, ergeben sich auch für andere Kennzahlen erheblich Änderungen.

Ab September gelten für die europäischen Statistikämter die Standards des neuen Europäischen Systems Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen (ESVG 2010). Diese betreffen vor allem die Bewertung von Forschungs- und Entwicklungsausgaben sowie von militärischen Gütern und wirken sich laut Destatis äußert positiv auf die deutsche Wirtschaftsleistung aus: Das BIP wird demnach 3,0 % höher ausfallen als auf Basis der bisherigen Bewertungsregeln.

Die Änderung mit den quantitativ größten Auswirkungen betrifft laut einer ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Das könnte Sie auch interessieren


Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten