Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutschland: Inflation schwächt sich überraschend weiter ab

WIESBADEN (dpa-AFX) - In Deutschland ist die Inflationsrate im Oktober überraschend weiter gesunken. Die Verbraucherpreise seien nur noch um 1,2 Prozent zum Vorjahresmonat geklettert, teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden nach vorläufigen Zahlen mit. Im September hatte die Inflationsrate noch bei 1,4 Prozent gelegen, im August bei 1,5 Prozent und im Juli bei 1,9 Prozent.

Damit rutscht die Inflationsrate immer stärker unter die Schwelle von zwei Prozent, bis zu der nach gängiger Auffassung Preisstabilität herrscht. Im Vergleich zum Vormonat fielen die Verbraucherpreise im Oktober laut Bundesamt um 0,2 Prozent.

Die vergleichsweise niedrige Inflationsrate erklärt sich wie bereits im Vormonat vor allem durch günstigere Mineralölprodukte. Der Preisanstieg bei Nahrungsmitteln liegt dagegen mit 4,1 Prozent im Jahresvergleich weiterhin deutlich über der Gesamtteuerung.

Der für europäische Zwecke berechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) stieg im Oktober laut Bundesamt um 1,3 Prozent im Jahresvergleich. Gegenüber dem Vormonat meldete die Behörde einen Rückgang um 0,2 Prozent.

Die endgültigen Preisdaten für Oktober werden am 12. November veröffentlicht./jkr/bgf

Das könnte Sie auch interessieren


Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten