Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Devisen: Eurokurs wieder im Rückwärtsgang

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs ist am Freitag etwas gefallen. Im New Yorker Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,2444 Dollar. Im Fokus standen Währungen mit Verbindung zum Ölpreis wie der australische Dollar, die norwegische Krone oder der russische Rubel. Die zwölf Mitgliedsstaaten der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) hatten sich am Donnerstag trotz eines rasanten Preisverfalls nicht auf eine Kürzung der Fördermenge geeinigt. Das hatte den Preisverfall bei Rohöl nocheinmal kräftig beschleunigt.

Der Euro habe unterdessen weniger im Fokus gestanden und die entscheidenden Impulse hätten gefehlt, hieß es aus dem Markt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs auf 1,2483 (Donnerstag: 1,2480) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8011 (0,8013) Euro./fat/mmb

Kurs zu Eurokurs Devisen

  • 0,81 EUR
  • +0,03%
19.12.2014, 10:21, außerbörslich

Derivate-Wissen

Wussten Sie, dass man auch von fallenden Devisenkursen profitieren kann?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie auch auf fallende Kurse setzen.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten