Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DGAP-Adhoc: International Minerals veröffentlicht operative Highlights und das Finanzergebnis für das erste Geschäftsquartal per 30. September 2013 (deutsch)

dpa-AFX

International Minerals veröffentlicht operative Highlights und das Finanzergebnis für das erste Geschäftsquartal per 30. September 2013

International Minerals Corp. / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

15.11.2013 00:03

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

PRESSEMITTEILUNG

International Minerals veröffentlicht operative Highlights und das Finanzergebnis für das erste Geschäftsquartal per 30. September 2013

Scottsdale, Arizona, 14. November 2013 - International Minerals Corporation (Toronto und Schweizer Börse: das 'Unternehmen' oder 'IMZ') berichtet über operative Highlights und die Finanzresultate für das am 30. September 2013 zu Ende gegangene erste Quartal.

Alle Beträge in dieser Pressemitteilung sind in US-Dollar, sofern nicht anders vermerkt.

Wesentliche Ereignisse

Am 1. Oktober 2013 (siehe entsprechende IMZ-Pressemitteilung dieses Datums) sind Hochschild Mining plc ('Hochschild'), HOC Holdings Canada Inc. (eine Tochterfirma von Hochschild), IMZ sowie Chaparral Gold Corp. ('Chaparral Gold'), eine hundertprozentige Tochterfirma von IMZ, eine verbindliche Vereinbarung eingegangen, die eine Übernahme des Unternehmens durch Hochschild vorsieht, wie in einem Plan zur vereinbarten Transaktion (die 'Vereinbarung') festgehalten wurde.

Nach den Bestimmungen der Vereinbarung wird jeder IMZ-Aktionär (abgesehen von Hochschild bezüglich der Barkomponente) folgendes erhalten: a) einen Baranteil von $ 2,38 je IMZ-Aktie und b) die Anzahl Inhaberaktien von Chaparral Gold, welche der Anzahl gehaltener IMZ-Aktien entspricht.

Die Bestätigung der Vereinbarung erfordert neben der Erfüllung weiterer Bedingungen unter anderem ein positives Votum von mindestens zwei Dritteln der an der Generalversammlung abgegeben Stimmen der IMZ-Aktionäre und Optionsberechtigten, wobei Aktionäre und Optionsberechtigte als eine Gruppe gelten. Zusätzlich erfordert das kanadische Wertpapierrecht, das Minderheitsaktionäre die Transaktion bestätigen, was eine einfache Mehrheit der abstimmenden IMZ-Aktionäre (ausgenommen sind Hochschilds 3,76 Millionen Aktien der IMZ und alle weiteren Aktien von sonstigen Aktionären, die entsprechend der massgeblichen Wertpapiergesetzgebungen ausgeschlossen werden) erforderlich macht.

Mit dem Abschluss der Vereinbarung wird IMZ eine indirekte, hundertprozentige Tochterfirma von Hochschild, inklusive sämtlicher Rechte, Titel und Anteile der IMZ an ihren peruanischen Tochterfirmen und den peruanischen Projekten. Die früheren IMZ-Aktionäre (inklusive Hochschild) werden 100% der ausstehenden Stammaktien der Chaparral Gold Corp. besitzen. Alle Rechte, Titel und Anteile an den nicht-peruanischen Vermögensbeständen und Verbindlichkeiten der IMZ werden auf Chaparral Gold Corp. übertragen und zwar vor dem Abschluss der Vereinbarung; dies schliesst auch Barbestände und Forderungen von IMZ (geschätzt auf etwa $ 58 Millionen) und nicht-peruanische Vermögensbestände der IMZ (hauptsächlich Vermögenswerte in Nevada) sowie dazugehörige Verbindlichkeiten ein.

Das Unternehmen hat für das Gemfield-Projekt, welches zu dem zu 100% kontrollierten Goldfield-Grundstück in Nevada gehört, die Bestätigung des U.S. Bureau of Land Management erhalten, dass der Minenoperationsplan administrativ abgeschlossen ist. Mit Annahme des Minenoperationsplanes haben die offizielle Studie über Umweltauswirkungen sowie alle übrigen Genehmigungsaktivitäten, die für das Projekt notwendig sind, begonnen. Die Genehmigungen werden voraussichtlich nach etwa 18 Monaten ab Annahme des Minenoperationsplanes im September 2013 durch das US Bureau of Land Management erteilt.

Massnahmen zur Reduktion der Ausgaben

Im Mai 2013 unterrichtete das Unternehmen die Aktionäre, dass eine Reihe von Initiativen zur Ausgabenreduktion implementiert wurde, um auf die negativen Entwicklungen an den Märkten für Rohstoffe und Bergbauaktien zu reagieren. Annualisiert erreichten oder überstiegen die Ausgabenreduktionen die vom Unternehmen prognostizierten Ziele.

Nachstehend ist eine Zusammenfassung der Ergebnisse dieser Initiativen für das das vollständige, am 30. September 2013 zu Ende gegangene erste Quartal ('Q1 2014') zu finden, im Laufe dessen die Initiativen zur Kostenreduktion implementiert wurden.

- In der Pallancata-Mine betrugen die Ausgaben (auf 100%-Basis) in Q1 2014 $ 38,3 Millionen im Vergleich zu $ 43,7 Millionen im per 30. September 2012 zu Ende gegangenen Quartal ('Q1 2013'); dies entspricht einer Reduktion um 12,5%. Aufs Jahr bezogen entspräche dies einer Ausgabenreduktion in Pallancata von über $ 20 Millionen.

- IMZs administrative Ausgaben und Explorationskosten in Peru betrugen insgesamt $ 239.900 in Q1 2014 im Vergleich zu $ 485.400 in Q1 2013, ein Rückgang von ungefähr 51%. In den USA gab das Unternehmen in Q1 2013 $ 1,8 Millionen aus im Vergleich zu $ 4,7 Millionen im Vorjahr, ein Rückgang von 62%.

Zusätzlich führte das Unternehmen einen signifikanten Personalabbau durch, der sich in nachhaltigen Kostenersparnissen in den kommenden Jahren niederschlagen sollte.

Zu beachten ist, dass die administrativen Kosten für Peru und die USA in Q1 2014 die rechtlichen, administrativen und buchhalterischen Kosten ausschliessen, welche bislang im Zusammenhang mit der beabsichtigten Vereinbarung mit Hochschild entstanden sind, welche am 1. Oktober 2013 bekanntgegeben wurde. Diese Kosten waren nicht bekannt, als die Initiativen zur Kostenreduktion vom Unternehmen im Mai 2013 implementiert wurden.

Finanzielles Ergebnis für das am 30. September 2013 zu Ende gegangene erste Quartal:

Für Q1 2014 berichtete das Unternehmen:

- einen Nettogewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen nach Steuern in Höhe von $ 952.815 ($ 0,01 pro Aktie), welcher hauptsächlich auf Einkünften aus der Pallancata-Mine in Höhe von $ 2.482.200 (IMZs Anteil: 40%) zurückzuführen ist. Dies steht im Vergleich zu einem Nettogewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen nach Steuern von $ 10.674.646 ($ 0,09 pro Aktie) in Q1 2013. Der Hauptgrund für den Rückgang der Einnahmen in Pallancata war ein beträchtlicher Rückgang der Gold- und Silber Preise, was die zu verzeichnenden Umsätze reduzierte;

- einen Verlust aus nicht-fortgeführten Geschäftsbereichen nach Steuern in Höhe von $ 240.000 im Vergleich zu einem Nettoverlust aus nicht-fortgeführten Geschäftsbereichen nach Steuern in Höhe von $ 1.061.890 in Q1 2013. Die Verluste in beiden Perioden waren das Resultat von laufenden Instandhaltungs- und Stillegungskosten im Zusammenhang mit den nicht-fortgeführten Geschäftsbereichen in Ecuador;

- Netto- und Gesamteinnahmen nach Steuern von $ 712.815 ($ 0,01 pro Aktie) im Vergleich zu Netto- und Gesamteinnahmen nach Steuern in Höhe von $ 9.612.756 (0,08 pro Aktie) in Q1 2013; und

- weitere Faktoren, welche das verzeichnete Einkommen wesentlich beeinflusst haben, unter anderem:

i. die Bergbautätigkeiten in Pallancata verbuchten Einkünfte von $ 2.482.200 (IMZs Anteil: 40%) im Vergleich zu $ 10.681.607 in Q1 2013. Der Rückgang der Gold- und Silberpreise ist hauptsächlich für diesen Ertragsrückgang verantwortlich. Im ersten Quartal 2014 sank der durchschnittliche Silberpreis auf $ 21,37 pro Unze, im Vergleich zu $ 29,91 in Q1 2013. Die Anzahl verkaufter Silberunzen (IMZs Anteil: 40%) gingen von 660.140 in Q1 2013 auf 639.622 Unzen zurück. Darüber hinaus reduzierte sich IMZs Anteil an den Goldverkäufen marginal auf 2.195 Unzen in Q1 2014 von 2.348 Unzen in Q1 2013; dies bei einem niedrigeren durchschnittlichen Goldpreis von $ 1.328 pro Unze gegenüber $ 1.655 in Q1 2013.

ii. in Q1 2014 trugen sonstige betriebliche Erträge aus fortgeführten Geschäftstätigkeiten in Höhe von $ 224.925 zum Gesamtertrag bei, während der Beitrag der sonstigen betrieblichen Erträge in Q1 2013 $ 1.547.592 betrug. In Q1 2013 verzeichnete das Unternehmen wesentlich grössere Gewinne aus Devisengeschäften und Investments als in Q1 2014. In Q1 2013 waren die Zinserträge ebenfalls rund $ 43.000 höher als in Q1 2014.

iii. in Q1 2014 summierten sich die Aufwendungen auf $ 1.754.310 im Vergleich zu $ 1.554.553 in Q1 2013. Der Anstieg der Aufwendungen in Q1 2014 ist hauptsächlich auf gestiegene Verwaltungs- und Personalkosten im Zusammenhang mit den allgemeinen Ausgaben für die Administration der Explorationstätigkeiten zurückzuführen, welche in vorhergehenden Perioden kapitalisiert wurden; darüber hinaus sind die Anwaltskosten im Zusammenhang mit der Vereinbarung mit Hochschild signifikant angestiegen.

Operative Statistik der Pallancata-Mine (auf 100%-Basis)

Die folgende Tabelle zeigt die wichtigsten Betriebs- und Kostendaten für die Pallancata-Mine für das am 30. September zu Ende gegangene Quartal der Jahre 2013 und 2012 sowie für das jeweils letzte Geschäfts- und Kalenderjahr.

Quartals- Quartals- Geschäfts- Kalender- ende ende jahrese- jahrese- 30.09.2- 30.09.2- nde nde 013 012 30.06.2- 31.12.2- 013 012 Abgebautes Erz (Tonnen) 272.466 276.459 1.091.078 1.059.329 Verarbeitetes Erz (Tonnen) 273.147 277.092 1.089.744 1.094.250 Head Grade Ag (g/t) (1) 264 257 253 256 Head grade- Au (g/t) (1) 1,1 1,2 1,2 1,1 Silber Produktion (Unzen) (2) 1,896.426 1.893.274 7.368.722 7.440.604 Gold Produktion (Unzen ) (2) 6.758 6.814 28.322 26.231 Silber verkauft (Unzen) (3) 1.599.060 1.651.900 7.312.860 7.279.600 Gold verkauft (Unzen)(3) 5.487 5.870 27.308 25.100 IMZ gesamte Betriebskosten je produzierte Unze Silber nach $9,78 $8,49 $9,27 $9,16 Nebenprodukterträgen (US$) (4) Gesamte Betriebskosten je produzierte Unze Silberäquivalent $11,89 $12,05 $12,71 $12,65 (US$) (5) Gesamte Kosten für den Minenbetrieb, pro Unze verkauftes $17,42 $20,34 $19,86 $20,52 Silberäquivalent (US$) (6)

Anmerkungen: 1. Der Silber- und Goldgrad basiert auf der gesamten metallurgischen Bilanz der Produktionsanlage. 2. Der Unterschied zwischen 'produzierten' Unzen und 'verkauften' Unzen ist das In-Process-Konzentrat. Die Silber- und Goldverkäufe sind gerundet. 3. Verkaufte Silber- und Gold Unzen werden als Brutto-Unzen berichtet. 4. Direkte Betriebskosten (nach Definition des Gold Institutes) pro produzierter Unze Silber bestehen aus: Minenbetriebskosten, Anpassung des Buchwertes von geförderten Erzen, Zollverarbeitungsgebühren, generelle Abbau- und Verwaltungskosten, ein Entgelt für das Hochschild Management, Kosten für den Transport von Konzentrat, Schmelzkosten sowie Lizenzgebühren an die Regierung. Die Kosten je Unze sind um Nebenprodukterträge bereinigt. 5. Direkte Betriebskosten (nach Definition des Gold Institutes) pro produzierter Unze Silberäquivalent bestehen aus: Minenbetriebskosten, Anpassung des Buchwertes von geförderten Erzen, Zollverarbeitungsgebühren, generelle Abbau- und Verwaltungskosten, ein Entgelt für das Hochschild Management, Kosten für den Transport von Konzentrat, Schmelzkosten sowie Lizenzgebühren an die Regierung. Die Anzahl produzierter Unzen Silberäquivalent ist identisch zur Anzahl produzierter Silber Unzen plus der Anzahl produzierter Gold Unzen umgerechnet in Silberunzen unter Anwendung des durchschnittlichen Preisverhältnisses von Gold und Silber. 6. Die gesamten Minenkosten pro verkaufter Unze Silberäquivalent (nach Definition des Unternehmens) beinhalten die direkten Betriebskosten, Ausgaben für die Minenanlage und Equipment, eine verzögerte Entwicklung der Mine, sämtliche Minen-bezogene Exploration, einen Anteil der Arbeiter am Profit sowie sämtliche Gemeindeausgaben im Zusammenhang mit der Mine. Die Anzahl produzierter Unzen Silberäquivalent ist identisch zur Anzahl produzierter Silber Unzen plus der Anzahl produzierter Gold Unzen umgerechnet in Silberunzen unter Anwendung des durchschnittlichen Preisverhältnisses von Gold und Silber. Die gesamten Kosten für den Unterhalt der Mine sind in der Management's Discussion and Analysis definiert, hinterlegt bei SEDAR am 14. November 2013 hinterlegt.

Unternehmensausblick

Falls die Vereinbarung wie beabsichtigt abgeschlossen wird, sind die Aktivitäten im Unternehmensausblick mit Bezug auf Pallancata und Inmaculada nicht auf das Unternehmen anwendbar. Zusätzliche Informationen bezüglich der vorgeschlagenen Vereinbarung, einschliesslich Risikofaktoren und Finanzinformationen, finden sich in IMZs Rundschreiben der Geschäftsführung für die Generalversammlung und der ausserordentlichen Versammlung 2013, hinterlegt bei SEDAR oder auf der Website des Unternehmens unter www.intlminerals.com.

Im verbleibenden Kalenderjahr 2013 und für das Geschäfts- sowie Kalenderjahr 2014 werden sich die Explorations- und Entwicklungsbestrebungen des Unternehmens voraussichtlich primär auf Folgendes konzentrieren:

- In der Pallancata-Silbermine (IMZs Anteil: 40%) in Peru wird in Zusammenarbeit mit Hochschild (a) eine Produktion von rund 7,4 Millionen Unzen Silber und 26.000 Unzen Gold im Laufe beider Kalenderperioden (gemäss einer Schätzung des Unternehmens auf einer 100%-Projektbasis) angestrebt, (b) die Reduktion von operativen Kosten und Kapitalkosten zur Erhöhung der Profitabilität angestrebt, und (c) der Ausbau der mineralische Ressourcen und Reserven angestrebt, um die Lebensdauer der bestehenden Mine (ca. 3,5 Jahre basierend auf aktuellen Reserven) zu erhöhen.

- Für das Inmaculada Gold-Silber Projekt (IMZs Anteil: 40%) in Peru wird in Zusammenarbeit mit Hochschild das Projekt vorangetrieben, um in der zweiten Jahreshälfte 2014 die Produktion aufzunehmen, vorbehaltlich der Finanzierung von IMZs Anteil an den verbleibenden Investitionsausgaben (rund $56 Mio.) und dem rechtzeitigen Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen.

- Für das Gemfield Gold-Projekt (Haufenlaugungs-Verfahren) auf dem Goldfield-Grundstück in Nevada , zu 100% im Besitz des Unternehmens, wird der Abschluss des Genehmigungsverfahrens und der Konstruktionsbeginn angestrebt - vorbehaltlich der Finanzierung - um die Produktion in der zweiten Jahreshälfte 2016 beginnen zu können.

- Regelmässige Beurteilung aller kapitalrelevanten Aspekte des Unternehmens, der technischen Kosten und Verwaltungsausgaben, um die Gesamtkosten in Reaktion auf den momentan unter Druck geratenen Bergbausektor beziehungsweise die schwachen Edelmetallmärkte zu reduzieren.

- Kontinuierliche Suche nach strategischen Akquisitionen von Edelmetall-Grundstücken und/oder Unternehmen in Ländern in Süd- Mittel- und Nordamerika mit niedrigem politischem Risiko.

Hochschild Mining plc does not accept any responsibility for the adequacy or inadequacy of the disclosure made in this news release and any such responsibility is hereby disclaimed in all respects.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

In Nordamerika: Paul Durham, VP Corporate Relations Tel: +1 203-940-2538

In Europa: Oliver Holzer, Marketing Consultant Tel: +41 44 853 00 47

Renmark Financial Communications: Robert Thaemlitz +1-514-939-3989 rthaemlitz@renmarkfinancial.com

Oder per Email an: Information@intlminerals.com Homepage: http://www.intlminerals.com

Der komplette Finanzbericht und die Management's Discussion and Analysis (MD&A) können auf der Webseite des Unternehmens unter folgendem Link eingesehen werden: www.intlminerals.com/investors/financial-reports oder auch bei www.sedar.com unter dem Namen des Unternehmens.

Cautionary Statement:

The Gold Institute calculation of Total Cash Costs per ounce of silver produced, Total Cash Costs per ounce of silver equivalents produced and the Company's calculation of All-in Sustaining Mine Costs per silver equivalent ounces sold are non-IFRS financial measures, which Company management believes are useful in measuring operational performance. Please refer to the Company's Management's Discussion and Analysis for the fiscal quarter ended September 30, 2013 (on SEDAR) for a detailed description of how these cost metrics are calculated. Some of the statements contained in this release are 'forward-looking statements' within the meaning of Canadian securities law requirements. Such forward-looking statements involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause our actual results, performance or achievements to differ materially from the anticipated results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements. Forward-looking statements in this release include statements regarding, production expectations, estimates of costs on a per ounce basis (produced or sold) drilling and development programs on the Company's projects, timing of completion of economic studies, construction and production schedules, the outcome of the securityholders' vote regarding the plan of arrangement with Hochschild at the Company's 2013 Annual Meeting of Shareholders and Special Meeting of Securityholders and, obtaining any required environmental, construction and production permits. Factors that could cause actual results to differ materially from anticipated results include risks and uncertainties such as: risks relating to obtaining mining and environmental permits; delays in completing economic studies mining and development risks; financing risks; risk of commodity price fluctuations; the uncertainty in estimating and then obtaining the fair market value of the Rio Blanco receivable, certain estimates and assumptions used in determining the Company's financial results, political and regulatory risks; the outcome of the securityholders' vote concerning to the proposed plan of arrangement transaction with Hochschild and other risks and uncertainties detailed in the Company's Annual Information Form for the year ended June 30, 2013, and the Company's Management Information Circular for the 2013 Annual Meeting of Shareholders and Special Meeting of Securityholders, which are available at www.sedar.com under the Company's name. The Company disclaims any intention or obligation to update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise.

Im Zweifelsfalle gilt die englische Originalmeldung.

15.11.2013 Mitteilung übermittelt durch die EQS Schweiz AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

EQS veröffentlicht regulatorische Mitteilungen, Medienmitteilungen mit Kapitalmarktbezug und Pressemitteilungen. Die EQS Gruppe verbreitet Finanznachrichten für über 1'300 börsenkotierte Unternehmen im Original und in Echtzeit.

Das Schweizer Nachrichtenarchiv ist abrufbar unter http://switzerland.eqs.com/de/News


Sprache: Deutsch Unternehmen: International Minerals Corp. 7950 East Acoma Street AZ 85260 Scottdale Vereinigte Staaten von Amerika Telefon: 001 480 483 9932 Fax: 001 480 483 9926 E-Mail: IR@intlminerals.com Internet: www.intlminerals.com
ISIN: CA4598751002 Valorennummer:893760 Börsen: Freiverkehr in Berlin, München; Frankfurt in Open Market ; Toronto, SIX

Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

Kurs zu Dow Jones Index

  • 17.800,00 Pkt.
  • 0,00%
19.12.2014, 23:09, Deutsche Bank Indikation

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Goldpreis (Indikation)" fällt?

Mit Put-Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Rohstoff-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten