Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DGAP-News: Berliner Effektengesellschaft AG (deutsch)

dpa-AFX

Berliner Effektengesellschaft AG

DGAP-News: Berliner Effektengesellschaft AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis Berliner Effektengesellschaft AG

15.04.2013 / 10:19

Berliner Effektengesellschaft: Jahresabschluss 2012

Der Aufsichtsrat der Berliner Effektengesellschaft hat den geprüften Jahresabschluss 2012 gebilligt und damit festgestellt. Für das Geschäftsjahr 2012 ergibt sich ein Jahresfehlbetrag in Höhe von 1,899 Mio. EUR nach einem Jahresüberschuss in Höhe von 1,471 Mio. EUR im Vorjahr. Das gegenüber dem Vorjahr verschlechterte Ergebnis resultiert im Wesentlichen aus einer Abschreibung auf die Konzerngesellschaft Ventegis Capital AG in Zusammenhang mit der Insolvenz der Beteiligung an der Soltecture GmbH. Darüber hinaus schüttet die Konzerngesellschaft Tradegate AG Wertpapierhandelsbank für das Jahr 2012 keine Dividende aus, so dass keine nennenswerten Erträge aus Beteiligungen erzielt werden konnten. Der verbleibende Bilanzgewinn der Berliner Effektengesellschaft beträgt 9,077 Mio. EUR. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung vorschlagen, den Bilanzgewinn auf neue Rechnung vorzutragen und für das Geschäftsjahr 2012 keine Dividende auszuschütten. Der Bilanzgewinn soll gegebenenfalls verwendet werden, um auf günstigem Niveau Zukäufe bei der Tradegate AG oder Rückkäufe eigener Aktien durchzuführen.

Für den Konzern Berliner Effektengesellschaft ergibt sich nach noch vorläufigen Zahlen ein Konzernverlust in Höhe von rund 5,849 Mio. EUR. Der überwiegende Konzernverlust resultiert von bereits zum Halbjahr 2012 bekanntgegebenen Abschreibungen der Konzerntochter Ventegis Capital AG, insbesondere durch die Insolvenz der Soltecture GmbH. Das leicht negative Konzernergebnis im zweiten Halbjahr resultiert aus Rückstellungen der Konzerntochter Tradegate AG Wertpapierhandelsbank im Zusammenhang mit extrem gestiegenen Umlagekosten der Aufsichtsbehörde BaFin.

Nach einem guten Geschäftsverlauf im ersten Quartal 2013 bei den Konzerngesellschaften und assoziierten Unternehmen wird für das Gesamtjahr wieder mit einem positiven Ergebnis für den Einzelabschluss und den Konzernabschluss der Berliner Effektengesellschaft gerechnet.

Kontakt: Investor und Public Relations Catherine Hughes Telefon: 030 - 890 21-145 Telefax: 030 - 890 21-134 E-Mail: chughes@effektengesellschaft.de

Ende der Corporate News


15.04.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch Unternehmen: Berliner Effektengesellschaft AG Kurfürstendamm 119 10711 Berlin Deutschland Telefon: 030 - 890 21-100 Fax: 030 - 890 21-199 E-Mail: info@effektengesellschaft.de Internet: www.effektengesellschaft.de
ISIN: DE0005221303
WKN: 522130 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart; Frankfurt in Open Market (Entry Standard)

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


207035 15.04.2013

Kurs zu BERLINER EFFEKTENGESELLSC... Aktie

  • 5,55 EUR
  • +1,98%
01.10.2014, 19:15, Stuttgart

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "BERLINER EFFEKTENGESELLSCHAFT AG" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten