Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DGAP-News: HPI AG bestätigt vorläufige Jahreszahlen 2012 (deutsch)

HPI AG bestätigt vorläufige Jahreszahlen 2012

HPI AG / Schlagwort(e): Sonstiges

29.07.2013 19:03

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


HPI AG bestätigt vorläufige Jahreszahlen 2012

- Vorläufiger Umsatz bei 115,0 Mio. EUR (Vorjahr: 77,1 Mio. EUR)

- Wesentliche Gesellschaften und HPI-Konzern EBITDA-positiv

- Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2012 aufgrund Umstellung auf IFRS und umfangreicher Erstkonsolidierungen für den 30. September 2013 vorgesehen

München, 29. Juli 2013: Der im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse und im m:access der Bayerischen Börse notierte Einkaufs- und Logistikdienstleister HPI AG Hoechst Procurement Intl. ( WKN A0JCY3 ) bestätigt die vorläufigen Zahlen 2012: Danach konnte HPI im vergangenen Jahr Konzernumsätze in Höhe von rund 115,0 Mio. EUR (Vorjahr: 77,1 Mio. EUR, +49%) erzielen. Der Geschäftsbereich 'HPI IT & Electronics' war für Umsätze in Höhe von 76,9 Mio. EUR (Vorjahr: 48,8 Mio. EUR, +58%) verantwortlich, davon 3KV GmbH vorl. 32,6 Mio. EUR (Vorjahr: 24,6 Mio. EUR, +32%), TND AG vorl. 40,0 Mio. EUR (erstmalig konsolidiert), AZEGO Components vorl. 2,1 Mio. EUR (Vorjahr: 2,0 Mio. EUR, +4%) und ce Global Sourcing GmbH vorl. 2,2 Mio. EUR (wurde nur drei Monate konsolidiert). Der Geschäftsbereich 'HPI Industrial & Renewables' erwirtschaftete Erlöse in Höhe von 38,1 Mio. EUR (Vorjahr: 28,3 Mio. EUR, +35%), davon Mannesmannröhren Logistic vorl. 21,8 Mio. EUR (Vorjahr: 22,4 Mio. EUR, -5%), Hoechst Procurement (HPI GmbH) vorl. 5,5 Mio. EUR (Vorjahr: 5,9 Mio. EUR, -7%) und die erstmalig konsolidierte REW Solar AG vorl. 12,3 Mio. EUR. Sowohl der HPI-Konzern als auch alle wesentlichen Konzerngesellschaften erreichten 2012 ein positives EBITDA.

Mit der Erstkonsolidierung der gerade erst erworbenen Beteiligung an der REW Solar AG und der Übernahme der TND AG ist ein erheblicher Mehraufwand im Rahmen der Umstellung des Konzernabschlusses von HGB auf IFRS verbunden. Der Vorstand gibt daher die Verschiebung der Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2012 bekannt. Als neuer Veröffentlichungstermin für den Geschäftsbericht 2012 ist der 30. September 2013 vorgesehen. Die ordentliche Hauptversammlung findet am 08. November 2013 in München statt. Die Verschiebung des Geschäftsberichts 2012 wird keine Auswirkungen auf die Veröffentlichung des Halbjahresberichts 2013 haben. Dieser wird analog der Entry Standard Regularien der Deutschen Börse Frankfurt fristgerecht spätestens zum 30. September 2013 veröffentlicht. Nach vorläufiger Berechnung erzielte die HPI AG im ersten Halbjahr 2013 einen Konzernumsatz in Höhe von rund 57 Mio. EUR (Vorjahr: 35 Mio. EUR). Dies entspricht den Erwartungen des Vorstands.

Alle Termine sind im aktualisierten Finanzkalender auf der Homepage www.hpi-ag.com abrufbar. Die Abteilung Listing Services der Deutschen Börse AG wurde fristgerecht über die Verzögerung der Veröffentlichung informiert.

Der Vorstand

Unternehmensprofil HPI AG

Mit einem betreuten Einkaufsvolumen von über 4 Milliarden Euro, mehr als 3.800 Kunden, ca. 4.000 verhandelten Verträgen und über 220 Mitarbeitern ist die HPI AG (Hoechst Procurement International) Europas größter unabhängiger Industriedienstleister für strategisches Beschaffungsmanagement. Der Erfolg der HPI AG basiert auf einer langjährigen Expertise als Einkaufsdienstleister in den Kundensegmenten Elektronik, Automotive, Aerospace, IT, Chemie/Pharma sowie Maschinen- und Anlagenbau und regenerative Energien. Das Unternehmen ist in der Lage, seinen Kunden alles aus einer Hand anzubieten - vom kurzfristigen Bestandsmanagement (Brokerage) bis hin zur kompletten Übernahme des gesamten Einkaufsprozesses (Business Processing) und der Lagerhaltung. Die globale Präsenz der HPI-Gruppe an 24 Standorten - in 7 Ländern - bietet den Kunden nachhaltige Einsparungs- und Qualitätssteigerungspotentiale. In enger Zusammenarbeit mit ihren Kunden stärkt HPI die Rolle des Einkaufs als Wertschöpfungstreiber im Unternehmen. Damit schafft die HPI AG einen erheblichen Mehrwert für ihre Kunden und Aktionäre.

Die HPI-Gruppe ist mit folgenden Marken im Markt aktiv: '3KV', 'TND', 'Azego Components', 'HPI', 'REW', 'MRL Mannesmannröhren Logistic', 'ce' und 'VCE'. Die Aktien des Unternehmens werden unter dem Börsenkürzel CEW3 (ISIN: DE000A0JCY37) im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse und im Qualitätssegment m:access im Freiverkehr der Börse München gehandelt.

Kontakt: HPI AG Michael Negel (Vorstandsvorsitzender) Joseph-Wild-Str. 20 D-81829 München (Munich) Tel.: +49 (89) 9971 - 1500 Fax: +49 (89) 9543 993 10 michael.negel@HPI-AG.com www.HPI-AG.com

HPI AG Investor Relations Manuela Stelzl Tel. : +49 (89) 9971 - 1508 Fax : +49 (89) 9543 98863 Manuela.stelzl@HPI-AG.com

Crossalliance communication GmbH Susan Hoffmeister Tel.: +49 (0) 89-898272-27 E-Mail: sh@crossalliance.de www.crossalliance.de

29.07.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de


Sprache: Deutsch Unternehmen: HPI AG Joseph-Wild-Str. 20 81829 München Deutschland Telefon: +49 (0)89 9971 0 Fax: +49 (0)89 9971 1010 E-Mail: info@hpi-ag.com Internet: http://www.hpi-ag.com
ISIN: DE000A0JCY37
WKN: A0JCY3 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart; Frankfurt in Open Market (Entry Standard)

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Kurs zu HPI AG Aktie

  • 0,81 EUR
  • 0,00%
24.04.2014, 19:15, Stuttgart

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "HPI AG" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten