Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DGAP Zwischenmitteilung: Electronics Line 3000 Ltd. (deutsch)

dpa-AFX

Electronics Line 3000 Ltd.: Ergebnisse für die ersten neun Monate 2014 im Rahmen der angepassten Erwartungen

Electronics Line 3000 Ltd. / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 37x WpHG

20.11.2014 14:25

Zwischenmitteilung nach § 37x WpHG, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Electronics Line 3000 Ltd.: Ergebnisse für die ersten neun Monate 2014 im Rahmen der angepassten Erwartungen

- Umsatzerlöse nach neun Monaten auf US$ 9,8 Mio. gesunken (9M 2013: US$ 13,1 Mio.)

- Rohertrag in Höhe von US$ 3,4 Mio. (9M 2013: US$ 5,5 Mio.)

- Periodenverlust von US$ 0,9 Mio. (9M 2013: Überschuss von US$ 2,9 Mio.)

- Angepasste Prognose bestätigt

Rishon LeZion, Israel (20. November 2014) - Electronics Line 3000 Ltd. ('das Unternehmen' oder 'Electronics Line') (XETRA: ELN), ein weltweit agierender Anbieter von drahtlosen Sicherheitssystemen mit fernbedienbaren Managementlösungen, veröffentlicht heute die Ergebnisse für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2014 ('Berichtszeitraum').

Das Absatzvolumen der Gesellschaft reduzierte sich im Berichtszeitraum von US$ 13,1 Mio. zwischen Januar und September 2013 um 25% auf US$ 9,8 Mio. in den ersten neun Monaten 2014. Zurückzuführen war diese Entwicklung hauptsächlich auf Verzögerungen bei der Einführung einer neuen Produktlinie, deren Verkäufe bei der Umsatzerwartung für das Gesamtjahr berücksichtigt wurden. Demzufolge reduzierte sich auch der Rohertrag von US$ 5,5 Mio. in den ersten neun Monaten 2013 auf US$ 3,4 Mio. im Berichtszeitraum. Die Rohertragsmarge verringerte sich auf 34,5% (9M 2013: 42,3%). Neben dem Absatzrückgang erklärt sich der deutliche Rückgang der Rohertragsmarge auch durch besondere Rabattaktionen und Werbemaßnahmen, die im Berichtszeitraum durchgeführt wurden, um den Absatz anzukurbeln.

Die Betriebsaufwendungen summierten sich im Berichtszeitraum auf US$ 3,7 Mio. und blieben damit ungefähr auf dem Niveau der ersten neun Monaten 2013 (9M 2013: US$ 3,8 Mio.).

Die Steueraufwendungen beliefen sich im Berichtszeitraum auf US$ 0,5 Mio., hauptsächlich aufgrund einer Neubewertung von Verlustvorträgen.

Der Nettoverlust im Berichtszeitraum betrug US$ 0,9 Mio., im Vergleich zu einem Periodenüberschuss in Höhe von US$ 2,9 Mio. in den ersten neun Monaten 2013.

Die Zahlungsmittel- und Zahlungsmitteläquivalente der Gesellschaft beliefen sich zum 30. September 2014 (nachfolgend 'Bilanzstichtag') auf US$ 0,8 Mio. im Vergleich zu US$ 2,0 Mio. zum 31. Dezember 2013. Der Rückgang resultierte dabei im Wesentlichen aus einem Anstieg der Working-Capital-Erfordernisse.

Das Eigenkapital betrug zum Bilanzstichtag US$ 5,8 Mio. (31. Dezember 2013: US$ 6,7 Mio.), einhergehend mit einer Eigenkapitalquote von 77% (31. Dezember 2013: 71%).

Im Berichtszeitraum belief sich der Nettomittelabfluss aus operativer Tätigkeit auf US$ 0,9 Mio. im Vergleich zu einem Zufluss in Höhe von US$ 1,4 Mio. in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres.

Die Ergebnisse der ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2014 lagen im Rahmen der Erwartungen des Vorstands, der seine angepasste Prognose folglich bestätigt und für das Gesamtjahr 2014 unverändert mit Umsätzen in Höhe von US$ 14 Mio. rechnet.

Ansprechpartner für weitere Informationen Ms. Sari Ellenberg investor.relations@electronics-line.com

Über Electronics Line (EL) EL ist Pionier bei Sicherheitslösungen der nächsten Generation für private Anwender und kleine gewerbliche Kunden. Das Unternehmen entwickelt und produziert wegbereitende Sicherheitslösungen zum Schutz und zur Steuerung von Wohn- und Arbeitsumgebungen.

Die EL Produktlinien bieten umfassenden Schutz sowie hochentwickelte System- und Steuerungsfunktionalitäten für optimalen Komfort und sorgenfreie Sicherheit. Dieser neue Industriestandard wurde zusätzlich noch mit erweiterten Möglichkeiten zur Fernbedienung verbessert, die Anwendern den unmittelbaren weltweiten Zugriff auf ihr System ermöglichen.

Mehr Sicherheit im Alltag

EL-Lösungen ermöglichen einen neuen Standard der Steuerung und Wartung der gesicherten Bereiche durch den ELAS, einem proprietären fernbedienbaren Server. Das Unternehmen verfügt über eine einzigartige Marktposition durch die Verbreitung der ELAS-Systeme für Heimanwender und professionelle Nutzer, die die vielfältigen Vorteile einer virtuellen Sicherheitspräsenz, komfortabler Bedienelemente und Energieeffizienz bieten, und die alle durch den Nutzer oder Anbieter individuell gestaltet werden können.

Das umfangreiche Sortiment von EL umfasst kabelgebundene und drahtlose Lösungen sowie die Integration der beiden Arten in einem Hybrid-System. EL-Lösungen bieten eine verbesserte Erkennung und ein PSTN/IP/GSM/GPRS-basiertes Ereignisberichtswesen, zusammen mit weitreichenden Möglichkeiten zur Fernbedienung des Systems. Die Back-Office-Unterstützung und das auf den jeweiligen Kunden abgestimmte Branding von EL-Lösungen bieten höchste Sicherheit mit erheblichem wirtschaftlichen Nutzen und dem Potential zur Marktexpansion.

Weltweite Partnerschaften

Fast drei Jahrzehnte der Innovationsführerschaft haben EL in eine solide Marktposition geführt, die es Nutzern weltweit ermöglicht, von den EL-Weiterentwicklungen bei Security-Lösungen zu profitieren. Das Unternehmen unterhält weltweit langfristige Partnerschaften.

Modernste Technologie, benutzerfreundliches Design und außergewöhnliche Qualität sind für EL der Maßstab zur Betreuung des internationalen Netzwerks von Kunden und Partnern. Aufbauend auf der hohen Innovationskraft bieten EL-Spezialisten auch Beratung zur Integration von Sicherheitslösungen, Installationsdienste, Schulung und technische Unterstützung an.

EL wurde 1982 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Israel. Das Unternehmen ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ELN) und Teil der RISCO-Gruppe, einem etablierten Marktführer im internationalen Markt für Sicherheitslösungen.

Disclaimer:

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, welche die gegenwärtigen Einschätzungen und Erwartungen des Managements ausdrücken. Solche Aussagen beinhalten eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten, die die zukünftigen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich beeinflussen könnten und damit die diesbezüglich explizit oder implizit in solchen vorausschauenden Aussagen getätigten Einschätzungen und Erwartungen betreffen. Eine Reihe dieser Risiken und andere Faktoren, die zu teils wesentlichen Unterschieden führen können, sind, zusammen mit der weiteren Erläuterung von in die Zukunft gerichteten Aussagen, im Geschäftsbericht des Unternehmens und in den anderen Pflichtmitteilungen und Veröffentlichungen bekannt gemacht. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten nur für den Zeitpunkt, an dem sie gemacht werden und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung der zukunftsgerichteten Aussagen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Entwicklungen oder anderweitig.

20.11.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de


Sprache: Deutsch Unternehmen: Electronics Line 3000 Ltd. 14 Hachoma St. 75655 Rishon LeZion Israel Internet: www.electronics-line.com

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Kurs zu VDAX-NEW Index

  • 29,90 Pkt.
  • +1,45%
03.07.2015, 17:30, Eurex

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "VDAX-NEW" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "VDAX-NEW" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten