Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Die Esprit Holding und die Commerzbank im Blick der Anleger; Börsenwelt Presseschau II

DER AKTIONÄR

Börsenwelt Presseschau : Die Experten von erinnern zwar an den seit mehreren Quartalen bestehenden Umsatzrückgang der Esprit Holdings. Sie verweisen allerdings auch darauf, dass Frauen in Deutschland Esprit zu den beliebtesten Modemarken zählen. Mit einem Umsatzanteil von etwa 40 Prozent ist Deutschland für den Mode- und Lifestyle-Konzern der wichtigste Markt (Anmerkung der Redaktion: Lifestyle bedeutet eigentlich Lebensart oder Lebensstil beziehungsweise die Art der Lebensführung. Lifestyle für Dummdeutsche bedeutet demnach anscheinend, wenn ein Konzern wie Esprit Holding nicht nur Kleidung, einschließlich Schuhe und Schmuck, verkauft, sondern auch Einrichtungsgegenstände und Möbel. Entsprechend hätte jeder der Möbel hat auch Lebensstil oder dummdeutsch Lifestyle.). Jose Gutierrez ist seit fast einem Jahr Vorstandsvorsitzender der Esprit Holding. Er senkte vor kurzem das Ertragsziel für das Ende Juni ablaufende Geschäftsjahr 2012/13 und erwartet einen Verlust. Die Schließung unrentabler Läden lässt die Erlöse derzeit stärker sinken als befürchtet. Zudem gibt es weitere Belastungen für das Ergebnis: Abschreibungen auf das schleppende Geschäft in China sowie Preisnachlässe im Zusammenhang mit den Schließungen von Filialen und dem schwachen Geschäft mit dem Großhandel, das mehr als die Hälfte des Konzernumsatzes ausmacht. Das Ziel des Vorgängers Ronald van der Vis, ab dem Jahr 2015 rund 129 Millionen Hongkong-Dollar (12,6 Millionen Euro) pro anno zu sparen, hat Gutierrez aufgegeben. Er möchte jedoch ebenfalls sparen. Zudem erwartet Gutierrez zumindest ab der zweiten Jahreshälfte 2014 mit einer Erholung. Zwar ist der wichtige europäische Markt weiter schwach, doch die schlechten Nachrichten dürften nun im Aktienkurs verarbeitet sein. Das Aufwärtspotenzial überwiegt die Risiken. Geduldige Anleger sollten die Aktie deshalb bis zu Notierungen von 1,15 Euro kaufen und den Stoppkurs bei 0,85 Euro setzen.

Änderung im Musterdepot von :

Die Verantwortlichen für das Musterportfolio möchten 5.000 Anteile der Lenovo Group einbuchen und bei 0,56 Euro absichern.

Den vollständigen Artikel bei DER AKTIONÄR lesen

Kurs zu LIFESTYLE INTL Aktie

  • 1,46 EUR
  • -1,01%
21.11.2014, 09:01, Frankfurt

OnVista Analyzer zu LIFESTYLE INTL

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten