Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Die Sixt SE und die Aurelius AG im Blick der Anleger; Börsenwelt Presseschau I

DER AKTIONÄR

Börsenwelt Presseschau :

Die Experten der erklären, die Sixt SE verleast und vermietet Autos und betreibt das Flottenmanagement für große Konzerne. In diesem Geschäft erschließt der Konzern derzeit den US- und außereuropäische Märkte. Für viele Menschen würde es an Bedeutung verlieren, ein eigenes Automobil zu besitzen. Diese steigende Zahl an Menschen mietet sich lieber ein Kraftfahrzeug, wenn es sein muss oder teilt sich eines mit anderen (Carsharing). Dafür bietet der Konzern seit einiger Zeit Gemeinschaftsautos  der Bayerischen Motoren Werke AG an. Unter der Marke "Drive Now (Fahre jetzt)" können Kunden aus Berlin, München, Düsseldorf und Köln einen von insgesamt 1.700 BMW nutzen. In der US-Stadt San Francisco bietet die Sixt SE Elektro-Automobile im Carsharing an. Derzeit beträgt die Zahl der Kunden für diese neue Sparte insgesamt fast 140.000. Gemeinsam mit Peugeot bietet die Sixt SE nun auch Gemeinschaftsautos für Unternehmenskunden an. Der Bundesverband Carsharing erwartet, dass sich die Zahl der Nutzer in den nächsten zehn Jahren verzehnfachen wird. Deshalb könnte der Umsatz in diesem Jahr um zwei Prozent auf 1,62 Milliarden Euro steigen, was bei stabilen operativen Margen einem Gewinn von 80 Millionen Euro entsprechen dürfte. Die Ausschüttung je Vorzugsaktie wird wohl 0,90 Euro betragen, was einer Dividendenrendite von mehr als sechs Prozent entspräche. Vor diesem Hintergrund bleibt die Vorzugsaktie der Sixt SE ein Favorit unter den deutschen Nebenwerten.

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Kurs zu PEUGEOT S.A. Aktie

  • 13,71 USD
  • -2,07%
02.09.2014, 21:46, Nasdaq other OTC

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten