Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Direktoriumsmitglieder: EZB sollte Protokolle veröffentlichen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Spitzenvertreter der Europäischen Zentralbank haben sich dafür ausgesprochen, die Sitzungsprotokolle der bislang streng geheimen Treffen des EZB-Rats zu veröffentlichen. 'Die Protokolle sollten enthalten, wer für was gestimmt hat und mit welcher Begründung', sagte Direktoriumsmitglied Jörg Asmussen der 'Süddeutschen Zeitung' und 'Le Figaro' (Montag). Sein Kollege Benoît Coeuré betonte: 'Transparenz ist wichtig für die Effektivität der Geldpolitik und für das Vertrauen in die Zentralbank.' Die Gesellschaft fordere diese Transparenz ein, die EZB sei die einzige große Notenbank der Welt, die ihre Protokolle noch geheim halte.

Das Thema ist umstritten, da gefürchtet wird, dass nach der Veröffentlichung der Druck auf einzelne EZB-Vertreter steigen könnte./rad/DP/he

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten