Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 09.08.2016

dpa-AFX

S&P Global hebt Munich Re auf 'Hold' und Ziel auf 160 Euro

LONDON - Das Analysehaus S&P Global hat Munich Re nach Zahlen von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 150 auf 160 Euro angehoben. Die Resultate des Rückversicherers hätten seine Erwartungen erfüllt und keine Anpassungen an seinen Schätzungen zur Folge, schrieb Analyst Jit Hoong Chan in einer Studie vom Dienstag. Wegen des spürbaren Preiskampfs und des niedrigen Zinsumfeldes bleibe er vorsichtig, was die Aussichten für den Rückversicherer betrifft. Die Aktie biete aber eine nachhaltige Dividendenrendite von rund 5 Prozent.

Exane BNP senkt Metro auf 'Neutral' - Ziel 26,50 Euro

PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Aktien der Metro AG mit Blick auf die geplante Aufspaltung von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 31,00 auf 26,50 Euro gesenkt. Die für Mitte 2017 avisierte Trennung von Großhandels- und Lebensmittelgeschäft sowie der Unterhaltungselektronik könnte einige Probleme offenlegen, schrieb Analyst Andrew Gwynn in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. So gebe es eine Quersubvention des hohen Investitionsbedarfs von Cash & Carry und Real durch Media-Saturn. Zudem sei die neue "FoodCo" stark abhängig von Gewinnen in Russland und die Profitabilität von Media-Saturn schwanke extrem stark.

Equinet senkt Süss Microtec auf 'Neutral' und Ziel auf 7 Euro

FRANKFURT - Die Investmentbank Equinet hat Süss Microtec nach Zahlen für das zweite Quartal von "Accumulate" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 8,50 auf 7,00 Euro gesenkt. Sie habe das Bewertungsmodell für den Anlagenbauer wegen schwächerer operativer Aktivitäten angepasst, schrieb Analystin Victoria Kruchevska in einer Studie vom Dienstag. Sie verwies auf eine trägere Entwicklung in der Halbleiterindustrie sowie zunehmenden Wettbewerb./mis

Warburg Research hebt Deutz auf 'Buy' und Ziel auf 4,90 Euro

HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat Deutz nach Zahlen von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 3,80 auf 4,90 Euro angehoben. Bei dem Motorenhersteller wachse nach den Resultaten für das zweite Quartal die Zuversicht, dass sich die Margen nachhaltig positiv entwickeln werden, schrieb Analyst Alexander Wahl in einer Studie vom Dienstag. Auch wegen den guten Aussichten am Markt für Landtechnik und erwarteter Fortschritte im Motorengeschäft rechnet er damit, dass die Titel das schlimmste hinter sich haben.

Lampe hebt Washtec auf 'Alpha List' - 'Kaufen' mit Ziel 41 Euro

DÜSSELDORF - Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Papiere von Washtec auf die "Alpha"-Empfehlungsliste gesetzt. Die Einstufung ließ Analyst Christoph Schlienkamp in einer Studie vom Dienstag auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 41 Euro. Der Spezialist für Autowaschanlagen und Autowaschtechnik habe starke Resultate für das zweite Quartal vorgelegt und dürfte sich auch im zweiten Halbjahr gut entwickeln.

Jefferies startet Daimler mit 'Hold' - Ziel 65 Euro

NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat Daimler mit "Hold" und einem Kursziel von 65 Euro in die Bewertung aufgenommen. Neue Technologien stimulierten zwar die Automobilnachfrage, brächten aber auch hohe Investitionen und eine wachsende Komplexität der Erträge mit sich, schrieb Analyst Philippe Houchois in einer Studie vom Dienstag, in der er den globalen Autosektor erstmals begutachtete. Die Daimler-Papiere preisten noch immer ein starkes kurzfristiges Wachstum mit ein.

Jefferies startet BMW mit 'Buy' - Ziel 90 Euro

NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat BMW mit "Buy" und einem Kursziel von 90 Euro in die Bewertung aufgenommen. Neue Technologien stimulierten zwar die Automobilnachfrage, brächten aber auch hohe Investitionen und eine wachsende Komplexität der Erträge mit sich, schrieb Analyst Philippe Houchois in einer Studie vom Dienstag, in der er den globalen Autosektor erstmals begutachtete. BMW sei der ausgewogenste Autobauer und beim Aktienkurs zugleich am meisten gebeutelt worden.

Jefferies startet Volkswagen-Vorzüge (VW) mit 'Underperform'

NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) mit "Underperform" und einem Kursziel von 100 Euro in die Bewertung aufgenommen. Neue Technologien stimulierten zwar die Automobilnachfrage, brächten aber auch hohe Investitionen und eine wachsende Komplexität der Erträge mit sich, schrieb Analyst Philippe Houchois in einer Studie vom Dienstag, in der er den globalen Autosektor erstmals begutachtete. Bei Volkswagen sorge er sich um die heutige und zukünftige Kapitalintensität.

Equinet startet Tele Columbus mit 'Buy' - Ziel 10 Euro

FRANKFURT - Die Investmentbank Equinet hat Tele Columbus mit "Buy" und einem Kursziel von 10 Euro in die Bewertung aufgenommen. Analyst Cengiz Sen rechnet mit einem starken Wachstum des operativen Gewinns (Ebitda) und der freien Mittelzuflüsse (FCF) des Kabelnetzbetreibers in den kommenden Jahren. Tele Columbus sei ein integrierter Anbieter mit einer guten Positionierung, schrieb Sen in einer Studie vom Dienstag. Das Unternehmen könne den FCF steigern und mit dem Mittelzufluss in den Netzwerkausbau investieren oder die Ausschüttungsquote an die Aktionäre erhöhen.

NordLB senkt Ziel für Allianz auf 148 Euro - 'Kaufen'

HANNOVER - Die NordLB hat das Kursziel für Allianz SE nach Zahlen von 154 auf 148 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Kaufen" belassen. Die präsentierten Kennziffern für das zweite Quartal seien von Großschäden geprägt gewesen und schlechter ausgefallen als am Markt erwartet, schrieb Analyst Volker Sack in einer Studie vom Dienstag. Daher habe er seine Schätzungen reduziert. Zudem werde der Versicherer weiterhin vom niedrigen Zinsniveau, zusätzlichen Regulierungskosten sowie den Unsicherheiten durch die weltweiten Krisenherde belastet. Für die Aktie sprächen aber die relativ günstige Bewertung sowie die hohe Dividendenattraktivität.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Volkswagen VZ Aktie

  • 137,95 EUR
  • -0,57%
26.05.2017, 17:35, Xetra
CitiFirst Blog
Knock-Out Call auf Volkswagen VZ Anzeige
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU75MS open end 124,1313 9,5741,431,44
HU8D3M open end 130,5988 17,2430,790,80
HU8ENH open end 136,5650 68,9750,190,20
weitere Produkte
Knock-Out Put auf Volkswagen VZ
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU8RXL open end 142,0000 9,6991,401,42
HU8NAM open end 143,8619 19,9750,650,68
HU8U0G 140,0000 45,9080,280,30
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de. weitere Produkte

OnVista Analyzer zu Volkswagen VZ

Volkswagen VZ auf übergewichten gestuft
kaufen
79
halten
21
verkaufen
12
70% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 179,00 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Volkswagen VZ (22.389)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Volkswagen VZ" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten