Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

dpa-AFX Überblick: UNTERNEHMEN vom 08.08.2014 - 15.15 Uhr

dpa-AFX

ROUNDUP 2: Geringe Katastrophenschäden beflügeln Allianz - Aktie legt zu

MÜNCHEN - Geringe Katastrophenschäden heben die Stimmung bei Europas größtem Versicherer Allianz . Nach einem überraschend guten Abschneiden im zweiten Quartal peilt Vorstandschef Michael Diekmann für 2014 jetzt einen operativen Gewinn von 10,5 Milliarden Euro an - das obere Ende der bisher ausgegebenen Spanne. Schlechter als im Versicherungsgeschäft lief es weiter bei Pimco: Dem zur Allianz gehörenden US-Vermögensverwalter entzogen die Anleger erneut Milliardensummen. Unterdessen sieht Diekmann die Spannungen in Russland und der Ukraine als größte Gefahr für die Weltwirtschaft. Die dortigen Vermögenswerte des Konzerns seien jedoch gut abgesichert.

ROUNDUP: Wachstumsgarant China klopft Autobauern auf die Finger

PEKING/MÜNCHEN - Die Verkaufszahlen gehen weiter hoch - aber die Preise müssen runter: Neben Audi und Daimler senkt auch BMW auf dem weltgrößten Automarkt China die Preise für tausende Ersatzteile. Nach den Ermittlungen der chinesischen Kartellbehörden bieten die Münchner mehr als 2000 weitere Komponenten wie Generatoren oder Batterien im Schnitt um 20 Prozent günstiger an, wie ein Sprecher am Freitag mitteilte. Die Entwicklungs- und Reformkommission NDRC knöpft sich derzeit die Preispolitik ausländischer Autobauer vor und kündigte am Mittwoch Strafen gegen Audi und Chrysler wegen "monopolistischen Verhaltens" an.

ROUNDUP: Audi holt gegen BMW auf

MÜNCHEN - Im Rennen der größten Oberklasse-Marken hat Audi im Juli Boden auf BMW gutgemacht. Die Volkswagen -Tochter verkaufte vergangenen Monat 144 000 Neuwagen und damit etwa 4600 mehr als die Kernmarke des Rivalen. Auf Jahressicht liegen die Münchner aber noch vorne: Sie setzten bislang knapp 1,026 Millionen BMW-Modelle ab, wie sie am Freitag mitteilten. Zwar knackt auch Audi erstmals nach sieben Monaten die Marke von einer Million Neuwagen - liegt aber rund 12 000 Autos dahinter. Inklusive der Töchter Mini und Rolls-Royce ist der Vorsprung des BMW-Konzerns deutlich größer.

ROUNDUP: Wachstum bei Bechtle zahlt sich aus

NECKARSULM - Der von Chef Thomas Olemotz eingeschlagene Wachstumskurs des IT-Anbieters Bechtle zahlt sich weiter aus. Der Gewinn des TecDax-Konzerns sprang im zweiten Quartal um fast 60 Prozent auf 16,4 Millionen Euro nach oben, wie das Unternehmen am Freitag in Neckarsulm mitteilte. Bereits vor einigen Wochen hatte es vorläufige Zahlen zu Umsatz und operativem Ergebnis vorgelegt. Die Erlöse kletterten um ein Sechstel auf 604 Millionen Euro, vor Zinsen und Steuern blieben davon 23,3 Millionen Euro Gewinn übrig. Das Wachstum wurde von beiden Sparten getragen, das kleinere Geschäftsfeld mit dem Internetvertrieb von Elektronik wuchs dank guter Auslandsentwicklung am schnellsten.

Rhön-Klinikum arbeitet an Neuaufstellung - Weiterhin keine Jahresprognose

BAD NEUSTADT/SAALE - Der Krankenhauskonzern Rhön-Klinikum konzentriert sich nach dem Verkauf eines Großteils seiner Kliniken weiterhin auf seine Neuausrichtung. Deswegen will Rhön nach wie vor keine Prognose für das laufende Jahr abgeben, wie das MDax-Unternehmen am Freitag bei Vorlage der Halbjahreszahlen mitteilte. Die Bilanz ist wegen der Veräußerung von 40 Kliniken an den Medizinkonzern Fresenius für rund drei Milliarden Euro nur schwer mit dem Vorjahreszeitraum vergleichbar. Inzwischen ist der Milliardendeal vollständig abgeschlossen.

ROUNDUP: Malaysia Airlines soll radikal umgebaut werden

KUALA LUMPUR - Malaysia Airlines soll nach zwei Flugzeugkatastrophen radikal umgebaut werden und vom Börsenzettel verschwinden. Das kündigte der Mehrheitsaktionär, der staatliche Investmentfonds Khazanah Nasional Berhad, am Freitag in Kuala Lumpur an. Er strebt an, die Airline voll in staatliche Hand zu bringen. Der Plan für die komplette Umstrukturierung soll bis Ende August vorliegen.

Weichen für Etihad-Einstieg bei Alitalia sind gestellt

ROM - Die Weichen für den Ende Juni vereinbarten Großeinstieg des Air-Berlin-Aktionärs Etihad bei der angeschlagenen italienischen Alitalia sind gestellt. Am Freitag stimmten die Aktionäre der Alitalia dem Vertrag mit der arabischen Airline aus Abu Dhabi zu.

Weitere Meldungen:

-ROUNDUP: Osram kauft italienische Scheinwerferfirma -ROUNDUP/Studie: Antikorruptionspolitik drückt Wachstum auf Chinas Luxus-Markt -Nestlé erinnert an seinen Gründer - Frankfurter Wurzeln -Handel will Finanzierungslücke bei Verpackungsmüll schließen -Facebook kauft Spezialisten für Server-Sicherheit -Landwirtschaftsminister Schmidt rechnet mit guter Ernte -Hannover Rück übernimmt Pensionsverpflichtungen von Versicherer Axa -Hochtief baut mit Züblin Bahn-Tunnel in Rastatt -Rheinmetall bekommt Auftrag von der Bundeswehr -BMW senkt Preise für Ersatzteile in China -Presse: Faceboook will 3D-Brille Oculus nach Hollywood bringen -ROUNDUP: Spielefirma Zynga mit hohem Verlust - neue Spiele verschoben -'FT': Telecom Italia erwägt Bieterkampf um brasilianische GVT -Air France-KLM im Juli mit mehr Fluggästen und weniger Fracht -Chinesische Behörde widerspricht angeblichem Verbot von Apple

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/fbr

Kurs zu Rhön Klinikum Aktie

  • 23,12 EUR
  • +0,27%
19.12.2014, 22:25, Tradegate

Weitere Werte aus dem Artikel

Audi Aktie 645,00 EUR+0,62%
Bechtle Aktie 63,96 EUR+0,37%
BMW Aktie 89,94 EUR-0,43%
Allianz Aktie 138,45 EUR+0,43%
Fresenius Aktie 42,56 EUR+0,04%
Daimler Aktie 69,04 EUR+0,11%
Air France-KLM Aktie 7,63 EUR-8,08%
TecDAX 1.360,34 Pkt.-0,45%
MDAX 16.769,45 Pkt.+0,20%
Malaysia Airlines Aktie 0,07 USD0,00%
Rolls Royce Aktie 870,50 GBp+1,57%
Telecom Italia Aktie 0,90 EUR-1,09%
Volkswagen VZ Aktie 185,25 EUR+0,37%
Hannover Rück Aktie 74,16 EUR+1,13%
ZYNGA INC Aktie 2,69 USD+10,45%
Air Berlin Aktie 1,11 EUR-0,44%
AXA Aktie 19,30 EUR+0,36%
Hochtief Aktie 57,36 EUR-0,13%
Rheinmetall Aktie 35,62 EUR+1,10%
Nestlé Aktie 72,25 CHF+1,19%
Osram Aktie 33,19 EUR-0,53%
Facebook Aktie 79,88 USD+1,88%
Apple Aktie 111,78 USD-0,77%
UTX UKRAINIAN TRADED (EUR) 189,72 Pkt.+1,45%

OnVista Analyzer zu Rhön Klinikum

Rhön Klinikum auf übergewichten gestuft
kaufen
13
halten
14
verkaufen
0
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Rhön Klinikum (244)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten