Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

E.on: Jetzt ist es fix

Was sich im August bereits angedeutet hatte ist nun fix. Der Energiekonzern E.on hat das Braunkohlerevier Helmstedt verkauft. Käufer ist ebenfalls wie erwartet die zur tschechischen EP-Holding gehörende Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft (Mibrag). Ein entsprechender Vertrag ist nun unterzeichnet worden. Das teilten beide Unternehmen gestern Abend mit. Im Wesentlichen wird die 100-prozentige neue Tochter der Mibrag aus dem Kraftwerk Buschhaus und dem Tagebau Schöningen in Niedersachsen bestehen. Das Braunkohlekraftwerk hat eine Leistung von 390 Megawatt und wurde 1985 in Betrieb genommen.

Die bisherigen Planungen von E.on sahen vor, dass der Betrieb des Kraftwerks Buschhaus eingestellt wird, wenn voraussichtlich im Jahr 2017 die Vorkommen im angeschlossenen Tagebau Schöningen erschöpft sind. Die Mibrag werde das Kraftwerk weiterbetreiben und mit Braunkohle aus dem mitteldeutschen Revier versorgen, teilte das Unternehmen weiter mit. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Gegenwind kommt derweil von der Societe Generale.

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Kurs zu EON Aktie

  • 13,72 EUR
  • -1,25%
24.04.2014, 22:25, Tradegate

Zugehörige Derivate auf EON (28.412)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "EON" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu EON

EON auf halten gestuft
kaufen
14
halten
13
verkaufen
15
zum Analyzer