Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ecclestone glaubt nicht an Schmiergeldprozess

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone glaubt nicht, dass es tatsächlich zum Schmiergeldprozess gegen ihn vor dem Landgericht München kommt. „Wetten, dass es nicht passiert. Dinge passieren im Leben, man muss damit umgehen“, sagte Ecclestone auf einem Wohltätigkeitstermin in London, nachdem das Oberlandesgericht München am Freitag den Prozessauftakt für den 24. April angesetzt hatte. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Briten Bestechung und Anstiftung zur Untreue des ehemaligen Bayern LB-Vorstandes Gerhard Gribkowsky vor.

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren


Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Risiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten