Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Electronic Arts feuert CEO

Der seit Jahren glücklose CEO John Riccitiello muss den Platz an der Spitze beim Videospieleanbieter Electronic Arts räumen. Der Konzern hatte zuvor Ärger mit vielen Nutzern seines Online-Spiels Sim City, das wegen Softwarefehlern für viele Anwender kaum spielbar war. Zudem deutet der Konzern an, dass im Ende März ablaufenden Schlussquartal die eigene Prognose verfehlt werden könnte.

Börsen-Zeitung, 20.3.2013

scd New York - Der Videospieleanbieter Electronic Arts (EA) trennt sich von Chief Executive Officer John Riccitiello. Nach etwas mehr als sechs Jahren an der Spitze wird der 51-Jährige seinen Stuhl am 30. März räumen, teilte EA mit. Zudem deutete der US-Konzern an, dass im Ende des Monats ablaufenden Schlussvierteljahr einmal mehr die eigenen Erwartungen verfehlt werden könnten. Das Unternehmen teilte mit, dass Umsatz ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Kurs zu Electronic Arts Aktie

  • 28,70 EUR
  • +0,62%
23.07.2014, 10:46, Tradegate

Weitere Werte aus dem Artikel

NASDAQ 3.961,62 Pkt.+0,69%

Zugehörige Derivate auf Electronic Art... (296)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten