Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Energieverbrauch in Deutschland steigt um mehr als zwei Prozent

KÖLN (dpa-AFX) - Wegen des langen Winters und kalten Frühjahrs wird der Energieverbrauch in Deutschland in diesem Jahr um mehr als zwei Prozent höher liegen als 2012. Nach einer Prognose auf der Basis der ersten neun Monate wird Deutschland rund 479 Millionen Tonnen Steinkohleeinheiten verbrauchen, teilte die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen am Montag in Köln mit. Nur ein starker Kälteeinbruch könne noch zu einer Abweichung von dieser Prognose führen. Der Anstieg erkläre sich fast komplett aus dem erhöhten Bedarf an Wärmeenergie. Von der wirtschaftlichen Entwicklung seien dagegen kaum Impulse für den Energieverbrauch ausgegangen.

In den ersten neun Monaten erhöhte sich der Absatz von Heizöl um 13 Prozent und der Verbrauch von Erdgas um elf Prozent. Steinkohle lag um drei Prozent über den Vergleichswerten des Vorjahres. Leicht rückläufig war der Einsatz von Braunkohle und Kernenergie in der Energiebilanz. Die Erneuerbaren Energien legten dagegen um sechs Prozent zu./egi/DP/kja

Kurs zu Heizölpreis Rohstoff

  • 3,00 USD
  • +0,09%
17.04.2014, 21:59, RBS Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

Erdgaspreis4,75 USD+4,47%

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Heizölpreis" wird sich in absehbarer Zeit nicht verändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Heizölpreis"-Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten