Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Es bleibt spannend

HANDELSBLATT

Von Sommerloch weit und breit keine Spur: Auch in der nächsten Woche haben die Investoren zahlreiche Quartalsberichte zu verarbeiten, und an Konjunkturdaten mangelt es ebensowenig.

Allerdings erst ab Dienstag: Dann kommen unter anderem die Ergebnisse der Deutschen Bank, Fresenius und Fresenius Medical Care, MAN und von Infineon, Mittwoch geht es weiter mit Bayer, VW und Hugo Boss, Donnerstag mit BMW und Siemens und Freitag mit der Allianz. Dann wird auch – wie jeden ersten Freitag im Monat – der amerikanische Arbeitsmarktbericht veröffentlicht.

Donnerstag entscheidet die EZB über ihr weiteres Vorgehen. Nachdem sich die Notenbank auf der letzten Ratssitzung auf längerfristig niedrige Zinsen festgelegt hat, dürfte sie nun die neue Politik genauer erläutern, prognostiziert die Commerzbank. „Zusätzliche expansive Maßnahmen erwarten wir diesmal nicht“. Und auch von der US-Notenbank, die bereits am Mittwoch über ihre Geldpolitik berät, werden keine Neuigkeiten erwartet.

Langweilig wird es trotzdem nicht werden. Das war es allerdings auch in der vergangenen Woche nicht, und trotzdem hat der Dax keinen Boden gutgemacht. Mal sehen, wie das Fazit dieser Börsenwoche ausfällt.

Leider wurden keine News gefunden.

Kurs zu FRESENIUS MEDICAL CARE AG... Aktie

  • 36,99 USD
  • +0,29%
19.12.2014, 22:07, NYSE

OnVista Analyzer zu FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGA...

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten