Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

EU-Kommission gibt grünes Licht für Grohe-Übernahme

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Europas größter Sanitärarausstatter Grohe darf nach einer Entscheidung der EU-Kommission japanisch werden. Die obersten Kartellwächter Europas gaben am Freitag in Brüssel grünes Licht für die Übernahme durch den japanischen Konkurrenten Lixil zusammen mit der Development Bank of Japan. Die Entscheidung fiel nach einer Standardprüfung, teilte die EU-Behörde mit. Nach Ansicht der EU-Kommission beeinträchtigt der Kauf den Wettbewerb auf diesem Markt nicht, weil sich die Geschäftsfelder der Unternehmen nur wenig überschneiden.

Im September hatte der in Tokio ansässige Lixil-Konzern bekanntgegeben, den sauerländischen Armaturen-Hersteller Grohe für rund 2,7 Milliarden Euro zu kaufen. Dies ist nach Firmenangaben die größte jemals getätigte Investition eines japanischen Unternehmens in Deutschland./mt/DP/stk

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu Nikkei Index

  • 15.618,07 Pkt.
  • +0,57%
29.07.2014, 08:10, außerbörslich

Zugehörige Derivate auf Nikkei (7.392)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Nikkei" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Risiko in den "Nikkei" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten