Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Euro-BUND-Future - "Outside day” gibt wichtige Grenzen vor

“Outside day” gibt wichtige Grenzen vor
Zum Wochenende nahm die Schwankungsbreite des Euro-BUND-Future deutlich zu. Äußeres Zeichen dieser Entwicklung ist der am Freitag ausgeprägte „outside day“, der sogar die die Kerzen der beiden Vortagespendants umschließt. Tritt ein solches Kursmuster auf, bietet sich grundsätzlich eine prozyklische Positionierung an, zumal das Tagestief bei 143,19 exakt mit einer entscheidenden Haltezone auf der Unterseite zusammenfällt. Diese speist sich zum einen aus der 200-Tages-Linie (akt. bei 143,33) und zum anderen aus dem Aufwärtstrend seit März 2012 (akt. bei 143,16). Wird diese Bastion unterschritten und damit gleichzeitig der oben beschriebene „outside day“ aufgelöst, müssten sich Anleger auf ein schnelles Wiedersehen mit dem bisherigen Jahrestief bei 141,28 einstellen. Andererseits gilt es, das Tageshoch vom Freitag bei 144,15 im Blick zu haben, denn dessen Überwinden dient unseres Erachtens als Signalgeber dafür, dass der Euro-BUND-Future die o. g. Bastion endgültig zu einer nachhaltigen Stabilisierung genutzt hat. Vor diesem Hintergrund sollten Investoren abwarten in welche Richtung das Pendel letztlich ausschlagen wird.
 
 Euro-BUND-Future (Daily) 
 chart 
 
 
 
Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG Derivatives Public Distribution Königsallee 21-23 40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910 Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos) Hotline für Berater: 0211/910-4722 Fax: 0211/910-91936 Homepage: www.hsbc-zertifikate.de E-Mail: zertifikate@hsbctrinkaus.de

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu HSBC TRINKAUS & BURKHARDT... Aktie

  • 85,00 EUR
  • 0,00%
23.04.2014, 09:29, Stuttgart

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "HSBC TRINKAUS & BURKHARDT AG" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten