Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Euro fällt nach Fed-Beschlüssen

HANDELSBLATT

Am Devisenmarkt hat der Euro am Donnerstag zum Dollar die stärksten Verluste seit neun Wochen verzeichnet. Der unerwartet nachlassende Inflationsdruck verstärkte die Spekulationen auf eine neuerliche Zinssenkung der EZB in der kommenden Woche, wie es im Handel hieß.

Der Greenback gewann zum Euro zuletzt 0,9 Prozent auf 1,3613 Dollar je Euro und damit so stark wie zuletzt am 29. August. Die Gemeinschaftswährung entfernte sich damit weiter von der noch zu Wochenbeginn verteidigten Marke von 1,38 Dollar.

Weitere News

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten