Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Euro trotzt schwachen Wirtschaftsdaten

HANDELSBLATT

Der Euro hat am Mittwoch trotz enttäuschend ausgefallener Wirtschaftsdaten zulegen können. Am Nachmittag überschritt die Gemeinschaftswährung kurzzeitig sogar die Schwelle von 1,39 US-Dollar und markierte ein Tageshoch von 1,3905 Dollar. Zuletzt notierte sie wieder etwas schwächer bei 1,3891 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,3887 (Dienstag: 1,3850) Dollar festgesetzt.

Weitere News

weitere News

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten