Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

EZB-Ratsmitglied gegen voreilige Ausweitung der Geldflut

Reuters

Frankfurt (Reuters) - EZB-Ratsmitglied Erkki Liikanen warnt trotz fallender Preise im Euro-Raum vor einer hastigen Ausweitung der Geldspritzen.

EZB-Ratsmitglied gegen voreilige Ausweitung der Geldflut

"Lasst uns das Tempo halten und an unserem Plan festhalten. Und wenn sich die Lage verändert, sollten wir keine übereilten Schlüsse ziehen," sagte der finnische Notenbankchef der "Börsen-Zeitung" laut Vorabbericht vom Dienstag. Die Europäische Zentralbank (EZB) pumpt seit März mit dem Kauf von Staatsanleihen Woche für Woche Milliarden in das Finanzsystem, um die Konjunktur anzuschieben und die Inflation anzuheizen.

Bislang soll das Programm, das auch weitere Wertpapierkäufe umfasst, bis Ende September 2016 laufen und dann eine Größenordnung von 1,14 Billionen Euro erreichen. Zuletzt waren am Markt aber Spekulationen aufgekommen, die EZB könne die Käufe ausweiten. Denn im September waren die Preise im Währungsgebiet sogar um 0,1 Prozent gesunken. Der EZB-Rat habe seine Bereitschaft signalisiert, mehr zu tun, falls nötig, sagte Liikanen der Zeitung. "Wir sollten jetzt nicht ungeduldig sein." Wenn man zu früh darüber spekuliere, mehr zu tun, schwäche dies auch das, was man beschlossen habe. Er hoffe darauf, dass es ausreichend sein werde, das Programm bis September 2016 laufen zu lassen.

Kurs zu DOW JONES FINLAND (PRICE... Index

  • 1.030,47 Pkt.
  • +1,40%
12.02.2016, 19:01, außerbörslich

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DOW JONES FINLAND (PRICE) (EUR)" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Risiko in den "DOW JONES FINLAND (PRICE) (EUR)" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten