Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Fantastisch

Boerse-Daily.de

Die Berichtssaison ist in vollem Gange und hat vor allem den deutschen Anlegern schon einige Enttäuschungen gebracht. Es gibt aber auch positive Überraschungen wie etwa bei Basler, wo die Geschäfte fantastisch laufen.

Gute Daten hatten sich bereits angedeutet, als der Vorstand Mitte Juni die Jahresprognose leicht in die Höhe geschraubt hatte. Jetzt sollen die Erlöse auf 73 bis 76 (2013: 65,1) Millionen Euro klettern und die Vorsteuerrendite 12 bis 14 (2013: 12,0) Prozent erreichen. Ursprünglich hatte das Management einen Umsatz zwischen 70 und 74 Millionen Euro bei einer EBT-Marge von 8 bis 10 Prozent in Aussicht gestellt.

Geschäft brummt

Aber auch die neue Messlatte sieht eher konservativ aus, denn in den ersten sechs Monaten hat das Geschäft gebrummt. Die Erlöse kletterten im Jahresvergleich um 21 Prozent auf 39,0 Millionen Euro. Der Vorsteuergewinn schnellte deutlich überproportional auf 5,9 (Vorjahr: 3,9) Millionen Euro in die Höhe. Da die Aufträge im zweiten Quartal mit 21,6 Millionen Euro einen Rekordwert erreichten, ist davon auszugehen, dass auch Q3 stark läuft. Ich kalkuliere daher sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis damit, dass mindestens das obere Ende der vom Vorstand genannten Spanne erreicht wird.

Auf Wachstum programmiert

Die jüngsten Daten sind keine Eintagsfliege. Bereits 2013 war Basler um 16 Prozent gewachsen. Beim heute noch beackerten Kerngeschäft mit digitalen Kameras für Industrieanwendungen schaffte der Konzern seit 2001 ein durchschnittliches Wachstum von rund 20 Prozent im Jahr. Da sich die Kameras immer neue Anwendungsfelder erschließen, sehen Experten für die nächsten Jahre noch ein Marktwachstum von rund zehn Prozent. Basler will bis 2018 sogar jährlich über 15 Prozent zulegen und dann Erlöse von 120 Millionen Euro stemmen. Nach der jüngsten Entwicklung ist diese langfristige Planung nicht ganz abwegig.

Schöner Aufwärtstrend

Die Aktie profitiert seit Jahren vom guten Geschäftsverlauf und hat sich seit 2009 etwa verzehnfacht. Allerdings hatte Basler etwas Pech mit der Zahlenveröffentlichung von Q2 am Donnerstag. Die tollen Daten gingen im Marktausverkauf unter, so dass die Aktie am Freitag kräftig unter die Räder kam und zeitweise prozentual zweistellig verlor. Für Nachzügler eine Einstiegsgelegenheit. Eifrige Leser von Börse Daily haben die Aktie aber vielleicht sogar im Depot. Ich haben den Titel mehrfach empfohlen (erstmals im Februar 2012 zu 12,26 Euro). Trotz des hohen Kursgewinns seither bleibt die Aktie interessant und hat meiner Ansicht nach Potenzial bis 47 Euro.

5-Jahreschart Basler

Kennzahlen:

Aktie: BaslerLand: DeutschlandWKN: 510 200Akt. Kurs: 35,40 Euro52-Wochen-Hoch / Tief: 39,06 Euro / 28,90 EuroUmsatz 14 / 15: 77 Mio. Euro / 88 Mio. EuroEPS 14 / 15: 2,31 Euro / 2,68 EuroKGV 14 / 15: 15,3 / 13,2Marketkap.: 114 Mio. Euro

Kurschance: +30%

Interessenkonflikt:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss:

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Kurs zu BASLER AG Aktie

  • 39,72 EUR
  • +0,57%
31.10.2014, 22:25, Tradegate

OnVista Analyzer zu BASLER AG

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "BASLER AG" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten