Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Finanzminister Schäfer verteidigt Vorschlag für 'Deutschland-Rente'

dpa-AFX

WIESBADEN (dpa-AFX) - Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) hat am Mittwoch im Landtag kräftig die Werbetrommel für die "Deutschland-Rente" gerührt. Mit dem Vorschlag der Landesregierung werde ein verständliches und günstiges Basisprodukt geschaffen, sagte er im Plenum. Die Rente solle zum Selbstkostenpreis vom Deutschlandfonds verwaltet werden. "So ist das Geld, das Bürger für ihre Altersvorsorge beiseitelegen, vor überteuerten Angeboten sicher", erklärte der Minister.

Zudem solle die Deutschland-Rente mehr auf Aktien setzen als viele derzeitige Altersvorsorgeprodukte. Die Politik bekomme keinen Zugriff auf den Deutschlandfonds. "Er agiert eigenständig und unabhängig", betonte der Finanzminister. Damit sich möglichst viele Menschen beteiligen, müsse "sanfter Druck" aufgebaut werden. Dies geschehe dadurch, dass jeder einzahlt, solange er sich nicht aktiv dagegen entscheidet.

"Andere Länder erreichen so einen Verbreitungsgrad von etwa 90 Prozent", sagte Schäfer. Die Deutschland-Rente solle keine bestehenden Angebote verdrängen, sie aber sinnvoll ergänzen. "Wenn private Anbieter dadurch angespornt werden, selber günstigere und verständlichere Produkte in den Markt zu bringen, freue ich mich."/löb/DP/fbr

Kurs zu DAX Index

  • 10.656,50 EUR
  • +0,97%
30.08.2016, 23:45, BNP Paribas Indikation
CitiFirst Blog
Knock-Out Call auf DAX Anzeige
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU5LQJ open end 9.670,0000 10,0002,312,32
HU5ZKN open end 10.200,0000 19,9925,325,33
HU5U50 open end 9.322,7910 1.025,37313,3013,31
weitere Produkte

Zugehörige Derivate auf DAX (169.872)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten