Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

GBP/USD: Fällt der vor uns liegende Widerstand sind 80 Prozent Rendite drin!

Der Januar startete gleich mit dem bisherigen Jahreshoch (bei 1,6380 GBP/USD) bevor die Relation innerhalb von nur drei Monaten etwa zehn Prozent an Wert verlor. Nach einer deutlichen Erholung im zweiten Quartal, welche die Notierungen bis knapp zur 1,5800 GBP/USD Marke führte, stürzten die Kurse erneut ab und stoppten erst in unmittelbarer Nähe des März-Tiefs. In den letzten zwei Monaten entwickelte das Währungspaar einen kurzfristigen Aufwärtstrend, der die Notierungen aktuell bis in den Bereich des nächsten markanten Widerstands, bestehend aus dem erwähnten Zwischenhoch aus Juni, führte.

Kurs (Tageschart in GBP/USD):
 

Wird diese Barriere bei 1,5752 GBP/USD in der nächsten Zeit auf Schlusskursbasis überwunden, ergibt sich neues Aufwärtspotential, was Anleger zum Aufbau einer neuen Long-Position verleiten kann. Abzusichern wäre eine solche Position im Falle der Eröffnung bei 1,5600 GBP/USD und damit leicht unterhalb der Aufwärtstrendlinie aus Juli. Das Ziel dieser Strategie wäre ein Anlaufen an die alte Widerstandszone im Bereich von 1,6300 GBP/USD. Bei etwa 1,6000 GBP/USD sollte ein Teilverkauf erfolgen und für die restliche Position die Absicherung auf Einstand gesetzt werden.

Steigende Kurse
Kennzahlen  
 
  WKN: VZ0MN2
  Akt. Kurs: 6,32 - 6,35 Euro
  Basispreis: 1,5200 GBP/USD
  KO-Schwelle: 1,5440 GBP/USD
  Laufzeit: Open end
 
 
  Typ: Mini Future Long
  Emittent: Vontobel
  Basiswert GBP/USD
  Kursziel: 1,6250 GBP/USD
  Kurschance: 80%
 
Quelle: Scoach/Frankfurt
 
 

Interessenkonflikt:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss:

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu Britische Pfund - US-Doll... Devisen

  • 1,69 USD
  • -0,22%
30.07.2014, 01:03, außerbörslich

Zugehörige Derivate auf Britische Pfun... (1.694)

Derivate-Wissen

Wussten Sie, dass man auch von fallenden Devisenkursen profitieren kann?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie auch auf fallende Kurse setzen.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten