Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Gold: Anschnallen zum Aufprall

Boerse-Daily.de

Weiter an den Kragen geht es dem Goldpreis. Einst hoch gefeiert, ist dem Edelmetall in Zeiten niedrigster Zinsen das Glänzen gründlich vergangen. Die Unterstützung bei 1.180 US-Dollar wird erneut zum Thema. Bei einem Aufprall dort ergibt sich auf der Short-Seite eine Chance von 50 Prozent.

Zuletzt bildete Gold durch fallende Hochs und steigende Tiefs ein Dreieck aus, aus dem der Preis Anfang September nach unten ausbrach. Dabei rutschten die Notierungen auch unter das vorherige Tief von Anfang Juni um 1.240 US-Dollar. Nach einer Konsolidierung zum Wochenanfang wurde Gold am Widerstand nach unten abgewiesen. Dadurch wird ein Aufprall an der wichtigen Unterstützung bei 1.180 US-Dollar wahrscheinlicher. Zuletzt hatte der Goldpreis um Silvester 2013 dort überwintert, anschließend einen bis 1.400 US-Dollar andauernden Anstieg gestartet. Ob dies erneut gelingt, ist nicht abzusehen. Jedoch kann einiges auf eine Begegnung mit dem Support hindeuten.

Gold (Tageschart in US-Dollar):

  Strategie

Mit einem Mini Future Short (WKN NG08J6) können risikobereite Anleger, die von einem Test der Unterstützung bei 1.180 US-Dollar ausgehen, mit einem Hebel von 14,9 von einem bis dorthin fallenden Goldpreis überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt aktuell 3,5 Prozent. Der Einstieg in eine solche Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser kann hier eng über dem im Chart dargestellten Widerstand im Basiswert bei 1.242 US-Dollar platziert werden. Im Mini Short ergibt sich ein Stoppkurs von 4,76 Euro.

Unser vor zwei Wochen vorgestellter Mini Future Short auf den Goldpreis mit der WKN NG078M wird zur Stunde von der Börse Stuttgart zum Geldkurs von 8,58 Euro geführt und liegt bereits mit 74,0 Prozent im Plus. Wir hatten diese Short-Strategie nach dem Ausbruch aus dem Dreieck um 1.275 US-Dollar vorgestellt. Um Gewinne abzusichern, kann der Stoppkurs ebenfalls über den Widerstand im Basiswert auf 1.242 US-Dollar abgesenkt werden. In diesem Mini Short ergibt sich ein Stoppkurs von 7,03 Euro, so dass zum Einstandsniveau von 4,93 Euro mehr als 40 Prozent abgesichert sind.

Fallende Kurse
Kennzahlen  
 
  WKN: NG08J6
  Akt. Kurs: 6,30 - 6,32 Euro
  Basispreis: 1.303,77 US-Dollar
  KO-Schwelle: 1.265,00 US-Dollar
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Mini Future Short
  Emittent: ING
  Basiswert Gold (in US-Dollar)
  Kursziel: 9,50 Euro
  Kurschance: 50 Prozent
 
Quelle: Börse Stuttgart
 
 

Rohstoff-Update: Silber Mini Short mit 18 Prozent im Plus

Unsere vor einer Woche vorgestellte Short-Strategie, mit der WKN NG0754 auf einen fallenden Silberpreis zu setzen, befindet sich ebenfalls im Plus. Der vorgestellte Mini Future Short wird zur Stunde von der Börse Stuttgart zum Geldkurs von 1,87 Euro gelistet und liegt mit 18,4 Prozent im Gewinn. Das Unterschreiten der Unterstützung bei 18,60 US-Dollar setzt beim Silberpreis das Tief von Ende Juni 2013 bei 18,18 US-Dollar als nächste Anlaufstelle an der Unterseite auf den Plan. Nach oben bestehen dagegen bis um 19 US-Dollar zahlreiche Hürden. Wer in der Erwartung eines fallenden Silberpreises in dieser Position investiert bleibt, kann den Stoppkurs im Basiswert über den im Chart gezeigten Widerstand auf 18,70 US-Dollar bereits in die Gewinnzone nachziehen. Daraus ergibt sich im Mini Future Short ein Stoppkurs von 1,70 Euro.

Silber (Tageschart in US-Dollar):

Interessenkonflikt:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss:

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Kurs zu Goldpreis (Spot) Rohstoff

  • 1.174,60 USD
  • -1,76%
22.12.2014, 20:27, außerbörslich

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Goldpreis (Indikation)" fällt?

Mit Put-Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Rohstoff-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten