Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Grünen-Politiker spricht Steinbrück Kanzler-Eignung ab

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück stößt mit seiner Aussage zum Zusammenhang zwischen der Ost-Vergangenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihrer Europa-Politik nun auch beim potenziellen Koalitionspartner auf harsche Kritik. „Jemand, der sich mehrfach so unqualifiziert über das Leben in Ostdeutschland geäußert hat, ist nicht geeignet als Bundeskanzler. Peer Steinbrück sollte nicht das vereinte Deutschland regieren“, wird der Grünen-Europaabgeordnete und ehemalige DDR-Bürgerrechtler Werner Schulz in einem Beitrag des ZDF-„Morgenmagazins“ zitiert.

Steinbrück hatte am Sonntag auf einer Veranstaltung in Berlin kritisiert, Merkel fehle es an Leidenschaft für Europa. Er führte dies auch darauf zurück, dass die Kanzlerin in der DDR aufgewachsen sei und die europäische Einigung für sie daher nicht von Anfang an eine so bedeutende Rolle gespielt habe.

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu DDR CORP Aktie

  • 12,22 EUR
  • +1,62%
17.04.2014, 08:08, Berlin

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten