Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

H&R Aktiengesellschaft veröffentlicht gute vorläufige Neunmonatszahlen

EQS GROUP

H&R Aktiengesellschaft veröffentlicht gute vorläufige Neunmonatszahlen

H&R Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/9-Monatszahlen

16.10.2015 10:27

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Ad hoc - Mitteilung gemäß § 15 WpHG

H&R AG: Vorläufige Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2015

- Steigerung des operativen Ergebnisses (EBITDA) gegenüber Vorjahreszeitraum auf EUR 65,3 Mio.

- Q3-Ergebnis durch Sondereffekte um EUR 4,9 Mio. begünstigt

- EBITDA-Erwartung angehoben

Salzbergen, 16. Oktober 2015. Die H&R Aktiengesellschaft (ISIN DE0007757007) konnte im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2015 - nach vorläufigen Berechnungen - das operative Konzernergebnis (EBITDA) gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres auf EUR 24,2 Mio. (Q3-2014: EUR 10,6 Mio.) mehr als verdoppeln. Das EBIT verbesserte sich von EUR 4,8 Mio. im 3. Quartal 2014 auf nunmehr EUR 16,7 Mio. Die Umsatzerlöse im Quartal lagen mit EUR 240,9 Mio. um rund 9 % unter dem Vorjahreswert (Q3-2014: EUR 265,6 Mio.). Unterjährig blieb das dritte Quartal 2015 im Vergleich zum sehr guten Vorquartal etwas zurück, erzielte jedoch erneut gute Ergebnisse. Begünstigt wurde dies auch durch außerordentliche Erträge. Ein Grundstücksverkauf am Standort der ehemaligen Sprengstoffaktivitäten sowie erhaltene Versicherungsentschädigungen summierten sich auf rund EUR 4,9 Mio. Diese Effekte spiegeln sich im Ergebnis vor Steuern (EBT), sowie im Konzernergebnis wider, welche von EUR 1,2 Mio. bzw. EUR 0,8 Mio. im dritten Quartal 2014 auf EUR 13,7 Mio. bzw. EUR 11,4 Mio. gesteigert werden konnten.

Im gesamten Neunmonatszeitraum erreichte das Unternehmen vorläufig bei um 5 % geringeren Umsätzen von EUR 765,6 Mio. (9 Monate 2014: EUR 806,3 Mio.) nicht zuletzt aufgrund der Sondererträge ein um EUR 40,1 Mio. signifikant höheres operatives Ergebnis (EBITDA) von EUR 65,3 Mio. (9 Monate 2014: EUR 25,2 Mio.). Das EBIT beläuft sich auf EUR 42,7 Mio. (9 Monate 2014: EUR 8,1 Mio.). Das Ergebnis vor Steuern (EBT) verbesserte sich im gesamten Neunmonatszeitraum auf EUR 34,4 Mio. (9 Monate 2014: EUR -2,4 Mio.). Entsprechend stärker war auch das Konzernergebnis, das sich auf EUR 29,2 Mio. (9 Monate 2014: EUR -1,9 Mio.) erhöhte.

Einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Ergebnissituation lieferte das Segment ChemPharm Refining trotz rohstoffpreisbedingt um 20,3 % rückläufiger Umsätze von EUR 482,6 Mio. Hiervon entfielen EUR 147,0 Mio. auf das dritte Quartal 2015 (9 Monate 2014: EUR 605,3 Mio.; Q3-2014: EUR 195,5 Mio.). Das EBITDA von EUR 41,3 Mio., davon EUR 12,8 Mio. anteilig im dritten Quartal 2015, übertraf den Vorjahreswert ebenfalls signifikant (9 Monate 2014: EUR 18,9 Mio.; Q3-2014: EUR 8,2 Mio.). Prägend war vor allem die gute Preissituation für unsere Haupt- und Nebenprodukte.

Die im Segment ChemPharm Sales gebündelten internationalen Aktivitäten verzeichneten diesjährig mit EUR 82,1 Mio. im dritten Quartal und EUR 247,4 Mio. in den ersten neun Monaten 2015 einen deutlichen Umsatzanstieg (Q3-2014: EUR 58,0 Mio.; 9 Monate 2014: EUR 169,3 Mio.). Mit einem EBITDA von EUR 25,0 Mio., davon EUR 10,3 Mio. allein im dritten Quartal 2015, konnte ebenfalls ein deutlich besseres operatives Ergebnis (9 Monate 2014: EUR 10,4 Mio.; Q3-2014: EUR 3,6 Mio.) erzielt werden.

Das Segment Kunststoffe erlöste Umsätze von EUR 14,0 Mio. im Quartal bzw. EUR 45,8 Mio. im Neunmonatszeitraum (Q3-2014: EUR 14,0 Mio.; 9 Monate 2014: EUR 41,2 Mio.) und notierte gegenüber den Vorjahresvergleichswerten (Q3-2014: EUR 0,2 Mio.; 9 Monate 2014: EUR -0,9 Mio.) diesjährig ein leicht verbessertes EBITDA von EUR -0,2 Mio. (Q3-2015: EUR -0,5 Mio.).

Der operative Cashflow betrug im 3. Quartal 2015 EUR 12,2 Mio. (Q3-2014: EUR 14,0 Mio.), der Free Cashflow EUR 8,5 Mio. (Q3-2014: EUR 9,5 Mio.). Im Jahresvergleich stieg der operative Cashflow ausgehend von einer besseren Ergebnissituation und einem geringeren Net Working Capital Bedarf von EUR -18,3 Mio. auf EUR 32,1 Mio. und der Free Cashflow verbesserte sich von EUR -30,5 Mio. auf EUR 18,6 Mio.

Die Bilanzsumme sank im Vergleich zum Jahresbeginn von EUR 706,6 Mio. auf EUR 675,2 Mio. Das Eigenkapital erhöhte sich im gleichen Zeitraum von EUR 248,9 Mio. auf EUR 284,2 Mio. Da zum 30. September 2015 erstmals zwei Vergleichszeiträume die Veränderungen in Zusammenhang mit der im September 2014 durchgeführten Sachkapitalerhöhung vollständig berücksichtigen, sind die Differenzen zum Stichtag 2015 deutlich geringer ausgewiesen als noch in den Vorquartalen.

Vom Schlussquartal 2015 erwartet die H&R Aktiengesellschaft trotz einer zum Jahresende hin üblicherweise weniger dynamischen Geschäftsentwicklung einen zumindest soliden Ergebnisbeitrag. Insgesamt steuert die Gesellschaft damit rein operativ - selbst bei Bereinigung um die Sondererträge aus dem dritten Quartal - ein EBITDA am oberen Rand der zuletzt bekannt gegebenen Spanne von EUR 45 Mio. bis EUR 65 Mio. an. Belastungseffekte wie in der Schlussphase des Vorjahres werden nach derzeitigem Kenntnisstand nicht erwartet. Für den Fall, dass das Schlussquartal 2015 die unterjährig gute Performance fortschreibt sowie unter Berücksichtigung der einmaligen positiven Sondererträge des dritten Quartals könnten die bislang kommunizierten Ergebniserwartungen um rund 15% übertroffen werden.

Die endgültigen Finanzzahlen sowie weitere Informationen zur bisherigen Geschäftsentwicklung 2015 werden wie geplant am 13. November 2015 im Neunmonatsbericht veröffentlicht.

Kontakt:

H&R AG, Investor Relations / Kommunikation, Ties Kaiser Neuenkirchener Straße 8, 48499 Salzbergen

Tel.: +49 40 43218-321, Fax: +49 40 43218-390

Mail: Ties.Kaiser@hur.com

www.hur.com

Die H&R AG:

Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte H&R AG ist als Unternehmen der Spezialchemie in der Entwicklung und Herstellung chemisch-pharmazeutischer Spezialprodukte auf Rohölbasis und in der Produktion von Präzisions-Kunststoffteilen tätig.

Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen:

Diese Ad-hoc-Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Einschätzungen und Prognosen des Vorstands sowie den ihm derzeit verfügbaren Informationen. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Ad-hoc-Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Kontakt:

H&R AG

Investor Relations / Public Relations

Ties Kaiser

Neuenkirchenerstraße 8, 48499 Salzbergen

Tel.: 040-43218-321, Fax: 040-43218-390

Mail: Ties.Kaiser@hur.com

www.hur.com

16.10.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: H&R Aktiengesellschaft

Neuenkirchener Str. 8

48499 Salzbergen

Deutschland

Telefon: +49 (0)40 43 218 321

Fax: +49 (0)40 43 218 390

E-Mail: investor.relations@hur.com

Internet: www.hur.com

ISIN: DE0007757007

WKN: 775700

Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Hannover, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.

Leider wurden keine News gefunden.

Kurs zu H&R GMBH & CO KGAA Aktie

  • 14,92 EUR
  • +1,18%
09.12.2016, 17:36, Xetra

OnVista Analyzer zu H&R GMBH & CO KGAA

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Zugehörige Derivate auf H&R GMBH & CO ... (55)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten