Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Hagelsturm trifft rund um Wolfsburg 28.000 Autos - VW-Autokäufer müssen warten

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der schwere Hagelsturm Ende Juli hat der Region Wolfsburg und Europas größtem Autobauer Volkswagen mächtigen Ärger eingebrockt. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa zog die Naturgewalt rund um die Stadt des VW-Stammwerks 28.000 Autos in Mitleidenschaft, darunter einen wesentlichen Anteil Neuwagen aus der VW-Autofabrik. Der Schaden geht finanziell in die Millionen. Doch das Unglück hat noch eine andere Dimension: Tausende Autokäufer müssen sich nun in Geduld üben; VW läuft einen Organisationsmarathon.

Ein Unternehmenssprecher sagte am Freitag, das ganze Ausmaß sei noch nicht abzuschätzen. Es gehe um 'einige tausend Autos'. Experten müssten nun Wagen für Wagen in Augenschein nehmen. Nicht alle seien gleich stark betroffen, viele auch gar nicht. 'Es geht kein Auto raus an unsere Kunden, das nicht zu hundert Prozent fehlerfrei ist', sagte der Sprecher. Ein betroffener Käufer berichtete am Freitag, dass er seinen Wagen nach der Reparatur mit einem modellabhängigen Nachlass kaufen dürfe oder er alternativ - bei entsprechend längerer Wartezeit - einen Neuwagen aus künftiger Produktion erhalten könne.

Vor fünf Jahren, im Sommer 2008, hatten Hagelgeschosse bei VW im ostfriesischen Emden bis zu 30.000 Neuwagen lädiert./loh/DP/edh

Kurs zu VW Aktie

  • 191,70 EUR
  • +1,29%
16.04.2014, 14:51, Xetra

Zugehörige Derivate auf VW (26.651)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "VW" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu VW

VW auf übergewichten gestuft
kaufen
54
halten
19
verkaufen
5
zum Analyzer