Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Hewlett-Packard: Eine Aktie, zwei Optionen!

Eine der schwächsten Werte aus den US-amerikanischen Blue Chips - Hewlett-Packard - erreicht im Augenblick sehr wichtige Handelsmarken, sowohl auf der kurzfristigen sowie auch auf der mittelfristigen Ebene. Dies macht den Wert besonders interessant, nicht zuletzt weil er sich sehr genau auswerten lässt.

Seit dem Aprilhoch in 2010 bei 54,75 US-Dollar befindet sich Hewlett-Packard in einem langfristigen Abwärtstrend und fiel innerhalb dessen bis auf ein Tief bei 11,35 US-Dollar im November 2012 zurück. Auf dem Weg nach unten, hielt sich das Papier erstaunlich genau an die wichtigen Fibonacci-Marken bei 38,2 % (ca. 38,34 US-Dollar) sowie 61,8 % (28,05 US-Dollar), was eine Auswertung erheblich erleichtert und für bessere Vorhersagen sorgt. Mit Erreichen des Novembertiefs, übernahmen die Käufer wieder das Ruder und steuerten die Aktie in einem mittelfristigenAufwärtstrend bis Mitte Januar an den Widerstandsbereich vom 61,8 % Fibonacci-Retracement und dem dortigen langfristigen Abwärtstrend heran. Übergeordnet zeigt sich der bisherige Chartverlauf seit 11,35 US-Dollar recht bullisch, könnte aber zum einen an dieser wichtigen Hürde kurzzeitig durch eine mögliche SSKS-Formation ausgebremst werden. Diese kann im übergeordneten Aufwärtstrend zu Abgaben führen (Option 1, kurzfristig - Chart 2). Langfristig gesehen, erkennt man jedoch eine weitaus größere inverse SKS-Formation, die wiederum bullisch zu deuten ist und enormes Aufwärtspotential birgt (Option 2, mittelfristig - Chart 1). Beide für sich können unabhängig voneinander eintreten, ohne dass die andere in Mitleidenschaft gezogen wird. Wir bleiben gespannt, wie es ausgehen wird. Soviel sei verraten: Aussagekräftiger ist die größere der beiden Formationen!

„Wenn, dann Prinzip"

Beginnen wir die Analyse mit dem langfristigen Wochenchart (Option 2), dort erkennt man sehr gut die inverse SKS-Formation (bullisch) zwischen August 2011 und Heute. Gelingt also den Marktteilnehmern in den kommenden Tagen bis Wochen ein nachhaltiger Ausbruch - mindestens per Wochenschlusskurs - über die Marke von 30,20 Euro, so generiert dies ein mittelfristiges Kaufsignal bis in den Bereich des 38,2 % Fibonacci-Retracements bei etwa 38,34 US-Dollar. Allerdings liegt die tatsächliche Widerstandsmarke etwas tiefer bei 37,32 US-Dollar und ist als grobes Ziel festzuhalten. Dies können Anleger mit dem Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: DT1T12) sehr gut nachhandeln und am Ende bis zu 120 Prozent Gewinn einsteichen.

Hewlett Packard (Wochenchart in US-Dollar):   
 

Unterstützungen: 27,78; 25,00; 20,25 US-Dollar

Widerstände: 30,13; 33,95; 37,32 US-Dollar

Im kurzfristigen Zeitfenster sollten Anleger allerdings auch auf eine mögliche zwischengeschaltete Korrektur im Aufwärtstrend gefasst sein. Dies stellt sich hierbei als SSKS-Formation (bärisch) dar - gleichzusetzen mit einer SKS-Formation -, die unterhalb der schwarzen Nackenlinie (ca. 27,55 US-Dollar) für rechnerische Abgaben bis in den Bereich von 25,00 US-Dollar und somit dem 50 % Fibo-Retracement sorgen könnte. Aber auch hierfür bietet die breit gefächerte Palette an Zertifikaten eine große Auswahl, wie z.B. das Turbo Short Zertifikat mit der WKN: VZ2PVH für direkte und kurzfristige Ausflüge auf 25,00 US-Dollar. Das aber erst, sobald die Marke von 27,55 US-Dollar per Tagesschlusskurs gebrochen wurde. Anderenfalls steht die obere langfristige Option an erster Stelle!

Hewlett Packard (Tageschart in US-Dollar):  
 

Strategie: Zwei Eier im Nest, sind besser als keine!

Greift als erstes die kurzfristige Strategie (Option 2), sind mit dem Turbo Short Zertifikat (WKN: VZ2PVH) kurzzeitig bis zu 250 Prozent Rendite möglich. Bleibt dies aus, weil die Käufer kein Verkaufssignal generieren können, so tritt Option 1 vorranging in Kraft und kann mittelfristig zu 120 Gewinn mit dem Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: DT1T12) bringen. Kaufen sich Anleger nach dem Rücksetzer strategisch bei 25,00 US-Dollar ein, ist sogar eine deutlich höhere Gewinn-Chance möglich.

Fallende Kurse (Option 1)
Kennzahlen  
 
  WKN: VZ2PVH
  Akt. Kurs: 1,57 - 1,63 Euro
  Basispreis: 31,00 US-Dollar
  KO-Schwelle: 31,00 US-Dollar
  Laufzeit: 20.06.2014
 
 
  Typ: Turbo Short
  Emittent: Vontobel
  Basiswert Hewlett Packard
  Kursziel: 25,00 US-Dollar
  Kurschance: 250%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 
Steigende Kurse (Option 2)
Kennzahlen  
 
  WKN: DT1T12
  Akt. Kurs: 0,45 - 0,47 Euro
  Basispreis: 24,0769 US-Dollar
  KO-Schwelle: 24,0769 US-Dollar
  Laufzeit: Open end
 
 
  Typ: Unlimited Turbo Long
  Emittent: Deutsche Bank
  Basiswert Hewlett Packard
  Kursziel: 37,32 US-Dollar
  Kurschance: 120%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

Interessenkonflikt:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss:

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu Hewlett-Packard Aktie

  • 26,67 EUR
  • -1,07%
31.07.2014, 15:33, Tradegate

Zugehörige Derivate auf Hewlett-Packar... (2.535)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Hewlett-Packard" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu Hewlett-Packard

Hewlett-Packard auf halten gestuft
kaufen
0
halten
1
verkaufen
0
zum Analyzer