Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Hochtief: Weniger Gewinn bei ACS

Das Flughafengeschäft verkauft, die Prognose angehoben: Bei dem deutschen Baukonzern Hochtief läuft es derzeit wieder rund. Der Großaktionär ACS muss hingegen im ersten Quartal einen Umsatzrückgang verbuchen. Das liegt aber vor allem am starken Vorjahreszeitraum.

Die spanische Bauholding ACS hat im ersten Quartal dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Gewinnrückgang um 18,8 Prozent auf 168 Millionen Euro verzeichnet. Der Bau-Konzern führte dies darauf zurück, dass im Vergleichszeitraum 2012 mehrere Sondereinnahmen verbucht worden seien. Bei einer Ausklammerung der Sonderfaktoren hätte ACS eine Steigerung seiner Nettogewinne um 39,8 Prozent erzielt. Der Umsatz ging laut Quartalsbericht um 2,4 Prozent auf 8,8 Milliarden Euro zurück. Die Ursache sei der Rückgang der Aufträge in Spanien gewesen. Die Nettoschulden der ACS-Gruppe seien um 43 Prozent auf knapp unter 6,0 Milliarden Euro gesenkt worden.

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu Hochtief Aktie

  • 65,08 EUR
  • +0,24%
25.07.2014, 22:25, Tradegate

Zugehörige Derivate auf Hochtief (1.374)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Hochtief" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu Hochtief

Hochtief auf übergewichten gestuft
kaufen
10
halten
8
verkaufen
2
zum Analyzer