Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

iGATE meldet starkes drittes Quartal

PR NEWSWIRE

PR Newswire

ISELIN, New Jersey, October 14, 2013

ISELIN, New Jersey, October 14, 2013 /PRNewswire/ --

Ashok Vemuri stöß als President und CEO zum Unternehmen

iGATE Corporation ("iGATE" oder das "Unternehmen"; NASDAQ:IGTE), das erste integrierte technisch-operative Unternehmen, das am Geschäftsergebnis orientierte Lösungen anbietet, gab heute seine finanziellen Ergebnisse für das dritte Quartal und die neun Monate zum 30. September 2013 bekannt.

     (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130717/629294 )

Finanzielle Eckdaten für das dritte Quartal

Anstieg der Einnahmen um 8,2 % im Vorjahresvergleich und um 3,6 % sequenziell

  • 293,4 Millionen US-Dollar in Q3, 2013 gegenüber 271,1 Millionen US-Dollar in Q3, 2012 und 283,3 Millionen US-Dollar in Q2, 2013
  • Anstieg des der iGATE Corporation zuschreibbaren Nettoertrags um 12,7 % im Vorjahresvergleich und um 6,3 % sequenziell

    • 31,9 Millionen US-Dollar in Q3, 2013 gegenüber 28,3 Millionen US-Dollar in Q3, 2012 und 30,0 Millionen US-Dollar in Q2, 2013
  • Bruttogewinn von 41,4 %, ein Anstieg gegenüber den 39,8 % im entsprechenden Quartal von 2012
  • Anstieg des verwässerten Gewinns je Aktie um 11,1 % nach GAAP

    • 0,30 US-Dollar pro Aktie in Q3, 2013 gegenüber 0,27 US-Dollar pro Aktie in Q3, 2012
  • Unverwässerter Gewinn je Aktie von 0,46 US-Dollar je Aktie in Q3, 2013
  • iGATE gewann im Verlauf des Quartals acht neue Kunden, darunter zwei Fortune-1000-Unternehmen
  • Das Unternehmen beendete das dritte Quartal 2013 mit mehr als 28.200 Beschäftigten
  • Ashok Vemuri, President und CEO, sagte: "Ich bin zufrieden mit unserer Fähigkeit, die Einnahmensteigerung sowohl sequenziell als auch im Jahresvergleich zu beschleunigen. Außerdem freue ich mich über die Qualität der abgeschlossenen Geschäfte, da sie langfristig sind und sich auf Innovations- und Produktivitätszuwächse für unsere Kunden konzentrieren."

    "Unser iTOPS-Modell ist ein klares Unterscheidungsmerkmal auf dem Markt der IT-Dienstleistungen. Die Kunden suchen vermehrt nach Partnern, die ihnen Lösungen bieten, mit denen sich neue Technologien mit Geschäftsprozessfachkenntnissen integrieren lassen, um für mehr Innovation und Wertzuwachs zu sorgen. Genau dies gelingt mit unserem iTOPS-Modell, und seine zunehmende Akzeptanz bewirkt eine gute Positionierung des Unternehmens im Wettbewerb", fügte er hinzu.

    Sujit Sircar, CFO, sagte: "Insgesamt war dies ein sehr gutes Quartal für iGATE. Unsere operative Effizienz, gekoppelt mit einem positiven Gewinn durch die Abwertung der indischen Rupie gegenüber dem US-Dollar hat zu einer Erweiterung unserer Margen und Einnahmen geführt. Wir haben zudem 86 Millionen US-Dollar Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit im Quartal generiert, was ein weiteres Plus ist."

    Die Beflügelung durch den Wechselkurs scheint jedoch abzuflauen, da die Rupie in den letzten Wochen etwas stabiler geworden ist", fügte er hinzu.

    Betriebsergebnis des dritten Quartals

    Die Ergebnisse für die drei bzw. neun Monate, die jeweils am 30. September 2013 und 2012 abgelaufen sind, sind in der Tabelle unten jeweils auf GAAP-Basis und ohne GAAP angegeben.

    Neun Neun Monate Monate abgelaufen abgelaufen Q3 FJ'13 Q3 FJ'12 FJ'13 FJ'12 JV JV

    Nettoerlöse (Mio. USD) 293,4 271,1 8,2% 851,6 802,3 6,1% Umsatzrendite (Mio. USD) 66,0 53,7 22,9% 168,2 149,9 12,2% GAAP-Periodenergebnis (Mio. USD) 31,9 28,3 12,7% 96,6 65,0 48,6% Verwässerter Gewinn je Aktie GAAP (Mio. USD) 0,30 0,27 11,1% 0,91 0,56 62,5% Angepasstes EBITDA (Mio. USD) 78,4 68,6 14,3% 210,1 200,2 4,9% Nicht-GAAP-Periodenergebnis (Mio. USD) 36,3 35,6 2,0% 110,7 86,0 28,7% Verwässerter Gewinn je Aktie Nicht-GAAP (Mio. USD) 0,46 0,46 0,0% 1,39 1,12 24,1%

    Gewinn neuer Kunden und Projekte im Quartal

    • iGATE hat einen mehrjährigen Vertrag mit einem führenden, in den USA ansässigen Bank- und Finanzdienstleistungsunternehmen zur Planung und Einrichtung eines Testing Centre of Excellence (TCoE) und zur Bereitstellung von Testdienstleistungen für die Qualitätssicherung (QA) des IT-Anwendungsportfolios in den Bereichen Retailgeschäft, Firmengeschäft, Privatkundengeschäft und Gemeinsamer Service der Bank abgeschlossen. iGATE wird seine umfassende Fachkompetenz und seine vergangenen Erfahrungen bei der Einrichtung ähnlicher TCoEs einsetzen, um Mehrwert für den Kunden zu schaffen und durch Kostenoptimierung, vorhersagbare Qualität und kürzere Markteinführungszeiten für Geschäftsbereitschaft zu sorgen.
    • Eine große europäische Finanz- und Versicherungsgesellschaft hat iGATE als strategischen Lieferanten für Anwendungsentwicklung und -wartung (ADM) für seine Lebensversicherungs- und Nichtlebensversicherungsgeschäftsbereiche gewählt. Als Teil des mehrere Jahre umspannenden Vertrag im Wert von mehreren Millionen Dollar wird iGATE das Business-Support-System des Kunden überwachen, das Business-Intelligence-Systeme, Integration, Compliance, Document Support, Finanz- und Zahlungssysteme einschließt. Dieses Engagement wird dem Kunden hohe Einsparungen bringen und für eine wesentlich größere Flexibilität im Produkt- und Kundenmanagement in seinen Lebensversicherungs- und Nichtlebensversicherungsgeschäftsbereichen führen.
    • Ein in den USA ansässiger Fortune-8-Konzern im Energiemanagement hat einen SAP-Transformationsvertrag im Wert von mehreren Millionen Dollar mit iGATE abgeschlossen. Im Rahmen des Engagements wird iGATE eine SAP-ERP-Implementierung sowie länderübergreifende Einrichtungsarbeiten in Nordamerika, Brasilien, Deutschland und weiteren Ländern durchführen. Diese Initiative dient dazu, die Prozessharmonisierung und -standardisierung im Kundenunternehmen zu fördern und zugleich Geschäftsstrategien und ihre Umsetzung in den relevanten Regionen anzupassen. iGATE wird zudem SAP Managed Services für bestehende und künftige SAP-Instanzen mittels End-to-End-Anwendungssupport bereitstellen und dabei flexiblen Service von hoher Qualität und den Support-Transformation anbieten.
    • iGATE konnte sich einen Vertrag mit einem großen US-Versicherer auf dem Gebiet der Immobilien- und Unfallversicherungsprodukte und -dienstleistungen sichern. Als Teil des Engagements wird iGATE den Kunden als strategischer IT-Partner im Rahmen eines ergebnisbasierten Modells mit hochwertigen Sicherheitsservices versorgen. Durch diesen Kundengewinn unterstützt iGATE den Firmenkundengeschäftsbereich des Kunden unter Abdeckung der Bereiche Firmenkunden, Spezialversicherungen und Sicherheitsleistungen, und wird sich auch um die Bereiche Privatversicherung, Ansprüche und Corporate Systems des Kunden kümmern.  
    • Einer der führenden breit aufgestellten Finanzdienstleister Nordamerikas hat iGATE ausgewählt, um seine Geschäftseffizienz durch Produktivitätssteigerungen und Innovationen in den Bereichen Zahlungen und Firmenkundengeschäft zu erhöhen. Als Teil dieses mehrere Jahre umspannenden Vertrags im Wert von mehreren Millionen Dollar wird iGATE rund um die Uhr Produktionssupport leisten, ergänzt durch den Umgebungs-, Betriebs- und Geschäftssupport sowie Arbeiten im Zusammenhang mit der Entwicklung neuer Anwendungen.  
    • Ein großer, in den USA ansässiger Hersteller von medizinischen Geräten hat iGATE als strategischen Partner für IT-Service-Desk- und Deskside-Support ausgewählt. Der Kunde hat sich aufgrund der Flexibilität, proaktiven Investitionstätigkeit in lösungsfördernde Maßnahmen und des allgemein ausgereiften Service für iGATE entschieden. Durch sein umfassendes, nachfrageorientiertes Servicemodel liefert iGATE Infrastrukturmanagement-Support, um durch vermehrte Effizienz und Produktivität für Mehrwert zu sorgen.

    Bedeutende Ereignisse im Laufe des Quartals

    • Ashok Vemuri wurde zum President und Chief Executive Officer von iGATE ernannt. Ashok trat außerdem dem Board of Directors von iGATE bei.
    • iGATE wurde 2013 im dritten Jahr in Folge von Zinnov in seiner Rangliste globaler Dienstleistungsanbieter (Zinnov Global Service Provider Ratings) ins obere Viertel der so genannten "Established and Expansive" (etablierten und expandierenden) Unternehmen gewählt. iGATE liegt in vier untergeordneten Kategorien auf dem Gebiet der Fertigungstechnik, auf dem sein Schwerpunkt liegt, im führenden Bereich. Dies sind: Medizinische Geräte, Automobil, Industrieautomatisierung und Computer-Peripheriegeräte sowie Lagerung. Die Zinnov Global Service Provider Ratings 2013 ist eine Rangliste führender Dienstleistungsanbieter aus Regionen wie Indien, China, Russland und Osteuropa.
    • iGATE wurde auf den vierten asiatischen Best Employer Brand Awards 2013 mit zwei Preisen ausgezeichnet. Ausgezeichnet wurde das Unternehmen für "Global HR Strategy" (Globale Personalstrategie), während Dr. Srinivas Kandula, globaler Personalleiter von iGATE, der "HR Leadership Award" verliehen wurde.

    Telefonkonferenz und Webcast

    iGATE wird am Donnerstag, den 10. Oktober 2013 um 8.00 Uhr Eastern Time eine Telefonkonferenz abhalten, um die Ergebnisse seines dritten Quartals und der neun Monate zu besprechen, die am 30. September 2013 zu Ende gegangen sind. Sie können sich über +1-877-407-8037 (gebührenfrei) oder +1-201-689-8037 (gebührenpflichtig) in die Live-Diskussion einwählen. Die abrufbare Version des Webcast wird auf der Website von iGATE verfügbar sein.

    Investoren, potenzielle Investoren, Anteilseigner und Anleiheninhaber können eine telefonische Wiedergabe abrufen, indem sie +1-877-660-6853 (gebührenfrei) oder +1-201-612-7415 (gebührenpflichtig) wählen und die Konferenznummer 421721 eingeben. Unsere telefonische Wiedergabe wird bis zum 15. Oktober 2013 verfügbar sein.

    Informationen zu Geschäftsergebnissen

    Der in der Branche erstmals durch iGATE eingeführte, am Geschäftsergebnis orientierte Ansatz konzentriert sich auf die Realisierung greifbarer und messbarer Ergebnisse, anders als traditionelle Modelle, die auf Arbeit, Aufwand, Zeit und Personaleinsatz beruhen. Durch das proprietäre Integrieren von Technologie und Prozessen und die Preisgestaltung auf Grundlage der Ergebnisse tauscht iGATE Festkosten gegen eine variable Kostenstruktur ein, in einem Versuch, die Kunden nur für tatsächlich erzielte Ergebnisse bezahlen zu lassen und ihnen gleichzeitig eine Anpassung an die Schwankungen ihrer Nachfrage zu ermöglichen.

    Informationen zu iGATE

    iGATE Corporation das erste integrierte technisch-operative (iTOPS) Unternehmen, das das gesamte Spektrum an Beratung, Technologie und Geschäftsprozess-Outsourcing sowie Produkt- und technische Lösungen auf Grundlage eines am Geschäftsergebnis orientierten Modells bietet. Gerüstet mit mehr als drei Jahrzehnten Erfahrung im Bereich IT-Dienstleistungen und gestützt durch die iTOPS-Plattform verfügt die an zahlreichen Standorten vertretene globale Organisation von iGATE über einen Talent-Pool von mehr als 28.200 Mitarbeitern und versorgt mehr als 300 Kunden, darunter Fortune-1000-Unternehmen aus Bereichen wie Bank- und Finanzdienstleistungen; Versicherungen und Gesundheitswesen, Biowissenschaften; Herstellung; Einzelhandel, Vertrieb und Logistik; Medien, Unterhaltung, Freizeit und Reisen; Kommunikation, Energie und Versorger; öffentlicher Sektor; und unabhängige Software-Anbieter mit effektiven Lösungen von gleichbleibend hoher Güte. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.igate.com.

    iGATE Corporation ist an der NASDAQ unter dem Kürzel "IGTE" gelistet.

    Anwendung von Nicht-GAAP-Finanzmessgrößen

    Diese Pressemitteilung enthält nicht auf GAAP basierte Finanzmessgrößen gemäß der Definition der Securities and Exchange Commission. Diese Nicht-GAAP-Messgrößen stimmen nicht mit den anerkannten Buchführungsgrundsätzen der Vereinigten Staaten (GAAP) überein oder sind eine Alternative zu Messgrößen, die diesen gemäß ermittelt werden, und können sich von den Nicht-GAAP-Messgrößen unterscheiden, die von anderen Unternehmen angewandt werden. Darüber hinaus beruhen diese Nicht-GAAP-Messgrößen nicht auf einem einheitlichen Satz von Bilanzierungsregeln oder -grundsätzen. Eine Überleitungsrechnung dieser Nicht-GAAP-Messgrößen in vergleichbare GAAP-Messgrößen findet sich in den beigefügten Finanztabellen.

    iGATE ist der Überzeugung, dass Nicht-GAAP-Messgrößen Einschränkungen aufweisen, indem sie nicht alle Beträge im Zusammenhang mit den Geschäftsergebnissen von iGATE reflektieren, wie sie gemäß GAAP ermittelt werden, und dass diese Messgrößen nur dazu benutzt werden sollten, die Geschäftsergebnisse von iGATE in Verbindung mit den entsprechenden GAAP-Messgrößen zu bewerten. Diese Nicht-GAAP-Messgrößen sollten als ergänzend betrachtet und nicht isoliert behandelt werden; auch sollte ihnen nicht mehr Bedeutung als vergleichbaren GAAP-Messgrößen beigemessen werden.

    iGATE ist der Überzeugung, dass die Angabe des angepassten EBITDA und der Nicht-GAAP-Nettoeinträge sowie des nicht auf GAAP basierten verwässerten Ergebnisses je Aktie zusätzlich zu den zugehörigen GAAP-Messwerten Investoren mehr Transparenz bezüglich der Informationen bietet, die von der Geschäftsführung von iGATE bei ihren finanziellen und betriebsbezogenen Entscheidungsprozessen angewandt werden. Diese Nicht-GAAP-Messgrößen werden von der Geschäftsführung auch im Zusammenhang mit den Leistungsvergütungsprogrammen von iGATE angewandt.

    Insbesondere schließen die hierin enthaltenen finanziellen Nicht-GAAP-Messgrößen die folgenden Elemente aus:

    • Amortisierung immaterieller Wirtschaftsgüter: Immaterielle Wirtschaftsgüter setzen sich aus dem Wert der Kundenbeziehungen aus der kürzlich erfolgten Akquisition von iGATE Computer Systems Limited (früherer Name Patni Computer Systems Limited und hierin als "iGATE Computer" bezeichnet) und der vorangegangenen Einstellung der Börsennotierung von iGATE Computer zusammen. iGATE erhebt Gebühren für die Amortisierung dieser immateriellen Wirtschaftsgüter. Diese Gebühren sind in der GAAP-Darstellung der Geschäftseinkünfte, der Umsatzrendite, der Nettoeinkünfte und des verwässerten Ergebnisses je Aktie enthalten. Zur Berechnung der Nicht-GAAP-Messgrößen berücksichtigt iGATE diese Gebühren nicht.
    • Aktienbasierte Vergütung: Obwohl die aktienbasierte Vergütung ein wichtiger Bestandteil der Vergütung von Mitarbeitern und Führungskräften von iGATE ist, involviert das Bestimmen des Zeitwerts der aktienbasierten Instrumente einen hohen Grad an Beurteilungs- und Schätzungsaufwand, und die aufgezeichneten Ausgaben spiegeln daher möglicherweise nicht den bei der künftigen Ausübung oder Auflösung der aktienbasierten Zuerkennungen tatsächlich realisierten Wert wider. Anders als eine geldliche Vergütung wird der Wert einer aktienbasierten Vergütung außerdem anhand einer komplexen Formel bestimmt, in die Faktoren wie etwa Marktschwankungen einfließen, die jenseits der Kontrolle des Unternehmens liegen. Die Geschäftsführung ist der Überzeugung, dass das Ausschließen der aktienbasierten Vergütung sinnvoll ist, um die langfristige Performance des Kerngeschäfts von iGATE besser nachzuvollziehen.
    • (Gewinn)/Verlust aus Devisen: Im März 2012 hat das Unternehmen ein Devisentermingeschäft abgeschlossen, um das Risiko von Veränderungen der Wechselkurse für Zahlungen im Zusammenhang mit der Einstellung der Börsennotierung von iGATE Computers abzufedern. Während der Jahre 2013 und 2012 stellte das Unternehmen einen Fremdwährungsverlust bei der Neubewertung der vorläufig hinterlegten Kontenbilanz und einen Devisengewinn bei der Neubewertung rückkaufbarer Minderheitsanteile fest. iGATE ist der Überzeugung, dass das Ausklammern nicht umgewandelter Posten zu Zwecken der Berechnung dieser Nicht-GAAP-Messgrößen eine aussagekräftigere Bewertung der aktuellen Performance und einen sinnvolleren Vergleich mit seiner vergangenen Performance ermöglicht.
    • Delisting-Aufwendungen: iGATE hat die Notierung der Stammaktien seiner Tochtergesellschaft im Mehrheitsbesitz, iGATE Computer, an der National Stock Exchange of India Limited und der Bombay Stock Exchange Limited und der American Depository Shares an der Börse New York freiwillig eingestellt. Das Delisting ist eine selten durchgeführte Aktivität, und im Zusammenhang mit dem Delisting anfallende Aufwendungen schwanken und werden von dem Zeitpunkt und der Art des Delistings stark beeinflusst. iGATE ist überzeugt, dass das Ausklammern dieser Aufwendungen zur Berechnung der Nicht-GAAP-Messgrößen eine sinnvollere Bewertung der aktuellen Geschäftsperformance von iGATE und aussagekräftigere Vergleiche mit seiner früheren Geschäftsperformance ermöglicht.  
    • Aufwendungen für Fusionen und Umstrukturierungen: iGATE fusioniert und strukturiert seine ausländischen Tochtergesellschaften und Zweigniederlassungen um, um die Unternehmensstruktur zu vereinfachen; in diesem Zusammenhang fallen für das Unternehmen juristische und beratungsbezogene Aufwendungen an. Fusionen und Umstrukturierungen sind selten durchgeführte Aktivitäten, und im Zusammenhang damit anfallende Kosten schwanken und werden von dem Zeitpunkt und der Art der Umstrukturierung stark beeinflusst. iGATE ist überzeugt, dass das Ausklammern dieser Aufwendungen zur Berechnung der Nicht-GAAP-Messgrößen eine sinnvollere Bewertung der aktuellen Geschäftsperformance von iGATE und aussagekräftigere Vergleiche mit seiner früheren Geschäftsperformance ermöglicht.
    • Vorzugsdividende und Wertsteigerung von Vorzugsaktien: Das Unternehmen hat Vorzugsaktien der Serie B mit einer Gewinnbeteiligung von 8,00 % ausgegeben. Dem Unternehmen sind außerdem Ausgabekosten entstanden, die mit den Erträgen aus der Ausgabe der Vorzugsaktien der Serie B mit 8,00% Gewinnbeteiligung saldiert wurden. Die Vorzugsaktien der Serie B mit Gewinnbeteiligung von 8,00 % unterliegen im Zeitraum von sechs Jahren einem Wertzuwachs. Obwohl die Auswirkung des Einschließens gleichwertiger Einheiten von Stammaktien in wandelbare partizipierende Vorzugsaktien nach GAAP anti-verwässernd ist, wurde das nicht auf GAAP beruhende verwässerte Ergebnis je Aktie unter der Annahme berechnet, dass alle ausgegebenen Vorzugsaktien in gleichwertige Einheiten von Stammaktien umgewandelt wurden. Das Unternehmen ist der Überzeugung, dass das Ausklammern dieser Kosten sowie das Einschließen gleichwertiger Einheiten von Stammaktien in die Vorzugsaktien zur Ermittlung des verwässerten Ergebnisses je Aktie für die Berechnung der Nicht-GAAP-Messgrößen eine sinnvollere Bewertung der aktuellen Geschäftsperformance von iGATE und aussagekräftigere Vergleiche mit seiner früheren Geschäftsperformance ermöglicht.

    Von Zeit zu Zeit können in Zukunft andere Posten vorliegen, die iGATE aus der Darstellung in seinen Finanzergebnissen ausschließt.

    Zukunftsbezogene Aussagen

    In dieser Pressmitteilung enthaltene Aussagen zu Geschäftsaussichten, der erwarteten Performance der Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens für seine Kunden und alle andere Aussagen in dieser Mitteilung mit Ausnahme historischer Fakten sind zukunftsbezogene Aussagen. Begriffe wie "erwarten", "potenziell", "der Überzeugung sein", "damit rechnen", "planen", "vorhaben" und andere ähnliche Ausdrücke dienen zur Kennzeichnung solcher zukunftsbezogenen Aussagen. Zukunftsbezogene Aussagen in Pressemitteilungen schließen, ohne darauf beschränkt zu sein, Aussagen zu den Geschäftsaussichten und der erwarteten Performance der Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens für seine Kunden sowie andere Angelegenheiten ein, die mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren einhergehen, welche dazu führen können, dass Ergebnisse, Aktivitätsumfang, Performance oder Erfolg wesentlich von den Ergebnissen abweichen, die in dieser Pressemitteilung ausgedrückt oder von ihr impliziert werden. Zu solchen Risikofaktoren gehören unter anderem: Schwierigkeiten bei der Integration von Geschäftsbereichen; ob bestimmte Marktsegmente erwartungsgemäßes Wachstum zeigen; das Wettbewerbsumfeld in der Branche informationstechnischer Dienstleistungen und die Reaktion der Wettbewerber auf die Akquisition von iGATE Computer durch das Unternehmen; und ob iGATE Dienstleistungen/Produkte erfolgreich bereitstellen kann sowie der Umfang, in dem diese vom Markt angenommen werden. Im Zusammenhang mit der Akquisition von iGATE Computer hat das Unternehmen beachtliche Darlehen aufgenommen, darunter durch Ausstellung von hochverzinsten Schuldverschreibungen, und wird einen wesentlichen Anteil seines Cash Flow aufwenden müssen, um diese Schulden zu bedienen, weshalb das Unternehmen möglicherweise nicht über ausreichende Mittel verfügt, sein Geschäft in der vorgesehenen oder bisher praktizierten Weise zu betreiben. Weitere Risiken im Zusammenhang mit dem Unternehmen sind im Geschäftsbericht des Unternehmens auf Formular 10-K für das am 31. Dezember 2012 zu Ende gegangene Geschäftsjahr aufgeführt, sowie in den anderen bei der Securities and Exchange Commission hinterlegten Berichten des Unternehmens. Tatsächliche Ergebnisse können stark von den in den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung angegebenen abweichen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf gegenwärtig für das Unternehmen verfügbaren Informationen, und dieses übernimmt keine Verpflichtung, diese Aussagen bei einer Veränderung der Umstände zu aktualisieren. Dieses Dokument stellt in keinem rechtlichen Hoheitsbereich ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.

    iGATE CORPORATION ZUSAMMENGEFASSTE KONSOLIDIERTE BILANZ (Beträge in Tausend, außer Angaben pro Aktie)

    30. September 31. Dezember 31 2013 2012 (ohne Betriebsprüfung) (mit Betriebsprüfung)

    VERMÖGENSWERTE Umlaufvermögen: Geld und geldnahe Mittel $ 141.979 $ 95.155 Termingelder - 3.072 Kurzfristige Beteiligungen 304.826 510.816 Außenstände netto 146.821 162.335 Bilanzielle Abgrenzungsposten 83.836 72.901 Transitorische Aktiva und anderes Umlaufvermögen 37.557 31.710 Im Voraus gezahlte Einkommensteuer 8.330 8.541 Latente Steueransprüche 20.681 14.655 Währungsderivate 7.580 782 Summe Umlaufvermögen 751.610 899.967

    Einlagen und andere Vermögenswerte 21.094 25.372 Im Voraus gezahlte Einkommensteuer 28.856 28.351 Immobilien und Ausrüstung netto 155.154 167.252 Langfristig gepachteter Grund und Boden 75.809 86.933 Latente Steueransprüche 14.745 30.635 Goodwill 433.184 493.141 Immaterielle Vermögenswerte, netto 120.202 144.428 Summe Vermögenswerte $1.600.654 $1.876.079

    VERBINDLICHKEITEN, RÜCKKAUFBARE MINDERHEITSANTEILE ZINSEN, VORZUGSAKTIEN UND EIGENKAPITAL DER AKTIONÄRE

    Kurzfristige Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten $ 8.215 $ 7.799 Kreditgrenze 77.000 77.000 Langfristige Darlehen 52.500 35.000 Antizipierte Löhne und Gehälter und zugehörige Kosten 53.822 54.802 Sonstige Rückstellungen 104.284 79.008 Antizipierte Einkommensteuer 10.042 9.134 Währungsderivate 8.071 7.516 Passive Rechnungsabgrenzung 15.115 17.890 Summe kurzfristige Verbindlichkeiten 329.049 288.149

    Sonstige langfristige Verbindlichkeiten 3.217 3.265 A-Noten 770.000 770.000 Langfristige Darlehen - 263.500 Antizipierte Einkommensteuer 19.590 17.272 Latente Steuerschulden 48.299 55.494 Summe Verbindlichkeiten 1.170.155 1.397.680

    Rückkaufbare Minderheitsanteile - 32.422

    Vorzugsaktien der Serie B, ohne Nennwert 402.081 378.474

    Eigenkapital der Aktionäre: Stammaktien, Nennwert $0,01 pro Aktie 593 585 Eigene Anteile zu Anschaffungskosten (14.714) (14.714) Kapitalrücklagen 198.484 185.340 Gewinnrücklagen 243.897 170.875 Kumulierte sonstige Gesamtverluste (403.913) (274.583) Summe des Eigenkapitals der iGATE Corporation-Aktionäre 24.347 67.503 Minderheitsbeteiligungen 4,071 - Summe Eigenkapital 28.418 67.503 Summe Verbindlichkeiten, rückkaufbare Minderheitsbeteiligungen, Vorzugsaktien und Eigenkapital der Aktionäre $1.600.654 $1.876.079

    iGATE CORPORATION ZUSAMMENGEFASSTE KONSOLIDIERTE GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG (Beträge in Tausend) (ohne Betriebsprüfung)

    Drei Monate mit Ende Neun Monate mit Ende 30. September 30. September 2013 2012 2013 2012

    Einkünfte $293.406 $271.090 $851.592$802.348

    Erfolgswirksamer Aufwand (ohne Abwertung und Abschreibungen) 172.063 163.269 518.073 488.380

    Rohgewinn 121.343 107.821 333.519 313.968

    Verkaufs-, allgemeine und Verwaltungsaufwendungen 46.862 44.064 139.004 127.348

    Abwertung und Abschreibungen 8.439 10.027 26.305 36.757

    Betriebsergebnis 66.042 53.730 168.210 149.863

    Sonstige Erträge (Verluste), netto (19.415) (16.942) (27.023) (56.372)

    Ertrag vor Einkommensteuer 46.627 36.788 141.187 93.491

    Aufwendungen für Einkommensteuer 14.634 8.495 44.461 24.007

    Nettoertrag vor Mehrheits- beteiligungen 31.993 28.293 96.726 69.484 Minderheitsbeteiligungen 97 - 97 4.476 iGATE Corporation zuweisbarer Nettoertrag 31.896 28.293 96.629 65.008 Wertzuwachs Vorzugsaktien 126 103 361 295 Vorzugsdividende 7.994 7.419 23.246 21.590 iGATE-Stammaktieninhabern zuweisbarer Nettoertrag $ 23.776 $ 20.771 $ 73.022 $ 43.123

    iGATE CORPORATION Dividende pro Aktie (Beträge in Tausend, außer Angaben pro Aktie) (ohne Betriebsprüfung)

    Drei Monate mit Ende Neun Monate mit Ende 30. September 30. September 2013 2012 2013 2012

    iGATE-Stammaktieninhabern zuweisbarer Nettoertrag $23.776 $20.771 $73.022 $43.123 Plus: Dividenden auf Vorzugsaktien der Serie B 7.994 7.419 23.246 21.590 31.770 28.190 96.268 64.713

    Minus: Dividenden auf Vorzugsaktien der Serie B [A] 7.994 7.419 23.246 21.590 Nicht ausgeschüttete Gewinne $23.776 $20.771 $73.022 $43.123

    Zuweisung nicht ausgeschütteter Gewinne Stammaktien [B] 17.716 15.712 54.411 32.619 Mitarbeiterbeteiligungen [C] 7 12 21 26 Vorzugsaktien der Serie B [D] 6.053 5.047 18.590 10.478 $23.776 $20.771 $73.022 $43.123

    Ausgegebene Aktien zur Zuweisung nicht ausgeschütteter Gewinne: Stammaktien 58.311 57.318 58.311 57.318 Mitarbeiterbeteiligungen 23 45 23 45 Vorzugsaktien der Serie B 19.923 18.411 19.923 18.411 78.257 75.774 78.257 75.774

    Gewichteter Durchschnitt der Anzahl der ausgegebenen Aktien: Stammaktien [E] 58.148 57.271 57.895 57.076 Mitarbeiterbeteiligungen [F] 23 45 23 45 Vorzugsaktien der Serie B [G] 19.923 18.411 19.923 18.411 78.094 75.727 77.841 75.532

    Gewichteter Durchschnitt der ausgegebenen Stammaktien 58.148 57.271 57.895 57.076 Verwässerungseffekt von Aktienoptionen und ausgegebenen Mitarbeiteranteilen 1.688 1.622 1.669 1.638 Gewichteter Durchschnitt der ausgegebenen Aktien verwässert [H] 59.836 58.893 59.564 58.714

    Ausgeschüttete Dividende pro Aktie: Vorzugsaktien der Serie B [I=A/G] $0,40 $0,40 $1,17 $1,17

    Nicht ausgeschüttete Dividende pro Aktie: Stammaktien [J=B/E] $0,30 $0,27 $0,94 $0,57 Mitarbeiterbeteiligungen [K=C/F] $0,30 $0,27 $0,93 $0,57 Vorzugsaktien der Serie B [L=D/G] $0,30 $0,27 $0,93 $0,57

    Unverwässertes Ergebnis pro Aktie aus dem operativen Geschäft: Stammaktien [J] $0,30 $0,27 $0,94 $0,57 Mitarbeiterbeteiligungen [K] $0,30 $0,27 $0,93 $0,57 Vorzugsaktien der Serie B [I+L] $0,70 $0,67 $2,10 $1,74

    Verwässertes Ergebnis pro Aktie aus dem operativen Geschäft [[B+C]/H]$0,30 $0,27 $0,91 $0,56

    Die Anzahl ausgegebener partizipierender wandelbarer Vorzugsaktien, bei denen das Ergebnis pro Aktie das Ergebnis pro Stammaktie überstieg, belief sich auf jeweils 19,9 Millionen und 18,4 Millionen für die drei bzw. neun Monate, die am 30. September 2013 und 2012 zu Ende gingen. Diese Aktien wurden aus der Berechnung des verwässerten Ergebnisses je Aktie ausgeschlossen, da sie anti-verwässernd wirkten.

    iGATE CORPORATION Überleitungsrechnung für ausgewählte GAAP-Messgrößen in Nicht-GAAP-Messgrößen (Beträge in Tausend, außer Angaben pro Aktie) (ohne Betriebsprüfung)

    Drei Monate mit Ende Neun Monate mit Ende 30. September 30. September 2013 2012 2013 2012 iGATE-Stammaktieninhabern zuweisbarer Nettoertrag nach GAAP $23.776 $20.771 $73.0221 $43.123

    Anpassungen Vorzugsdividende und Wertsteigerung von Vorzugsaktien 8.120 7.522 23.607 21.885 Amortisierung immaterieller Wirtschaftsgüter 2.540 2.886 7.980 8.806 Vergütung auf Aktienbasis 3.878 3.795 10.243 9.270 Delisting-Aufwendungen - 328 93 3.532 Aufwendungen für Fusionen und Umstrukturierungen - 764 5.264 764 (Gewinn)/Verlust aus Devisen bei der Akquisitionsabsicherung und Neubewertung - 2.105 489 5.259 Verfall von erworbenen Bezugsrechten - - (3.005) - Einkommensteuer-Korrekturen (2.020) (2.588) (7.028) (6.595) iGATE-Stammaktieninhabern zuweisbarer Nicht-GAAP-Nettoertrag $36.294 $35.583 $110.665 $86.044

    Gewichteter Durchschnitt der Anzahl der ausgegebenen Aktien, Basis 58.171 57.316 57.918 57.121 Hinzugerechnet: angenommene Umwandlung von Vorzugsaktien 19.923 18.411 19.923 18.411 Gewichteter Durchschnitt der Anzahl der ausgegebenen Aktien, nicht nach GAAP Basis 78.094 75.727 77.841 75.532

    Gewichteter Durchschnitt der Anzahl der ausgegebenen Aktien, verwässert 59.836 58.893 59.564 58.714 Hinzugerechnet: angenommene Umwandlung von Vorzugsaktien 19.923 18.411 19.923 18.411 Gewichteter Durchschnitt der Anzahl der ausgegebenen äquivalenten Stammaktien 79.759 77.304 79.487 77.125

    Basis-EPS (GAAP) in Basis-EPS (Nicht-GAAP): Basis-EPS (GAAP) aus dem operativen Geschäft $ 0,30 $ 0,27 $ 0,94 $ 0,57 Vorzugsdividende und Wertsteigerung von Vorzugsaktien 0,11 0,10 0,31 0,29 Amortisierung immaterieller Wirtschaftsgüter 0,03 0,04 0,10 0,12 Vergütung auf Aktienbasis 0,05 0,05 0,13 0,12 Delisting-Aufwendungen - 0,01 0,00 0,05 Aufwendungen für Fusionen und Umstrukturierungen - 0,01 0,07 0,01 (Gewinn)/Verlust aus Devisen bei der Akquisitionsabsicherung und Neubewertung - 0,03 0,01 0,07 Verfall von erworbenen Bezugsrechten - - (0,04) - Einkommensteuer-Korrekturen (0,03) (0,04) (0,09) (0,09) Basis-EPS (Nicht-GAAP) aus dem operativen Geschäft $ 0,46 $ 0,47 $ 1,43 $ 1,14

    Verwässertes EPS (GAAP) in verwässertes EPS (Nicht-GAPP): Verwässertes EPS (GAAP) aus dem operativen Geschäft $ 0,30 $ 0,27 $ 0,91 $ 0,56 Vorzugsdividende und Wertsteigerung von Vorzugsaktien 0,11 0,10 0,30 0,29 Amortisierung immaterieller Wirtschaftsgüter 0,03 0,04 0,10 0,11 Vergütung auf Aktienbasis 0,05 0,05 0,13 0,12 Delisting-Aufwendungen - 0,00 0,00 0,05 Aufwendungen für Fusionen und Umstrukturierungen - 0,00 0,07 0,01 (Gewinn)/Verlust aus Devisen bei der Akquisitionsabsicherung und Neubewertung - 0,03 0,01 0,07 Verfall von erworbenen Bezugsrechten - - (0,04) - Einkommensteuer-Korrekturen (0,03) (0,03) (0,09) (0,09) Verwässertes EPS (Nicht-GAAP) aus dem operativen Geschäft $ 0,46 $ 0,46 $ 1,39 $ 1,12

    iGATE CORPORATION Überleitungsrechnung für Nettoertrag, Nettoumsätze, in angepasstes EBITDA (Beträge in Tausend) (ohne Betriebsprüfung)

    Drei Monate mit Ende Neun Monate mit Ende 30. September 30. September 2013 2012 2013 2012 Nettoerträge $31.993 $28.293 $96.726 $69.484

    Anpassungen Abwertung und Abschreibungen 8.439 10.027 26.305 36.757 Zinsaufwendungen 20.256 21.994 67.025 62.149 Aufwendungen für Einkommensteuer 14.634 8.495 44.461 24.007 Sonstige Erträge, netto (5.213) (8.815) (39.910) (23.975) (Gewinn)/Verlust aus Devisen 4.372 3.763 (92) 18.198 Vergütung auf Aktienbasis 3.878 3.795 10.243 9.270 Delisting-Aufwendungen - 328 93 3,532 Aufwendungen für Fusionen und Umstrukturierungen - 764 5,264 764 Angepasstes EBITDA (eine Nicht-GAAP-Messgröße) $ 78.359 $ 68.644 $ 210.115 $ 200.186

    Das Unternehmen präsentiert die Nicht-GAAP-Finanzmessgrößen EBITDA und angepasstes EBITDA, da die Geschäftsführung diese Messgrößen zum Überwachen und Bewerten der Geschäftsperformance nutzt und der Überzeugung ist, dass die Präsentation dieser Maßnahmen die Fähigkeit der Investoren verbessert, Geschäftstrends zu analysieren und die zugrunde liegende Performance des Unternehmens im Vergleich zu anderen Unternehmen der Branche zu bewerten.

    Nicht-GAAP-Offenlegung des angepassten EBITDA

    Wir geben das angepasste EBITDA als eine ergänzende Messgröße für unsere Geschäftsleistung an. Wir definieren angepasstes EBITDA als den Nettoertrag plus (1) Abschreibungen und Amortisierungen, (ii) Zinsaufwendungen, (iii) Einkommensteueraufwendungen, minus (iv) sonstige Erträge, netto, plus (v) (Gewinn)/Verlust aus Devisen, (vi) Vergütung auf Aktienbasis, (vii) Delisting-Aufwendungen, (viii) Aufwendungen für Fusionen und Umstrukturierungen.  Wir haben die damit zusammenhängenden Auswirkungen ausgeklammert, da wir sie nicht als aussagekräftig für unsere laufende Geschäftsperformance betrachten. Bitte bewerten Sie diese Anpassungen und die Gründe, weshalb wir sie als wertvoll für eine ergänzende Analyse betrachten. Beim Bewerten des angepassten EBITDA sollten Sie darauf achten, dass uns in Zukunft Kosten entstehen können, die einigen Anpassungen in diesen Darstellungen entsprechen oder ähnlich sind.  Unsere Darstellung des angepassten EBITDA soll nicht suggerieren, dass unsere künftigen Ergebnisse nicht durch ungewöhnliche oder einmalige Einnahmen oder Ausgaben beeinflusst werden.

    Wir geben das angepasste EBITDA an, da wir glauben, dass es Investoren und Analysten dabei hilft, unsere Performance in den verschiedenen Berichtsperioden konsequent zu vergleichen, indem Posten ausgeschlossen werden, von denen wir glauben, dass sie kein Indikator für unsere Kerngeschäftsleistung sind. Außerdem verwenden wir angepasstes EBITDA: (i) als einen Faktor bei der Bewertung der Leistungen der Geschäftsführung bei der Bestimmung von Sondervergütungen, (ii) zur Bewertung der Effektivität unserer Geschäftsstrategien und (iii) da unser Kreditvertrag und unser Anleihenvertrag ähnliche Messgrößen wie das angepasste EBITDA zur Messung unserer Erfüllung bestimmter Vereinbarungen nutzen.

    Das angepasste EBITDA unterliegt als Analysewerkzeug Einschränkungen. Einige dieser Einschränkungen sind:

    • Das angepasste EBITDA reflektiert nicht unsere Barauslagen oder unseren künftigen Bedarf in Bezug auf aktivierungspflichtige Kosten oder Vertragsverpflichtungen;
    • das angepasste EBITDA reflektiert keine Veränderungen unseres Betriebskapitalbedarfs oder des Geldbedarfs hierfür;
    • das angepasste EBITDA erflektiert nicht die wesentlichen Zinsaufwendungen oder den Geldbedarf zur Bedienung von Zins- oder Hauptzahlungen für unsere Schulden; obwohl Abschreibung und Amortisierung keine Barbelastungen sind, müssen die abgeschriebenen und amortisierten Anlagen häufig in der Zukunft ersetzt werden, und das angepasste EBITDA reflektiert nicht den Geldbedarf für derartige Ersetzungen; die nichtgeldliche Vergütung ist und bleibt ein Hauptelement unseres langfristigen Vergütungsanreizpakets, obwohl wir es als Aufwendung beim Bewerten unserer laufenden Geschäftsleistung für eine jeweilige Periode ausschließen; angepasstes EBITDA reflektiert nicht die Auswirkung bestimmter Barbelastungen, die sich aus Angelegenheiten ergeben, die wir nicht als Indikator für unser laufendes Geschäft betrachten; und andere Unternehmen in unserer Branche können das angepasste EBIDTA anders berechnen, was seine Nützlichkeit als Vergleichsmessgröße einschränkt.

    Aufgrund dieser Einschränkungen sollte das angepasste EBITDA nicht isoliert oder als Ersatz für Leistungsmessgrößen genutzt werden, die gemäß GAAP berechnet werden. Wir gleichen diese Einschränkungen aus, indem wir hauptsächlich die GAAP-Ergebnisse berücksichtigen und das angepasste EBITDA nur ergänzend  nutzen.

    Ansprechpartner für Medienkontakt

    Prabhanjan Deshpande "PD"

    +91-80-4104-5006

    PD@igate.com

    Ansprechpartner für Investoren

    Salil Ravindran

    +1-510-298-8400

    Salil.ravindran@igate.com  

    Regionale Ansprechpartner für Medien

    Indien

    Shoma Ghosh

    Adfactors PR

    +91-9820091196

    shoma.ghosh@adfactorspr.com  

    Amrita Panja

    Adfactors PR

    +91-9920081123

    amrita.panja@adfactorspr.com

    Nordamerika

    Anu Kher    

    Gutenberg Communications

    +1-646-775-6301

    Anu@gutenbergpr.com  

    Meagan Ostrowski

    Gutenberg Communications

    +1-212-810-4394

    Meagan@gutenbergpr.com  

    Europea

    Radha Ahlstrom-Vij

    Gutenberg Communications

    +44-75-8424-1132

    Radha@gutenbergpr.com

    Kurs zu Dow Jones Index

    • 16.805,41 Pkt.
    • +0,76%
    24.10.2014, 22:30, außerbörslich

    OnVista Analyzer zu US45173H2076

    Derivate-Wissen

    Sie glauben, der Kurs von "US45173H2076" wird nur moderat steigen?

    Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

    Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten