Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

IPO von Constantia Flexibles geplatzt

Börsen-Zeitung

Börsen-Zeitung, 27.11.2013

wb Frankfurt - Aus der Traum von Thomas Unger, nächstes Jahr Chef eines MDax-Unternehmens zu werden: Der Börsengang des österreichischen Verpackungsherstellers Constantia Flexibles ist gescheitert. Mehrheitseigner One Equity Partners (OEP) und die Konsorten Deutsche Bank, Goldman Sachs und J.P. Morgan haben das Initial Public Offering (IPO) mangels ausreichender Nachfrage abgesagt. OEP investiert bislang ausschließlich Mittel von J.P. Morgan - die IPO-Absage betrifft daher die US-Großbank besonders.

"Nach umfangreicher Vermarktung bei Investoren" sei entschieden worden, den Börsengang nicht weiter zu verfolgen, "da kein zufriedenstellender Abschluss der Transaktion, einschließlich der Entwicklung am Sekundärmarkt, gewährleistet werden konnte". CEO Unger lässt sich mit den Worten zitieren: "Wir bedauern, dass der Börsengang nicht abgeschlossen werden konnte. Auch ohne die Transaktion ist die Finanzierung der globalen ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Kurs zu Dow Jones Index

  • 17.279,74 Pkt.
  • +0,07%
19.09.2014, 22:36, außerbörslich

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "AT0000A13JT9" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten