Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

IRW-News: Eurasian Minerals Inc.

IRW-PRESS: Eurasian Minerals Inc.: Eurasian Minerals meldet Update von IGCs porphyrischer Kupfer-Gold-Entdeckung Malmyzh und einen neuen Erwerb von IGC im fernen Osten Russlands

Eurasian Minerals meldet Update von IGCs porphyrischer Kupfer-Gold-Entdeckung Malmyzh und einen neuen Erwerb von IGC im fernen Osten Russlands

Vancouver (British Columbia), 5. November 2013. Eurasian Minerals (TSX Venture: EMX; NYSE MKT: EMXX) ('EMX' oder das 'Unternehmen') freut sich, den kontinuierlichen Bohrerfolg im porphyrischen Kupfer-Gold-Gebiet Malmyzh im fernen Osten Russlands bekannt zu geben. EMX ist mit 40,96 % aller emittierten und ausstehenden Aktien IGCs größter Aktionär. Die Malmyzh-Explorations- und -Abbaukonzessionen befinden sich im Besitz eines Joint Ventures zwischen IGC und Freeport-McMoRan Exploration Corporation ('Freeport' oder 'FMEC'), wobei IGC als Betreiber und Leiter des Projektes fungiert. Malmyzh ist eine Grassroots-Explorationsentdeckung auf Bezirksebene, die rasch in Richtung Ressourcenbeschreibung weiterentwickelt wird. IGC erwarb vor Kurzem das 390 Quadratkilometer große Gold-Silber-Kupfer-Konzessionsgebiet Shelekhovo, das 150 Kilometer nordöstlich von Malmyzh liegt, und änderte in diesem Jahr seinen Namen von InterGeo Resources LLC zu IG Copper LLC.

Seit der letzten Bekanntgabe von IGCs Bohrergebnissen durch EMX (siehe Pressemitteilung von EMX vom 6. September 2012) bohrte das Joint Venture 79 weitere Bohrlöcher auf insgesamt 28.500 Metern. IGC wies darauf hin, dass der Schwerpunkt der laufenden Diamantbohrungen auf der Beschreibung der oberflächennahen porphyrischen Kupfer-Gold-Mineralisierung in vier der 14 bekannten Zielgebiete lag. Diese porphyrischen Ziele befinden sich innerhalb eines 16 mal fünf Kilometer großen intrusiven Korridors, der unterhalb einer oberflächennahen Bodenschicht (0,5 bis 50 Meter) und Vegetation bedeckt ist.

Der Großteil der Bohrungen diente der Definierung der Erkundungsgebiete Central, Freedom und Valley in nominellen Abständen von 200 Metern mit einer Kombination aus vertikalen und Schrägbohrlöchern. Central wird als ein 1.000 mal 550 Meter großes Mineralisierungsgebiet definiert, das sich vor allem in dioritischem, porphyrischem Gestein in einer Tiefe von 400 bis 600 Metern befindet. Das Erkundungsgebiet Freedom besteht aus zwei kupfer- und goldmineralisierten Körpern, die mit magnetischen Höchstwerten übereinstimmen, 1.400 mal 700 bzw. 1.300 mal 400 Meter groß sind und sich bis in Tiefen von 400 bis 500 Metern erstrecken. Freedom ist für Explorationen weiterhin in alle Richtungen offen. Valley wird zurzeit als 1.300 mal 1.200 Meter großes Erkundungsgebiet mit einer Kupfer-Gold-Mineralisierung beschrieben, die sich in dioritischen Porphyren und Hornfels-Sedimentgestein bis in Tiefen von 400 bis 550 Metern befindet und in Richtung Nordosten und Südwesten weiterhin offen ist. Zu den Highlights der jüngsten Bohrungen bei Valley zählen:

*99,4 Meter (52,5 bis 151,9 Meter) mit durchschnittlich 0,69 % Kupfer und 0,40 g/t Gold (0,93 % Kupferäquivalent) innerhalb einer mächtigeren Zone von 459,2 Metern (14,1 bis 473,3 Meter) mit durchschnittlich 0,47 % Kupfer und 0,21 g/t Gold (0,59 % Kupferäquivalent)

*56,0 Meter (97,2 bis 153,2 Meter) mit durchschnittlich 0,72 % Kupfer und 0,32 g/t Gold (0,91 % Kupferäquivalent) innerhalb einer mächtigeren Zone von 410,5 Metern (3,2 bis 413,7 Meter) mit durchschnittlich 0,43 % Kupfer und 0,18 g/t Gold (0,54 % Kupferäquivalent)

*134,5 Meter (199,4 bis 333,9 Meter) mit durchschnittlich 0,57 % Kupfer und 0,28 g/t Gold (0,74 % Kupferäquivalent) innerhalb einer Zone von 462,3 Metern (70,7 bis 533,0 Meter) mit durchschnittlich 0,41 % Kupfer und 0,19 g/t Gold (0,52 % Kupferäquivalent)

In den anderen Erkundungsgebieten werden die Explorationsbohrungen fortgesetzt, um weitere porphyrische Alterationen und Kupfer-Gold-Mineralisierungen zu identifizieren. Im Konzessionsgebiet sind zurzeit drei Diamantbohrgeräte im Einsatz.

Hintergrundinformationen über das Projekt Malmyzh. Malmyzh befindet sich im fernen Osten Russlands, etwa 220 Kilometer nordöstlich der Stadt Khabarovsk und in der Nähe zur chinesischen Grenze. Das Projekt weist eine hervorragende Logistik und Infrastruktur auf, einschließlich Starkstromleitungen, einer asphaltierten Bundesstraße und einer Eisenbahnlinie in der Nähe des Konzessionsgebiets. Auch der Fluss Amur, der direkt mit großen Häfen verbunden ist, ist nur zwei Kilometer von der Projektgrenze entfernt. Das Konzessionsgebiet umfasst zwei Explorations- und Abbaukonzessionen mit einer Größe von insgesamt etwa 150 Quadratkilometern.

IGC besitzt eine 51-Prozent-Beteiligung am Malmyzh-Joint-Venture, während Freeport die übrigen 49 Prozent besitzt (siehe Pressemitteilung von EMX vom 6. September 2012). Das IGC-Team wird von President und CEO Tom Bowens geleitet und umfasst auch wichtiges Personal mit langjähriger Erfahrung mit Explorationen, Entdeckungen und Projekterschließungen in der Russischen Föderation. EMX unterstützt IGC mit Vorgaben für das leitende Management, wobei David Cole als Chairman of the Board of Managers und Michael Winn als Board Manager fungieren, und ist mit 40,96 % aller emittierten und ausstehenden Aktien infolge einer Investition in Höhe von insgesamt 6,8 Millionen US$ ein wichtiger IGC-Aktionär (36,6 % Eigenkapital auf vollständig verwässerter Basis).

Überblick über die Geologie und die Explorationen bei Malmyzh. Die porphyrischen Zentren von Malmyzh kommen als dioritische Stocks vor, die hornfelsalterierte Schluffstein- und Sandsteinsedimentsequenzen durchdrangen. Das Terrain des Projektes besteht aus Tiefreliefhügeln im Tal des Flusses Amur, wo das Festgestein von einer relativ oberflächennahen dünnen Schicht Kolluvium und Alluvium bedeckt ist. Die Anpeilung von Bohrungen war ursprünglich auf geophysikalische und geochemische Anomalien fokussiert und führte zu erfolgreichen Entdeckungen.

Die porphyrische Kupfer-Gold-Mineralisierung umfasst oberflächennahe Zonen (z. B. innerhalb von 0,5 bis 50 Metern unterhalb der Oberfläche) mit variabler Kupferglanzanreicherung, die als chalkopyrithaltige und Chalkopyrit-Bornit-Magnetit-Mineralisierung klassifiziert werden. Die Kupfer-Gold-Mineralisierung kommt in den porphyrischen Intrusionen sowie im hornfelsalterierten und sedimentären Mauergestein vor. Bis dato liegen die endgültigen Untersuchungsergebnisse von 136 Bohrlöchern (etwa 48.000 Meter) dieses Projekts vor. Die jüngsten Bohrergebnisse von IGC sind in der nachfolgenden Tabelle zusammengefasst (frühere Ergebnisse entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung von EMX vom 6. September 2012).

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/Eurasian_051113_Deutsch.pdf

IGCs Explorations- und Bohrprogramme waren bis dato sehr erfolgreich. Über 90 Prozent der Bohrlöcher durchschnitten eine beträchtliche Kupfer-Gold-Mineralisierung (> 0,3 % Kupferäquivalent), und fast 60 Prozent der Bohrlöcher weisen über 20 CuÄq%-Meter (Gehalt mal Mächtigkeit) auf. Von diesen Bohrungen weisen 38 (28 %) über 100 CuÄq%-Meter auf, und von diesen weisen wiederum neun Bohrlöcher (7 %) über 200 CuÄq%-Meter auf (max = 280 CuÄq%-Meter). Im Rahmen des aktuellen Programms wurden über 40 weitere Bohrlöcher gebohrt, deren Untersuchungsergebnisse jedoch noch ausständig sind. Die laufenden Explorationsprogramme des Joint Ventures beinhalten zusätzliche Diamant-, Schnecken- und oberflächennahe Festgesteinsbohrungen sowie geochemische Probennahmen und geophysikalische Untersuchungen.

Erwerb von Shelekhovo. IGC nutzte ein weiteres Mal seine Betriebserfahrung in diesem Land, indem es vor Kurzem das Konzessionsgebiet Shelekhovo erwarb. Shelekhovo ist kein Teil des Malmyzh-Joint-Ventures und wird zu 100 Prozent von IGC kontrolliert. Das Konzessionsgebiet umfasst über 390 Quadratkilometer an vielversprechenden Explorationsgebieten und befindet sich entlang des Abschnitts 150 Kilometer nordöstlich von Malmyzh. Die Geologie wurde regional kartiert, da Sedimentsequenzen aus der Kreide von granodioritischem Gestein durchdrungen wurden. Im Rahmen historischer staatlicher Explorationen wurden mehrere Gold-, Silber- und Kupfervorkommen identifiziert, die mit Quarzerzgängen und Alunit in Zusammenhang stehen. IGC führt noch vor dem Wintereinbruch Erkundungsarbeiten im Konzessionsgebiet durch.

Kommentar zu den Bohrungen, Probennahmen, Untersuchungen und QA/QC. Die Malmyzh-Bohrproben wurden gemäß den anerkannten Standards und Richtlinien von CIM entnommen. Die Proben wurden an Ingiredmet Laboratories nach Irkutsk (Russland) (gemäß GOST ISO/MAC 17025:2000 und ISO 9001:2008 zertifiziert) gesendet, wo sie Untersuchungen und geochemischen Analysen unterzogen wurden. Gold wurde mittels Brandprobe mit AAS-Abschluss analysiert, während die Kupferanalyse mittels Königswasseraufschluss und ICP-AES-Verfahren durchgeführt wurde. IGC führt bei sämtlichen Untersuchungsergebnissen routinemäßige QA/QC-Analysen durch, einschließlich der systematischen Verwendung von zertifiziertem Referenzmaterial sowie von Leerproben und Feldduplikaten. EMX hat den Bohrkern und die QA/QC-Ergebnisse geprüft und unabhängige Feldprüfungen sowie detaillierte Check-Probennahmen durchgeführt, um die Ergebnisse von IGC zu bestätigen.

Über EMX.

Eurasian ist ein weltweit operierendes Gold- und Kupferexplorationsunternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, mit Hilfe eines auf Partnerschaftsprojekten beruhenden Geschäftsmodells die aussichtsreichsten und noch wenig erschlossenen Mineralgürtel der Welt zu explorieren. Eurasian generiert seine Einkünfte aus dem Erwerb von Basisprojekten, strategischen Akquisitionen und den Ausbau seiner Beteiligungen.

Herr Dean D. Turner (CPG), ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 und ein Berater des Unternehmens, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft, verifiziert und freigegeben.

-30-

Nähere Informationen erhalten Sie über:

David M. ColeScott Close

President & Chief Executive OfficerDirector of Investor Relations

Tel: (303) 979-6666Tel: (303) 973-8585

E-Mail: Dave@EurasianMinerals.comE-Mail: SClose@EurasianMinerals.com

Website: www.EurasianMinerals.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie 'schätzen', 'beabsichtigen', 'erwarten', 'werden' und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen von Eurasian wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Ungewissheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Ungewissheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements des Unternehmens für die am 30. Juni 2013 endenden sechs Monate (die 'MD&A') und im jüngsten Jahresbericht für das am 31. Dezember 2012 endende Jahr (der 'AIF') angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen, einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens, sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:

http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=29212

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:

http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de∈=CA29843R1001

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender

verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu Goldpreis Rohstoff

  • 1.290,00 USD
  • +0,42%
24.04.2014, 17:43, RBS Indikation

Zugehörige Derivate auf Goldpreis (Spo... (25.699)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Goldpreis" wird sich in absehbarer Zeit nicht verändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Goldpreis"-Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten