Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

IRW-News: Integra Gold Corp.

IRW-PRESS: Integra Gold Corp.: Integra Gold durchschneidet im Rahmen der ersten Explorationsbohrungen im Zielbereich Nr. 3 Mine einen 3 Meter mächtigen Abschnitt mit 32,32 Gramm Gold pro Tonne

Integra Gold durchschneidet im Rahmen der ersten Explorationsbohrungen im Zielbereich Nr. 3 Mine einen 3 Meter mächtigen Abschnitt mit 32,32 Gramm Gold pro Tonne

Wichtigste Details der Pressemeldung:

*Erweiterung der Erzgänge im Zielbereich Nr. 3 Mine bestätigt

*Weitere wichtige Durchschneidungen:

oM3-13-01A mit 9,62 g/t Au auf 2,00 m

oM3-13-02 mit 10,65 g/t Au auf 1,00 m

oM3-13-06 mit 26,20 g/t Au auf 1,00 m

oM3-13-09 mit 13,55 g/t Au auf 3,00 m

oM3-13-10 mit 32,54 g/t Au auf 1,50 m

*Zielbereich Nr. 3 Mine ist entlang des Streichens und in der Tiefe offen

VANCOUVER, BC: Integra Gold Corp. (TSX-V: ICG) ('Integra' oder das 'Unternehmen') gibt die Ergebnisse der 2013er Herbstbohrungen im Zielbereich Nr. 3 Mine des Lamaque-Goldprojektes in Val-d'Or in der kanadischen Provinz Québec bekannt. Das Unternehmen hat im Rahmen der Bohrungen 4.785 Bohrmeter in 12 Bohrlöchern absolviert.

'Der Zielbereich Nr. 3 Mine ist ein großartiges Ziel, da Teck hier bereits in der Vergangenheit hochgradige Unzen fördern konnte, wobei der Bereich in der Tiefe und in der seitlichen Erweiterung allerdings nie vollständig untersucht wurde bzw. kein vollständiger Abbau stattfand. Im Rahmen der früheren Bohrungen durch Teck am Boden des historischen Schachts in einer senkrechten Tiefe von 215 Metern wurden mehrere hochgradige Erzgänge durchschnitten, die anschließend nicht mehr weiter erkundet wurden. Dieses Ziel ist besonders attraktiv, weil es direkt zwischen zwei der wichtigsten Lagerstätten des Unternehmens - Nr. 4 Plug und der Parallel-Zone - liegt. Nachdem die unterschiedlichen Mineralisierungszonen beim Lamaque-Projekt relativ dicht beieinander liegen, gehen wir davon aus, dass dieselben Förderanlagen verwendet werden können, um in mehrere Zonen gleichzeitig vorzudringen, zu denen auch der Bereich Nr. 3 Mine zählt,' meint President und CEO Stephen de Jong. 'Unser Erfolg in dieser ersten Bohrphase bei diesem Zielbereich zeigt deutlich, die historischen Zonen nach wie vor großes Explorationspotenzial besitzen. Wir sind zuversichtlich, dass wir im Zuge der laufenden Auswertung historischer Archivdaten weitere Entdeckungen bei Lamaque machen werden und weitere Mineralisierungsbereiche, wie die Tiefenerweiterung bei der Nr. 3 Mine, auffinden können.'

2013er Bohrprogramm im Zielbereich Nr. 3 Mine

Nach einer Auswertung des historischen Datenmaterials von Teck hat Integra in 2012 das Potenzial des Zielbereichs Nr. 3 Mine erkannt. Ende der 1960er Jahre wurde von Teck im Zielbereich ein aus mehreren Erzgängen bestehendes System teilweise abgebaut. Es wurden dazu ein kleiner senkrechter Schacht und drei unterirdische Stollen bis in eine senkrechte Tiefe von maximal 215 Meter vorgetrieben. Laut statistischen Bergbaudaten wurden insgesamt 152.015 Tonnen mit einem Goldgehalt von 7,55 g/t bzw. 33.425 Unzen Gold gefördert. Unterhalb des Bodens des kleinen Schachts fand kein Abbau statt, obwohl zahlreiche unter und über Tage gebohrte Löcher auf eine Erweiterung des Erzgangsystems in der Tiefe hingedeutet hatten. Die laut Berichten noch nicht geförderte Goldmineralisierung scheint sich innerhalb von mindestens zwei Zonen zu befinden, die sich ausgehend von den bereits explorierten Gebieten in seitlicher Richtung und in der Tiefe ausdehnen.

Laut einem Bericht aus dem Jahre 1985 schätzte Teck das Ressourcenpotenzial im Zielbereich Nr. 3 Mine auf 250.000 Tonnen mit 8,58 g/t Au, was in etwa 62.500 Unzen Gold entspricht (nicht NI 43-101-konforme Schätzung)*. Die Angaben zu den Ressourcen in den historischen Berichten von Teck wurden nicht testiert oder validiert und sind in der offiziellen Ressourcenbewertung des Unternehmens nicht enthalten.

Das von Integra im Sommer und Herbst 2013 durchgeführte Bohrprogramm hat bestätigt, dass sich das goldhaltige Erzgangsystem im Zielbereich Nr. 3 Mine in der Tiefe ausdehnt, sich möglicherweise aber auch in seitlicher Richtung und in der Tiefe fortsetzt. Die genaue Auswertung ist in naher Zukunft geplant, sobald die vor kurzem entdeckten historischen Daten vollständig ausgewertet und verifiziert wurden. Eine erste Ressourcenschätzung in diesem Zielbereich, mit der die Gesamtressourcen bei Lamaque gesteigert werden sollen, wird voraussichtlich in 2014 erfolgen.

Zu den wichtigsten Bohrergebnissen zählen:

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/IntegraGold_261113_Deutsch.pdf

Eine Tabelle mit den zusammengefassten Probenergebnissen aus den jüngsten Bohrungen finden Sie unter folgendem Link:

http://www.integragold.com/i/pdf/13-11-26_CompositesCompilationMineNo_3.pdf

Die verfügbaren historischen Daten aus dem Zielbereich Nr. 3 Mine wurden bereits in einer Pressemeldung am 31. Juli 2013 veröffentlicht und sind zusammen mit den Plänen, in denen der Standort des Zielbereichs ersichtlich ist, auf der Website des Unternehmens verfügbar.

2013er Bohrprogramm bei Lamaque

Die für 2013 geplanten Bohrungen beim Lamaque-Projekt wurden mittlerweile auf mindestens 25.000 Meter erweitert. Das Unternehmen hat im Rahmen der 2013er Bohrungen in den Zielbereichen Triangle, South Triangle und Nr. 3 Mine bisher 22.629 Meter in 48 Bohrlöchern absolviert.

Projekt- und Unternehmensprofil

Integras Lamaque- Goldprojekt befindet sich im Zentrum des Goldcamps Val-d'Or in der kanadischen Provinz Québec, rund 550 km nordwestlich von Montréal. Québec gilt als eine der besten Bergbauregionen der Welt. Infrastruktur, Arbeitskräfte und Bergbau-Knowhow sind ausreichend vorhanden.

Oberstes Ziel des Unternehmens ist es, weitere Ressourcen im Projekt zu bestätigen und gleichzeitig den Ausbau der bestehenden Ressourcen im Hinblick auf eine Erschließung voranzutreiben. Das Projekt besteht aus zwei Hauptsektoren, dem North Cluster und dem South Cluster. Zum North Cluster gehören die Zonen Parallel, Fortune und die Zielbereiche Nr. 3 und Nr. 5 (Plug), zum South Cluster zählen die Zonen Triangle, Triangle South und der Zielbereich Nr. 4 (Plug), die jeweils rund 1 km voneinander entfernt sind.

Qualifizierter Sachverständiger

Die direkte Aufsicht über das Explorationsprojekt Lamaque haben Hervé Thiboutot P.Eng. - er ist im Unternehmen als Senior Vice-President und qualifizierter Sachverständiger ('QP') gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 verantwortlich -, sowie Alain-Jean Beauregard, P.Geo. und Daniel Gaudreault, P.Eng., Geo. von Géologica Inc. - beide sind unabhängige QP gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101. Der qualifizierte Sachverständige des Unternehmens hat den fachlichen Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft.

Qualitätskontrolle / Qualitätssicherung

Im Rahmen der Projekterschließung findet eine umfassende Qualitätskontrolle statt, bei der aus allen Löchern auch Probenduplikate, Leer- und Normproben entnommen werden. Die Bohrkernproben werden direkt an die Labors von ALS Laboratory Group und Bourlamaque Labs in Val-d'Or zur Aufbereitung und Analyse übermittelt. Im Rahmen der Analyse werden Teilproben zu je 1 Tonne untersucht. Die Goldanalyse erfolgt mittels Brandprobe und Atomabsorption. Proben mit einem Goldgehalt über 5 g/t werden einer gravimetrischen Analyse unterzogen, bei Proben mit sichtbaren Goldanteilen findet eine Metallsiebung statt. Die Analyseergebnisse aus der gravimetrischen Untersuchung und der Metallsiebung werden nach Erhalt für die zusammengesetzten Abschnitte laut Meldung verwendet.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

Stephen de Jong

CEO & President

KONTAKTDATEN

Fragen zum Unternehmen:Chris Gordon E-Mail: chris@integragold.com

Besuchen Sie auch die Website des Unternehmens unter www.integragold.com.

Integra Gold ist auch auf

*Twitter: http://twitter.com/integragoldcorp

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen: Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Aussagen dar. Bei den zukunftsgerichteten Aussagen dieser Pressemeldung hat das Unternehmen bestimmte Faktoren und Annahmen herangezogen, die auf den aktuellen Meinungen und Annahmen des Unternehmens bzw. den dem Unternehmen vorliegenden Informationen basieren. Dazu zählt auch, dass das Unternehmen in der Lage ist, Regierungs- bzw- Behördengenehmigungen zu erhalten, die für den Abschluss der Privatplatzierung und der geplanten Explorationsaktivitäten erforderlich sind; dass das Unternehmen die Privatplatzierung abschließen kann; dass das Unternehmen in der Lage ist, Arbeitskräfte, Anlagen und Geräte sowie Betriebsmittel, wie sie für die Explorationsaktivitäten notwendig sind, in ausreichender Menge und zeitgerecht zu beschaffen; und dass die tatsächlichen Ergebnisse der Explorationsaktivitäten den Erwartungen der Firmenführung entsprechen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass diese Annahmen aufgrund der verfügbaren Informationen angemessen sind, können sich diese als unrichtig erweisen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung unterliegen verschiedenen Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu den entsprechenden Risikofaktoren zählt u.a. dass die Privatplatzierung nicht abgeschlossen werden kann; dass die tatsächlichen Ergebnisse der Explorationsaktivitäten des Unternehmens sich von jenen unterscheiden, die von der Firmenführung erwartet werden; dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, die erforderlichen Regierungsgenehmigungen zu erhalten bzw. nur mit Verzögerung erhält; und dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, die nötigen Anlagen und Betriebsmittel in ausreichender Menge zeitgerecht zu beschaffen. Den Lesern wird empfohlen, diesen zukunftsgerichteten Aussagen nicht vorbehaltslos zu vertrauen. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird gesetzlich gefordert.

*Die historische Schätzung, die in diesem Dokument erwähnt wird, wurde gemäß den CIM-Klassifizierungsrichtlinien für Mineralressourcen und Mineralreserven (CIM Definition Standards on Mineral Resources and Mineral Reserves) laut Vorschrift National Instrument 43-101 ('NI 43-101') erstellt. Das Unternehmen wertet diese historische Schätzung nicht als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven gemäß NI 43-101. Man sollte sich daher nicht auf solche historischen Schätzungen verlassen. Es wurden bisher von keinem qualifizierten Sachverständigen ausreichende Arbeiten durchgeführt, um eine Zuordnung der geschätzten historischen Mineralressourcen zu den aktuellen Mineralressourcen oder Mineralreserven vornehmen zu können.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:

http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=29372

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:

http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de∈=CA45824L1022

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender

verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu Goldpreis Rohstoff

  • 1.284,50 USD
  • -0,03%
23.04.2014, 21:59, RBS Indikation

Zugehörige Derivate auf Goldpreis (Spo... (23.021)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Goldpreis" wird sich in absehbarer Zeit nicht verändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Goldpreis"-Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten