Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

IRW-News: Oracle Mining Corp.

dpa-AFX

IRW-PRESS: Oracle Mining Corp.: Oracle Mining erhält wasserrechtliche Genehmigung für das Projekt Oracle Ridge

Oracle Mining erhält wasserrechtliche Genehmigung für das Projekt Oracle Ridge

Vancouver, British Columbia, 6. März 2013- Oracle Mining Corp. ('Oracle Mining' oder das 'Unternehmen') (TSX: OMN, OTCQX: OMCCF, FRANKFURT: OMC) freut sich bekannt zu geben, dass vom Arizona Department of Environmental Quality ('ADEQ') eine neue wasserrechtliche Genehmigung (Aquifer Protection Permit/'APP') gewährt wurde. Die APP ist Teil einer Reihe von Zulassungen, welche vor der Reaktivierung des Kupferabbauprojekts Oracle Ridge in der Nähe von Tucson/Arizona ('Oracle Ridge') eingeholt werden müssen.

'Der Erhalt der wasserrechtlichen Genehmigung für das Projekt Oracle Ridge ist ein wichtiger Meilenstein für Oracle Mining und unser Techniker- und Beraterteam', sagte Alan Edwards, CEO von Oracle Mining. 'Mit dem Erhalt der Genehmigung nach dem Immissionsschutzgesetz und der wasserrechtlichen Genehmigung hat Oracle Mining im Genehmigungsverfahren für das Projekt seit der Übernahme des früheren Produktionsbetriebs im Jahr 2010 enorme Fortschritte erzielt.'

In der abgeänderten Fassung der APP für das Projekt ist auch der neue Entwurf für die Behandlung der Rückstände vor Ort, der derzeit geprüft wird, enthalten. Im neuen Entwurf ist ein Steuerungs- und Anlagensystem vorgesehen, das dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Dazu zählen auch ein vollständig abgedichtetes Reservoir für die Lagerung der Trockenrückstände, das im Wesentlichen emissionsfrei gestaltet ist, ein Regenwasserableitungssystem und Kontrollbohrlöcher.

Oracle Ridge Mining, LLC ('ORM'), eine 100 %-Tochter von Oracle Mining, hat im September 2011 beim ADEQ um eine rasche Abwicklung des wasserrechtlichen Genehmigungsverfahrens angesucht. Der Antrag wurde vom ADEQ am 5. Oktober 2011 zugelassen. ORM reichte dann am 31. Januar 2012 das Ansuchen um Erteilung einer wasserrechtlichen Genehmigung ein.

Um die neue wasserrechtliche Genehmigung zu erhalten, stellte ORM einen Betrag in Höhe von 2,1 Millionen $ als Sicherheit bereit. Die Summe wurde über eine Bankbürgschaft durch einen Haftpflichtversicherer bereitgestellt, der eine Kaution in Höhe von 40 % des Gesamtwerts der Sicherungssumme fordert.

Im Hinblick auf das Projekt Oracle Ridge wurde noch keine Produktionsentscheidung getroffen. Die Entscheidung hinsichtlich der zukünftigen Produktion hängt davon ab, ob die gesetzlichen Erfordernisse laut National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects ('NI 43-101') erfüllt werden. Dies bedeutet die Durchführung einer neuen Mineralressourcenschätzung und einer Machbarkeitsstudie mit positiven Ergebnissen, die dem Projekt wirtschaftliche und technische Machbarkeit bescheinigen.

Die wissenschaftlichen und technischen Daten in dieser Pressemitteilung wurden von Kevin Francis, SME RM, Vice President Technical Services bei Oracle Mining Corp., in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101 geprüft und genehmigt.

Über Oracle Mining Corp.

Oracle Mining Corp. (TSX: OMN, OTCQX: OMCCF, FRANKFURT: OMC) ist ein in Vancouver (Kanada) ansässiges Unternehmen, das alleiniger Besitzer und Betreiber von Oracle Ridge Mining LLC und der Kupfermine Oracle Ridge 24 km nordöstlich von Tucson (Arizona) ist. Oracle Mining wird von einem erfahrenen Team von Bergbauexperten, die über umfangreiche Betriebs- und Finanzerfahrungen verfügen, geleitet.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Jene Informationen in dieser Pressemitteilung, die nicht auf historischen Fakten beruhen, stellen 'zukunftsgerichtete Informationen' im Sinne der in Kanada geltenden Wertpapiergesetze dar und sind daher mit Risiken und Ungewissheiten behaftet. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Oracle Mining hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den einschlägigen Gesetzen ausdrücklich gefordert. Zukunftsgerichtete Informationen beziehen sich auf Ereignisse oder Leistungen in der Zukunft und spiegeln die Erwartungen oder Annahmen der Unternehmensführung zu zukünftigen Ereignissen wider. In bestimmten Fällen sind zukunftsgerichtete Informationen durch die Verwendung von Begriffen wie 'plant', 'erwartet', 'erwartet nicht', 'wird erwartet', 'budgetiert', 'schätzt', 'prognostiziert', 'beabsichtigt', 'beabsichtigt nicht' oder 'glaubt' zu erkennen bzw. an Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen oder an Aussagen, wonach bestimmte Aktionen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen 'könnten', 'würden' oder 'werden' bzw. deren negativer Form oder vergleichbaren Begriffen. Beispiele für die zukunftsgerichteten Informationen in diesem Dokument sind unter anderem Aussagen zu unseren Plänen und Erwartungen hinsichtlich des Projekts Oracle Ridge, z.B. unsere Explorations- und Erschließungspläne für das Projekt Oracle Ridge, der zeitliche Ablauf und die Fertigstellung der Arbeiten im Projekt Oracle Ridge, die Genehmigungen und behördlichen Vorschriften in Bezug auf solche Pläne, der zeitliche Ablauf und die Fertigstellung unseres Bohrprogramms und Fachberichts mit den entsprechenden Ergebnissen und unsere Meinung, dass wir bei der zeitlichen Planung des Genehmigungsverfahren und bei der Konzeption der Anlagen für die Rückstände und beim Projektentwurf große Fortschritte erzielt haben. Diese zukunftsgerichteten Informationen basieren teilweise auf Annahmen und Faktoren, die sich ändern oder als unrichtig erweisen könnten. Dies könnte dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen direkt bzw. indirekt zum Ausdruck gebracht wurden. Zu solchen Faktoren und Annahmen zählen unter anderem auch unsere Meinung zu den Preisen für Kupfer, Basismetalle und Edelmetalle, der Erfolg der Bohrprogramme, unsere Fähigkeit, die aktuellen und zukünftigen Umwelt-, Sicherheits- und Behördenvorschriften einzuhalten und die Behördengenehmigungen zeitgerecht zu erhalten und dauerhaft zu sichern.

Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen typischerweise bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen direkt oder indirekt genannt wurden. Zu solchen Faktoren zählen unter anderem: unsere Abhängigkeit vom Projekt Oracle Ridge; das Risiko, dass wir unsere Rechte im Rahmen der bestehenden Vereinbarungen, Genehmigungen oder Lizenzen nicht durchsetzen können; dass wir in rechtliche Streitigkeiten mit negativem Ausgang hineingezogen werden; das Risiko, dass sich die Projektparameter durch die Anpassung von Plänen ändern; Risiken in Zusammenhang mit den tatsächlichen Ergebnissen der aktuellen Explorations- und Erschließungsaktivitäten; unsere Erfahrung mit Bergbaubetrieben im Erschließungsstadium; Änderungen bei den Rohstoffpreisen, vor allem den Kupferpreisen; der Erhalt der notwendigen Genehmigungen und Lizenzen; behördliche Änderungen; Risiken in Zusammenhang mit der Unsicherheit bei der zeitlichen Planung, z.B. Verzögerungen bei den behördlichen Genehmigungen bzw. bei Finanzierungen oder bei der Umsetzung der Projekterschließungsstudien. Weiters stehen wir unter dem Einfluss von Umwelt- und Sicherheitsrisiken und Problemen mit den Behörden, wie z.B. höhere Behördenauflagen oder verwaltungsbedingte Verzögerungen, Unfälle, Streitigkeiten mit den Arbeitskräften und andere typische Risiken der Bergbaubranche; Verwässerungen bei den Aktienanteilen aufgrund von Finanztransaktionen; die Verfügbarkeit von Kapital zu annehmbaren Bedingungen bzw. die Verfügbarkeit von Kapital generell; die Verfügbarkeit von Werkstoffen und Maschinen; Einbußen bei den Einnahmen und Produktionsquoten; eine höhere Verschuldung und ein daraus resultierender Zahlungsverzug; der Wettbewerb im Zusammenhang mit dem Erwerb von Konzessionen, Finanzierungen, Fachkräften und Ressourcen; nicht versicherte Risiken; Rechtsmängel; Einflussnahme durch wichtige Aktionäre; Betriebsstätten im Ausland; eine geeignete Infrastruktur in Rechtssystemen, in denen wir tätig sind; Widerstand gegen Bergbauaktivitäten; Wechselkursschwankungen; sowie jene Faktoren, die im Jahresbericht des Unternehmens vom 13. April 2012 für das am 31. Dezember 2011 endende Geschäftsjahr beschrieben und auf SEDAR unter www.sedar.com veröffentlicht werden. Das Unternehmen hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Informationen abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen zukunftsgerichteten Informationen abweichen. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Alex Langer, VP Capital Markets

T: 604-689-9293

T: +1-855-689-9282 (gebührenfrei)

E: info@oracleminingcorp.com

www.oracleminingcorp.com

oder

Jason Mercier, Senior VP Corporate Secretary

T: 604-689-9261

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:

http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=27580

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:

http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de∈=CA68404G1037

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender

verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Kurs zu ORACLE MINING CORP. Aktie

  • 0,03 EUR
  • 0,00%
26.11.2014, 08:20, München

Weitere Werte aus dem Artikel

RM Aktie 160,00 GBp-0,62%

OnVista Analyzer zu ORACLE MINING CORP.

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten