Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Italiens Sportministerin wehrt sich gegen Steuerbetrugs-Vorwürfe

ROM (dpa-AFX) - Italiens deutschstämmige Sportministerin Josefa Idem ist durch eine Steueraffäre unter Druck geraten. Einen Rücktritt schloss die frühere Spitzensportlerin allerdings am Samstag in einer Pressekonferenz aus. Idem wies die Vorwürfe zurück. Sie sei Opfer einer Schmutzkampagne, sagte sie. Der 48-Jährigen wird italienischen Medienberichten zufolge vorgeworfen, Steuern hinterzogen und öffentliche Gelder missbraucht zu haben.

Die Ministerin für Sport und Gleichberechtigung, die erst seit Ende April im Amt ist, soll demnach in ihrem Wohnort Ravenna von 2008 bis 2011 keine Vermögenssteuer für ein Fitnessstudio in ihrem Besitz bezahlt haben. Sie hatte es als ihren Hauptwohnsitz gemeldet, obwohl ihr Mann und ihre Kinder woanders lebten. Erst in diesem Februar, kurz bevor Idem zum ersten Mal für die linke Demokratische Partei (PD) in den Senat gewählt wurde, meldete sie ihren Hauptwohnsitz um.

'Ich werde richtigstellen, was richtigzustellen ist', sagte Idem. 'Ich bin nicht unfehlbar, aber ich bin ein ehrlicher Mensch.' Die aus Nordrhein-Westfalen stammende Kanu-Olympiasiegerin verließ nach den Spielen 1988 das deutsche Team. Sie heiratete ihren Trainer Gugliemo Guerrini und wurde italienische Staatsbürgerin. 2000 holte sie für Italien Olympia-Gold./alv/DP/he

Kurs zu Goldpreis Rohstoff

  • 1.294,80 USD
  • -0,62%
17.04.2014, 21:59, RBS Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

MIB21.613,30 Pkt.+0,36%

Zugehörige Derivate auf Goldpreis (Spo... (22.731)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in Rohstoffe investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie mit geringem Risiko in Rohstoffe investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten