Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Jeder Siebte will mehr für Weihnachtsgeschenke ausgeben

Berlin (dpa) - Jeder siebte Deutsche will einer Umfrage zufolge in diesem Jahr mehr Geld für Weihnachtsgeschenke ausgeben. Im Schnitt liegt das Budget bei 361 Euro, wie die Bank of Scotland mitteilte.

Besonders üppig fällt der Heilige Abend demnach in Sachsen-Anhalt aus: Dort werden Geschenke im Wert von durchschnittlich 432 Euro unter dem Baum liegen. Die Berliner lassen sich das Fest immerhin 410 Euro kosten, die Menschen im Saarland 404 Euro. Besonders sparsam dagegen feiern die Brandenburger mit einem Budget von 278 Euro. Die Niedersachsen geben 326 Euro aus.

Mehr als die Hälfte der Deutschen möchte der Umfrage zufolge für die Weihnachtstage etwa genauso viel ausgeben wie im Vorjahr. 2012 hatte das durchschnittliche Budget bei 345 Euro gelegen. In Hamburg und Berlin allerdings könnten die Einkaufsstraßen vor dem Fest besonders voll werden. In den beiden größten deutschen Städten will gut ein Viertel mehr Geld in Geschenke investieren als zuletzt.

Das Meinungsforschungsinstitut Forsa befragte im Oktober 1650 Erwachsene in ganz Deutschland.

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten