Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

KREDITWÜRDIG: Italienische Banken suchen Ausweg

Börsen-Zeitung

Von Alex Constanze Steinmann *)

Börsen-Zeitung, 20.2.2014

Die Kreditqualität italienischer Banken hat sich in den vergangenen Jahren infolge eines dauerhaft schwachen, oftmals negativen Wirtschaftswachstums massiv verschlechtert. Eine echte Trendwende ist nicht in Sicht, auch für die kommenden Monate fallen die Konjunkturprognosen für Italien sehr verhalten aus. Die Arbeitslosenquote stieg zum Jahresende 2013 auf hohe 13 %, die Jugendarbeitslosigkeit erreichte zuletzt erschreckende 42 %. Der Anteil wertberichtigter Kredite - zu diesen zählen nach Definition der italienischen Zentralbank vier verschiedene Kategorien zahlungsgestörter Darlehen - am Gesamtkreditvolumen kletterte Ende September 2013 auf rund 16 %; vollständige Daten per Jahresende liegen noch nicht vor, die Quote dürfte aber weiter angestiegen sein. Damit zählt die Quote zu den höchsten in Westeuropa, auch wenn die direkte Vergleichbarkeit der ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu MIB Index

  • 18.540,10 Pkt.
  • -0,86%
20.10.2014, 17:30, Mailand

Zugehörige Derivate auf MIB (709)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "MIB" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten