Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Leichtsinn kommt vor dem Knall

Da ich in den nächsten Monaten keine großen Kursgewinne beim deutschen Leitindex, auf der anderen Seite aber auch keinen großen Einbruch am Aktienmarkt erwarte, setze ich mit einer Kombination aus Bonuszertifikate (WKN: VZ1TT4) und Reverse Bonuszertifikate (WKN: UA9NC2) auf eine Seitwärtsbewegung.

Dieses „marktneutrale\" Paar mit dem Dax als Basiswert ist für eine mehr oder minder große Seitwärtsbewegung gedacht, weil die jeweiligen Zertifikate unterschiedlich sind. Bonuszertifikate profitieren von steigenden Kursen, Reverse-Bonusprodukte hingegen von fallenden Notierungen. Mit dieser Kombination erziele ich eine Rendite von gut zehn Prozent, solange das deutsche Börsenbarometer bis zum Ende des Jahres zwischen den Marken 8100 und 11500 Punkten bleibt.

Diese ist bislang meine dritte Kombination dieser Art: Die erste konnte ich nach zwei Monaten mit einem deutlichen Plus verkaufen, die zweite nur mit Verlust, da der Dax im dritten Quartal rasant gestiegen ist. Doch eine Weiterführung der Rally erwarte ich nicht. Dafür zeigen viele marktechnische Indikatoren bereits eine leichte Überhitzung der Märkte an.

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu BLUE Aktie

  • 1,00 USD
  • 0,00%
21.03.2014, 19:16, Nasdaq OTC Bulletin Board

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten