Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Mastercard: Neue Pläne - gibt die 1.900-Prozent-Aktie wieder Gas?

DER AKTIONÄR

Der Kreditkarten-Konzern Mastercard macht Druck für eine schnellere Verbreitung kontaktloser Bezahlsysteme in Deutschland. Mit allen neu aufgestellten Kassen in Geschäften, die Mastercard-Zahlungen akzeptieren, soll ab dem 1. Januar 2015 auch kontaktloses Bezahlen möglich sein.

Wie Mastercard am Dienstag bekannt gegeben hat, werden alte Terminals ausgetauscht oder mit einem Update versehen. Auf diese Weise sollen in Deutschland spätestens ab 2018 alle Terminals für die kontaktlose NFC-Technologie von MasterCard bereit sein.

Die Branche versucht schon länger, den NFC-Nahfunk als Standard für künftige Bezahldienste zu etablieren, auch weil er die Tür zu digitalen Portemonnaies in Smartphones öffnet. In Deutschland kam sie aber bisher nicht weit. Nach Schätzungen sind hierzulande nur etwa fünf Prozent der 700.000 Mastercard-Akzeptanzstellen für das kontaktlose Bezahlen ausgerüstet. In Polen ist es hingegen rund jedes vierte Terminal.

Den vollständigen Artikel bei DER AKTIONÄR lesen

Kurs zu MASTERCARD INC. Aktie

  • 81,60 CHF
  • 0,00%
21.11.2014, 22:40, SIX Swiss Exchange

OnVista Analyzer zu MASTERCARD INC.

Zugehörige Derivate auf MASTERCARD INC... (1.276)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "MASTERCARD INC." wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten