Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Mensch & Maschine etwas vorsichtiger

Börsen-Zeitung

Börsen-Zeitung, 23.7.2013

mic München - Die Mensch und Maschine Software SE setzt ihr Umsatzziel 2013 etwas niedriger an, weil die geplanten ein bis zwei Systemhaus-Akquisitionen in Europa im laufenden Jahr keine Erlöse mehr beisteuern können. Das Unternehmen plant einen Umsatz von 135 bis 140 (i. V. 119) Mill. Euro, wie aus dem Halbjahresbericht hervorgeht. Zum Beginn des Geschäftsjahres waren, vorbehaltlich erfolgreicher Firmenkäufe, rund 150 Mill. Euro anvisiert worden. Ohne diese Akquisitionen, hieß es damals übereinstimmend mit der aktuellen Prognose, würden knapp 140 Mill. Euro erreicht.

Darüber hinaus peilt Mensch und Maschine einen Nettogewinn von 4,5 (3,6) Mill. Euro an. Die Zielsetzung, den operativen Gewinn (Ebitda) von 10 Mill. Euro auf 11 Mill. Euro zu steigern, wird im Halbjahresbericht nicht wiederholt. Stattdessen wird ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Weitere News

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Risiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten