Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Merck erwirbt neue Krebsforschungsprogamme

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck baut sein Krebsforschungsprogramm weiter aus.

Vom US-Biotechunternehmen Vertex Pharmaceuticals übernimmt Merck vier Forschungs- und Entwicklungsprogramme, wie die Hessen am Mittwoch mitteilten. Das Bostoner Unternehmen erhält dafür eine Vorauszahlung über 230 Millionen Dollar sowie Lizenzgebühren auf künftige Umsätze mit Produkten aus diesen Programmen. Merck wird für die Entwicklung und Vermarkung der Programme zuständig sein. Dabei geht es zum zwei Programme, die sich in der klinischen Entwicklung befinden im Bereich DNA-Schäden und Reparatur sowie zwei präklinische Programme unter anderem in der Immuntherapie von Krebs.

Bei der Immuntherapie von Krebs hofft Merck in diesem Jahr in den USA auf eine erste Zulassung seines größten Hoffungsträgers, das Krebsmittel Avelumab, zur Behandlung des metastasierten Merkelzellkarzinoms, eine seltene und bösartige Form des Hautkrebses.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Merck Aktie

  • 107,80 EUR
  • +0,09%
28.04.2017, 17:35, Xetra
Knock-Out Call auf Merck Anzeige
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU9FHU 96,0000 9,5991,111,12
HU90SB 102,0000 19,9380,520,53
HU8MX5 104,0000 31,6220,330,34
weitere Produkte
Knock-Out Put auf Merck
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HY7V1Q open end 116,5000 9,9691,061,07
HY7UW3 open end 112,7547 19,5480,540,55
HY7TJN open end 109,0061 63,2450,160,17
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de. weitere Produkte

OnVista Analyzer zu Merck

Merck auf übergewichten gestuft
kaufen
28
halten
27
verkaufen
1
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Merck (10.823)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten