Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Merkel lehnt Schuldenschnitt für Griechenland erneut ab

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat erneut einen Schuldenschnitt für Griechenland abgelehnt. 'Ich sehe einen Schuldenschnitt für Griechenland nicht', sagte sie in einem Interview mit der 'Frankfurter Allgemeinen Zeitung' (FAZ/Samstagausgabe). Die Kanzlerin zeigte sich erstaunt über entsprechende Diskussionen: 'Ich wundere mich auch immer wieder, mit welcher Sorglosigkeit darüber gesprochen wird. So ein Schritt könnte eine Verunsicherung in anderen Teilen Europas auslösen', warnte die Kanzlerin.

Es habe Einigkeit bestanden, die Lage Griechenlands Ende 2014 oder Anfang 2015 neu zu bewerten, so die Kanzlerin. 'Diesem Zeitplan sollten wir folgen, statt jetzt schon wieder täglich zu spekulieren. Ich beteilige mich jedenfalls nicht daran'.

Merkel räumte allerdings ein, dass es in ihrer Partei auch weiter Debatten über den Kurs der Euro-Rettung geben werde: 'Dass wir über diese zentrale Herausforderung der letzten Jahre immer wieder leidenschaftlich diskutiert haben, ist dem Thema angemessen. Weitere Diskussionen werden folgen.' Sie werde wie bisher klar machen, dass es beim Euro um weit mehr als eine Währung gehe, sagte Merkel. Der Euro stehe symbolhaft für die europäische Einigung und sei ein Zukunftsprojekt in Zeiten der Globalisierung./jkr/jsl/she

Das könnte Sie auch interessieren

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten