Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Merkel will flächendeckend Mindestlöhne - 'Keine weißen Flecken'

BERLIN (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) setzt sich dafür ein, dass es in Deutschland flächendeckend Mindestlöhne gibt. 'Wir haben jetzt immerhin für 13 Branchen Mindestlöhne eingeführt. Wir müssen sehen, dass es überhaupt gar keine weißen Flecken mehr in dem Bereich gibt', sagte sie am Donnerstag in einem Gespräch mit dem Journalisten Stefan Aust für 58 zusammengeschaltete Privatradiosender auf Initiative der Radiozentrale Berlin.

Die SPD fordert einen gesetzlich festgelegten flächendeckenden Mindestlohn. Die Union will dagegen regional- und branchenspezifische Lohnuntergrenzen durch eine Tarifkommission aushandeln lassen. Merkel sagte, das Thema einer guten und fairen Bezahlung bleibe aktuell./du/DP/zb

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten