Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Monsanto zieht Anträge auf Gen-Saatgut zurück

HANDELSBLATT

Der US-Agrarkonzern Monsanto will keine weiteren genveränderten Pflanzen für den Anbau auf Europas Äckern genehmigen lassen. Das Unternehmen wolle alle Anträge auf Anbau-Zulassungen für Genpflanzen in Europa zurückziehen, sagte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag im amerikanischen St. Louis. Es gehe um neue Maissorten, Sojabohnen und bestimmte Rüben. Ausgenommen sei die Maissorte MON810, die in Spanien angebaut wird - derzeit überprüfen die Behörden eine Erneuerung der Anbaugenehmigung.

Bereits Ende Mai hatte ein Unternehmenssprecher gegenüber der Tageszeitung „taz“ erklärt, Monsanto gebe die Lobbyarbeit in Europa auf. Eine Sprecherin ergänzte, Genpflanzen stießen hier auf wenig Akzeptanz.

Weitere News

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten