Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Morgan Stanley einigt sich mit Behörden

Nach JPMorgan hat sich auch die US-Investmentbank Morgan Stanley im Skandal um den Verkauf riskanter Wertpapiere mit den Aufsichtsbehörden geeinigt. Die Ermittlungen werden gegen eine Zahlung von 1,25 Milliarden Dollar eingestellt. Das geht aus Dokumenten des Instituts an die amerikanischen Behörden hervor, die am Dienstagabend veröffentlicht wurden. Das Geld fließt an die Aufseher der beiden halbstaatlichen Hypotheken-Finanzierer Fannie Mae und Freddie Mac, die vor der Finanzkrise die Papiere gekauft haben.

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Kurs zu Morgan Stanley Aktie

  • 21,58 EUR
  • +0,85%
16.04.2014, 09:05, Tradegate

Zugehörige Derivate auf Morgan Stanley (270)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Morgan Stanley" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten