Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Nestle senkt Umsatzausblick - Indischer Maggi-Rückruf und China belasten

dpa-AFX

VEVEY (dpa-AFX) - Der weltgrößte Lebensmittelkonzern Nestle hat nach einem schwächer als erwartet verlaufenen dritten Quartal seine Prognose für das Gesamtjahr gesenkt. "Nach einer guten Leistung in der ersten Hälfte des Jahres wurden wir im dritten Quartal von außergewöhnlichen Ereignissen beeinflusst und in unserer Leistung deutlich beeinträchtigt", sagte Konzernchef Paul Bulcke am Freitag.

Der Rückruf von Maggi-Nudeln in Indien, Anpassungen in der Rabattpolitik in der Hautpflege sowie eine schwächere Entwicklung in China belasteten das Geschäft. In den ersten neun Monaten erzielte der Hersteller von KitKat-Schokoriegeln und Perrier-Wasser einen Umsatz von 64,9 Milliarden Schweizer Franken (68,3 Mrd Euro), was ohne Währungseffekte sowie den Einfluss von Zu- und Verkäufen von 4,2 Prozent entsprach. Analysten und Nestle selbst hatten hier allerdings mehr erwartet. In Berichtswährung lag der Umsatz wegen des starken Franken unter dem Niveau des Vorjahres.

Für das Gesamtjahr sei nun mit einem organischen Wachstum von rund 4,5 Prozent zu rechnen, teilte Nestle mit. Zuvor war der Konzern von rund 5 Prozent ausgegangen. Der währungsbereinigte Gewinn soll ebenfalls zulegen./she/fbr

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Nestlé Aktie

  • 68,70 CHF
  • +0,80%
08.12.2016, 17:30, SIX Swiss Exchange
CitiFirst Blog

OnVista Analyzer zu Nestlé

Nestlé auf übergewichten gestuft
kaufen
31
halten
7
verkaufen
7
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Nestlé (2.548)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Nestlé" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten