Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Netflix-Aktie stürzt ab: Völlig übertrieben, aber verheerend

DER AKTIONÄR TV

Im dritten Quartal steigerte der Streaming-Dienst die Abo-Zahl im Heimatmarkt um 880.000. Damit blieb Netflix deutlich hinter der eigenen Prognose zurück, die lag bei 1,15 Millionen. Wegen hoher Produktions- und Expansionskosten ging der Gewinn im dritten Quartal von 59 auf 29 Millionen Dollar zurück. Der Umsatz stieg von 1,4 auf 1,7 Milliarden Dollar. Martin Weiß, stellv. Chefredakteur vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR warnte schon zuvor vor ungemütlichen Zeiten. Wie ist er jetzt gestimmt?

Hinweis: Die Inhalte von DER AKTIONÄR TV dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des jeweiligen Autors wieder.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Netflix Aktie

  • 122,88 USD
  • -0,29%
09.12.2016, 22:00, Nasdaq

OnVista Analyzer zu Netflix

Netflix auf kaufen gestuft
kaufen
1
halten
0
verkaufen
0
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Netflix (2.923)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Netflix" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten